Der POPSCENE E-Paper Kiosk


Swipe dich durch unsere kostenlosen E-Guides und erlebe Deine Region! Neben POPSCENE findest du hier interessante Broschüren, Leseproben, Magazine aus den Bereichen Tourismus, Kultur, Unterhaltung - multimedial, angereichert mit Fotos, fesselnden Videos und unterhaltsamen Audioclips, für einen faszinierenden Überblick über unsere Region.

Aktuell im POPSCENE E-Paper Kiosk

Aufrufe
vor 2 Jahren

Saarländisches Staatstheater Spielzeitheft 2019/2020

  • Text
  • Kultur
  • Spielzeit
  • Vorstellungstermine
  • Oper
  • Inszenierung
  • Termine
  • Staatstheater
  • Schauspiel
  • Feuerwache
Das saarländisches Staatstheater präsentiert die neue Spielzeit 2019/20 und hat so einiges im Programm! Schaut mal in das Spielzeitheft und sucht euch bei allein 27 Premieren und 4 Uraufführungen etwas Schönes aus.

Schauspiel –

Schauspiel – Wiederaufnahmen ICH, IKONE Produktion des Jungen Ensembles nach Darstellungen der Jeanne d’Arc Wiederaufnahme: Sonntag, 15. September 2019, Alte Feuerwache Wie ist das so? Jung und schon berühmt sein. Was passiert, wenn der Ruhm verblasst? Oder ein tragisches Ereignis die Menschen sehr früh aus dem Leben reißt? Amy Winehouse, Kurt Cobain, James Dean ... Sie alle konnten ihren Ruhm nicht lang genießen. Frankreichs Nationalheilige Jeanne d’Arc wurde gerade einmal 19 Jahre alt. Ihre Geschichte hat sich das Junge Ensemble vorgenommen und geht in einer spannenden Inszenierung der Frage nach, wie das eigentlich so ist mit der Wechselwirkung von Berühmtheit und Bildnis. Weitere Vorstellungstermine in Planung Anlässlich des Bundestreffens der »Jugendclubs an Theatern« steht diese Produktion noch einmal auf dem Spielplan. Mit freundlicher Unterstützung von Nanogate SE 66

Schauspiel – Wiederaufnahmen DIE LEIDEN DES JUNGEN WERTHER Schauspiel nach dem Roman von Johann Wolfgang Goethe Wiederaufnahme: Sonntag, 29. September 2019, Alte Feuerwache Wer kennt das nicht? Dieses erste stürmische Verliebtsein, dieses Verlangen nach dem geliebten Menschen, das uns nicht schlafen lässt und uns jedwede Konzentration raubt. Dazu dieses schier unerträgliche Warten. Auf die nächste WhatsApp, auf die nächste Mail, das auf das nächste Selfie. Jeder Facebook-Eintrag, jeder neue Instagram- Follower wird mal skeptisch, mal freudig registriert. Hatte der junge Werther es damals einfacher? Zu einer Zeit, in der ein Brief so schnell befördert wurde, wie ein Pferd laufen konnte? Und er auf Post seiner Lotte tagelang warten musste? Wir wissen es nicht, und doch verstehen wir Werther, wenn er sagt: »Manchmal sag’ ich mir: Dein Schicksal ist einzig, so ist noch keiner gequält worden. Dann lese ich einen Dichter der Vorzeit, und es ist mir, als sähe ich mein eigenes Herz.« Weitere Vorstellungstermine in Planung 67

E-Paper Kiosk "Erlebe Deine Region"

POPSCENE - Das total umsonste Popkulturmagazin

POPSCENE News