Der POPSCENE E-Paper Kiosk


Swipe dich durch unsere kostenlosen E-Guides und erlebe Deine Region! Neben POPSCENE findest du hier interessante Broschüren, Leseproben, Magazine aus den Bereichen Tourismus, Kultur, Unterhaltung - multimedial, angereichert mit Fotos, fesselnden Videos und unterhaltsamen Audioclips, für einen faszinierenden Überblick über unsere Region.

Aktuell im POPSCENE E-Paper Kiosk

Aufrufe
vor 2 Jahren

Saarländisches Staatstheater Spielzeitheft 2019/2020

  • Text
  • Kultur
  • Spielzeit
  • Vorstellungstermine
  • Oper
  • Inszenierung
  • Termine
  • Staatstheater
  • Schauspiel
  • Feuerwache
Das saarländisches Staatstheater präsentiert die neue Spielzeit 2019/20 und hat so einiges im Programm! Schaut mal in das Spielzeitheft und sucht euch bei allein 27 Premieren und 4 Uraufführungen etwas Schönes aus.

Vorwort des Publikum,

Vorwort des Publikum, und im Idealfall kommt man mit bislang unbekannten Künstlern und Ensembles in Kontakt. Das ist immer aufregend und bereichernd – auch weil die Einladung eine Wertschätzung darstellt. Ich freue mich sehr, dass in der Spielzeit 2019/2020 das Saarländische Staatsballett zweimal auf Reisen geht: nach Heilbronn und nach Bonn. Beide Male zeigen wir meine neue Choreographie »Prometheus«. Gerade dass wir das Stück im kommenden Jahr in Bonn im Rahmen der Feierlichkeiten zu Beethovens 250. Geburtstag zeigen, stellt eine Ehre dar – für mich und speziell das Saarländische Staatstheater und seine Ballettkompanie. Stijn Celis Ballettdirektor Das Alter spielt keine Rolle Das Junge Staatstheater möchte Schnittstelle sein zwischen Theater und Zuschauern – und Schulen dabei unterstützen, neue Wege des Lernens zu erschließen. Unser Angebot reicht vom ersten musikalischen Erlebnis durch Mitmusizieren für Kinder über neue persönliche Erfahrungen in Workshops bis hin zur Befähigung zur kritischen Auseinandersetzung mit Theater, Gesellschaft und Kunst. Das Alter spielt dabei keine Rolle. »Jung« bedeutet für uns nicht nur jung an Jahren, sondern auch frisch und neu. Junggebliebene jeden Alters und jeglicher Herkunft erarbeiten im Saarländischen Staatstheater mit Künstler*innen und Theaterpädagog*innen eigene Produktionen und wirken in Profi-Inszenierungen mit. Seit seiner Gründung 2017 waren bereits 170 Saarländer*innen an Bürgerprojekten des ensemble4 beteiligt. Die Angebote erfüllen einen tiefgreifenden Wunsch nach Teilhabe an Kultur und öffnen das Theater für die Inhalte und Themen der Region. Das Theater ist somit nicht nur Institution für Verhandlungen über Gesellschaft, sondern eröffnet Räume zur Mündigkeit jedes Einzelnen und zur persönlichen Entfaltung. Dieser demokratische Gedanke ist uns ein Anliegen, denn Theater kann eine Menge bewegen und fordert jeden Einzelnen von uns heraus, sich zu beteiligen. Luca Pauer Leitung Junges Staatstheater und sparte4 Theater wird wieder dringlicher Auch in dieser Spielzeit will die sparte4 ihren Ruf als Hort für Gegenwartsliteratur untermauern. Einen Spielplan zu gestalten, obendrein für eine Spielstätte, die sich selbst als dialogisch, offen und unmittelbar begreift, ist eine sehr beglückende Arbeit – auch, weil wir den üblichen Kanon der Großen Häuser, der »Paläste«, getrost beiseitelassen dürfen, um uns auf die Suche zu machen nach Theater im Jetzt, im Heute, in der »Hütte«, wenn man so will. Dabei müssen wir uns natürlich immer auch die Frage gefallen lassen, wer wir sind, wer wir waren und wo wir sein möchten, und nicht immer kann uns die Antwort schmecken. Die Fragestellung schon gar nicht. Georg Büchner, Noah Haidle, Olivia Wenzel, Bonn Park und Ludwig Harig heißen die Autor*innen in dieser Saison, und sie sowie uns alle eint die Frage nach Identität, unserem Leben, dem Leben in der Fiktion, im Internet, im Serienwahn, aber auch dem Leben in der Revolte oder sogar im Untergang. Theater wird wieder dringlicher. Sowohl die Setzung als auch der Besuch. Auch dafür steht die sparte4: Impulse zu geben, um den Dialog nicht abreißen zu lassen. Thorsten Köhler Leitung sparte4 8

SAARLÄNDISCHES STAATSTHEATER 9

E-Paper Kiosk "Erlebe Deine Region"

POPSCENE - Das total umsonste Popkulturmagazin

POPSCENE News