Der POPSCENE E-Paper Kiosk

Swipe dich durch unsere kostenlosen E-Guides und erlebe Deine Region! Neben POPSCENE findest du hier interessante Broschüren, Leseproben, Magazine aus den Bereichen Tourismus, Kultur, Unterhaltung - multimedial, angereichert mit Fotos, fesselnden Videos und unterhaltsamen Audioclips, für einen faszinierenden Überblick über unsere Region.

Aktuell im POPSCENE E-Paper Kiosk

Aufrufe
vor 5 Jahren

saar-scene September 09/15

  • Text
  • Rockhal
  • Musik
  • September
  • Redaktion
  • Album
  • Oktober
  • Veranstalter
  • Luxemburg
  • Termine
  • Bands
  • Sept
  • Saar
Das total umsonste Popkulturmagazin.

8 MODEL MADNESS MONIKA

8 MODEL MADNESS MONIKA TAPIADOR COVERMODEL SEPTEMBER

Bist du tough? Vermindertes Schmerzempfinden, leichtsinniger Wahnsinn… ich werfe mich selbst immer wieder gerne ins kalte Wasser - wenn man das tough nennen möchte - dann ja! Ansonsten bezeichne ich mich selbst aber eher als taumelnder Narr mit verdammt viel Glück! Bei unserem Fotoshooting war vollständiger Köpereinsatz gefragt. Welche Blessuren hast Du davon getragen? Na soo viel Action wie erhofft war ja leider nicht… Heckendornen und nicht erwähnenswerte Kratzer, Hustanfälle von den Magnesiumfackeln. Beim Hangeln am Baum hatte plötzlich die Rinde nachgelassen… da gab’s auch mal nen unsportlichen Plumps aufs Steißbein. Die anderen im Team sind gerade so mit Wespenstichen davon gekommen. Wie lange hat es gedauert, bis der Schlammgeruch vom Shooting verschwunden war? Um ehrlich zu sein… dieser leicht modrige Geruch in der Nase hat sich tatsächlich erst nach etwa 3 Tagen verflüchtigt. Du magst es aber auch ansonsten gerne natürlich und bist viel mit deinem T3 unterwegs. Was war dein bislang größtes Abenteuer? Wie schon erwähnt stürze ich mich gerne in Abenteuer… sei es von einem Nepali Baba aufgegabelt durch den indischen Dschungel zu ziehen oder Surfen in einem Vulkangesteins- Becken auf Fuerteventura. Mein letztes großes Abenteuer war meine „Jungfernfahrt“ mit dem T3, 2200km alleine nach Portugal. Wildcampen inklusive, denn Campingplatz kann ja jeder! Was bedeutet Freiheit für dich? Die absolute Freiheit lässt unser System ja leider nicht zu. Aber in diesem Rahmen gesehen: Für mich bedeutet Freiheit die Möglichkeit, meinen Träumen zu folgen: diese sind weder materiell, noch abhängig von den Erwartungen anderer. Ich lasse mich ungern einschränken. Die persönliche Entscheidungsfreiheit, meine Zeit maximal nach eigenem Ermessen einteilen zu können, hat für mich einen sehr hohen Stellenwert. So habe ich für mich z.Bsp. auch das Solo- Reisen entdeckt: raus aus dem Alltag stehen dir schier unendlich viele Möglichkeiten offen! Von Beruf bist Du Entwicklerin, in deiner Freizeit fährst du Longboard. Was haben die beiden Dinge gemeinsam? Viel gemeinsam wohl nicht. Beides galt bisweilen wohl eher als Männerdomaine, aber die Zeiten ändern sich auch. Ich nutze die Chance und nehme andere Frauen direkt bei der Hand: so engagiere ich mich auch als Coach bei den RailsGirls (Programmier- Workshops speziell für Frauen) oder gebe auch Longboard-Skate-Workshops mit meistens mehr weiblichen als männlichen Teilnehmern. Ansonsten ergänzt sich beides doch super… das Programmieren fordert meine geistige Fitness, während ich mich bei meinen sportlichen Aktivitäten körperlich voll auslassen kann. Worauf kannst du völlig abspacken? Am besten auf DnB- und Jungle-Parties und Punk Rock-Konzerten oder beim Raufen mit Kindern und Hunden :) Interview: Markus Brixius, Model: Monika Tapiador, Foto: Sebastian Blatt Fotografie, Visagistin: Stephanie Gatniejewski. Danke an das Toughrun Team und den Theo!

E-Paper Kiosk "Erlebe Deine Region"

[removed][removed]

POPSCENE - Das total umsonste Popkulturmagazin

POPSCENE News