Der POPSCENE E-Paper Kiosk


Swipe dich durch unsere kostenlosen E-Guides und erlebe Deine Region! Neben POPSCENE findest du hier interessante Broschüren, Leseproben, Magazine aus den Bereichen Tourismus, Kultur, Unterhaltung - multimedial, angereichert mit Fotos, fesselnden Videos und unterhaltsamen Audioclips, für einen faszinierenden Überblick über unsere Region.

Aktuell im POPSCENE E-Paper Kiosk

Aufrufe
vor 4 Jahren

saar-scene September 09/11

  • Text
  • September
  • Musik
  • Album
  • Markus
  • Brixius
  • Bands
  • Buch
  • Knopfler
  • Saarland
  • Eigentlich
Das total umsonste Popkulturmagazin.

CD-TIPP CD-TIPP CD-TIPP

CD-TIPP CD-TIPP CD-TIPP 18 TipPs 16 horsepower mogwai Axel Hacke & Ursula Mauder Rückschau Folk, Country und Cajun - das sind die Zutaten, aus denen David Eugene Edwards und seine Mitstreiter eine unvergleichliche Musik erschufen, mit dem heute höchstens noch das Nachfolgeprojekt Woven Hand Schritt halten kann. 16 Horsepower, das war düstere Musik, gespielt auf allerlei seltsamen Instrumenten, die Edwards im Laufe der Jahre sammelte. Sechs Jahre nach dem Aus wird erneut auf den Nachlass der Band zurückgeblickt. Diesmal wurden zwei CDs gefüllt mit einer von Fans auserkorenen Hit-Sammlung sowie einer Auswahl an B-Seiten und Raritäten - u.a. das tolle „Flowers In My Heart“, 1995 als B-Seite von „Heel On The Shovel“ veröffentlicht. Text: Peter Parker · Bild: Glitterhouse Schon wieder was Neues Eigentlich ist einem das letzte, wirklich beeindruckende Studioalbum der schottischen Postrocker noch im Ohr. Aber irgendwie ist in diesem Jahr ihr künstlerischer Output nicht zu stoppen, so dass sie „Hardcore Will Never Die, But You Will“ nun die „Earth Divsion EP“ folgen lassen. Vier Songs, vier neue Facetten von Mogwai, vier Mal Atem anhalten inklusive Gänsehaut. „Get To France“ ist pure Piano-Hypnose, „Hound Of Winter“ eine Akustikballade mit Gesang (!), „Drunk And Crazy“ ein Electro-Noise- Atmo-Instrumental mit plötzlicher Wendung und „Does This Always Happen?“ ein Klassik/Postrock-Geniestreich. Nicht vergessen: Am 5. November live in der Saarbrücker Garage. Text: Peter Parker · Bild: Rock Action Ein kleiner akustischer Beziehungsberater Axel Hacke ist Axel Hacke, aber seine Frau Paola heißt im wahren Leben Ursula Mauder. Mit der hat der Kolumnist des Magazin der Süddeutschen Zeitung ein ungewöhnliches Hörbuch zusammengestellt. Zum einen mit Liedern, die Mauder singt, zum anderen mit den ironisch-amüsanten, schonungslos den Kern der Sache treffenden Texten, die Hacke liest. Der Untertitel „Geschichten und Songs über die Liebe an guten und schlechten Tagen“ passt. Wenn er auf Geheiß seiner Frau näher am Kino parken soll, obwohl ein Parkplatz zur Hand wäre. Wenn er darüber sinniert, warum sie, Paola, nie die Zahnpasta-Tube senkrecht abstellt. Herrlich ehrlich und nah dran an der Realität der Frau-Mann-Beziehungen. Text: Peter Parker · Bild: Michael Sowa Bereits erschienen. 16 Horsepower „Yours Truly“ (Indigo) Erschient am 09. September. Mogwai „Earth Division EP“ (PIAS/ Rough Trade) Bereits erschienen. Axel Hacke & Ursula Mauder „Das Beste aus meinem Liebesleben“ (Verlag Antje Kunstmann) CD-TIPP BUCHTIPP dvd-tipp Maria Taylor Brenda Stumpf protectors Familienbande Die Backstage-Köchin Die 2. Staffel Maria Taylor ist bekannt von den Saddle Creek-Bands Now It‘s Overhead und Azure Ray sowie Bright Eyes, deren Gast sie in der Vergangenheit öfters war. Sie ist aber längst auch Solomusikerin. „Overlook“ ist ihr bereits viertes Eigenwerk, und es ist ihr bis dato wohl bestes. Die Songs verspüren eine innere Ruhe und viel Melancholie gepaart mit Grandesse und Perfektion. Ganz sanft ist „Idle Mind“ geworden, dezent rockiger „In A Bad Way“. Ein tolles Album einer sehr begnadeten Singer-Songwriterin, die sich im Folk und Country heimisch fühlt. Unterstützt wurde sie von ihrem Bruder Macey und ihrer Schwester Kate. Text: Peter Parker · Bild: Affairs Of The Heart „Meine wilden Jahre als Backstage- Köchin“, heißt der Zusatz zum Titel dieses Buches. Geschrieben hat es Brenda Stumpf, die 1983, mit 23 Jahren, das Angebot annahm, in der Bochumer Zeche für die dort gastierenden Musiker zu kochen. Von ihr bekocht wurden u.a. Tina Turner, Depeche Mode, Run DMC, Tears For Fears, Die Ärzte und Herbert Grönemeyer. In ihren Kochmemoiren erfährt man, dass bei Metal-Konzerten überdurchschnittlich viel Hackfleischsoße vertilgt wurde. Nicht nur in Kombination mit Nudeln, sondern auch über zwei heiße, krosse Toastscheiben gekippt und mit Käse garniert. Kulinarisch eher fragwürdig. Gleiches gilt für das Gebaren einiger Rapper, die ihr anfangs vier Zentimeter dickes Rumpsteak fußsohlenähnlich durchgebraten verspeisten. Grausam, aber amüsant. Text: Peter Parker · Bild: Knaur Die „Protectors“ gehören einer Spezialeinheit an, die VIPs beschützt. Kein leichter Job, sich für andere ins Kreuzfeuer zu begeben. Nicht immer gehen diese Missionen glatt - ob in Islamabad oder in ihrer dänischen Heimat. Dass beim Versuch, einen VIP zu schützen, auch Fehler passieren können, muss das Team um Rasmus, Jonas und Jasmina leider auch erfahren. An Spannung mangelt es der an „Der Adler“ erinnernden dänischen TV Serie nicht. Bei „Protectors - Auf Leben und Tod“ empfiehlt es sich, am Ball zu bleiben. Die einzelnen Folgen sind zwar thematisch abgeschlossen, aber einige Handlungsstränge der Protagonisten ziehen sich durch mehrere Folgen. Text: Peter Parker · Bild: ZDF.enterprises Maria Taylor „Overlook“ (Indigo) Bereits erschienen. Brenda Stumpf „Bratkartoffeln für Tina Turner“ (Knaur Taschenbuch Verlag) Bereits erschienen. „Protectors - Auf Leben und Tod, Staffel 2“ (edel:motion)

uchtipp CD-TIpp cd-tipp Bob Dylan Möfahead Francisca Urio 19 TIPPS Amerika „Der Tag, an dem Bob Dylan durch Saarbrücken fuhr“ ist eine Konzertund Tourdokumentation zu Bob Dylans Neverending-Tour, die ihn im Frühjahr 2009 auch nach Deutschland führte. Im Mittelpunkt der Betrachtung steht das Bob Dylan-Konzert im Rahmen der mit ,,Welcome Amerika“ betitelten Musikfestspiele Saar am 5. April 2009 in Saarbrücken. Das Buch stellt Konzertkritiken, Randgeschichten und Rahmenbedingungen, alle Zahlen, Daten und Fakten sowie zahlreiches unveröffentlichtes Fotomaterial zu Bob Dylans deutschen Auftritten und seiner ,,Fahrt durch Saarbrücken“ in den Fokus. Text und Bild: Schardt Verlag Zauber der Magie Tumber Prollrock? Das ist nichts für eine der weltbesten Mofarock-Gruppen des Universiums, denn sie nehmen ihr Geschäft ernst. Das ist auch ein Grund warum Schwarzkopien des Meisterwerks schon vor der Veröffentlichung in den Dorfdiscos hoch und runter gespielt wurden. Zweistimmige Gitarre, jede Menge Pathos, verspielte Arrangements und herrlich alberne Lyrics, die dann auch noch textlich gut verpackt sind. Sogar der Original Gong aus dem Queen Klassiker Bohemian Rhapsody ist mit an Bord. Eine Reminiszenz, die nicht von ungefähr kommt. „Zauber der Magie“ ist Saar-Revier-Hardrock mit jeder Menge Benzingeschmack. Alles ausgepackt und aufgemotzt, was jemals an deutscher Musik gut war. Text: Markus Brixius · Bild: Band Alpha Girl Als Model, Moderatorin, Moderatorin, Komponistin und Sängerin ist Francisca Urio wahrlich ein „Alpha Girl“. „Alpha Girl“ heißt auch das Debütalbum der deutsch-afrikanischen Powerfrau. Dort gibt es 13 Tracks mit anschmiegsamen R‘n‘B Rythmen, schmissigen Popsongs und kuscheligen Balladen zu hören. Insgesamt hat Francisca Urio mit dem Album den Sprung vom Hingucker zum Hinhörer geschafft, auch wenn das Album erst beim zweiten oder dritten Hinhören seine Klasse entfaltet. Die soulige Nummer „Stomp your Feet“ hat uns jedenfalls auf Anhieb gefallen und mitwippen lassen. Dancefloor-Alarm. Text: Markus Brixius · Bild: Nji-Music (rough trade) Bereits erschienen. www.schardtverlag.de Bereits erschienen. Record und Releaseparty: Kleiner Klub Saarbrücken, Freitag 23. September, ab 19 Uhr, www.myspace.com/mofahead Bereits erschienen. www.francisca-urio.de cd-tipp cd-tipp cd-tipp Jaffa asp Baltic Soul Weekender Echoes Wechselbalg Soul, Funk, Latin, Jazz & Disco Jaffa ist dem lang gehegten Wunsch der holländischen Sängerin und Songschreiberin “Christel Meijer”, Musik mit elektronischem Flair zu machen, entsprungen. Als sie Bekanntschaft mit Phil Martin machte, ergab sich für Christel die Gelegenheit zur Realisation ihrer Vision. Mittlerweile ist das zweite Album des Duos erschienen. Das Ergebnis: eingängige Melodien, quietschende Synths und eingehende Beats. Der Albumtitel „Echoes“ erzählt die Geschichte von einer Person, die mit ihrer Vergangenheit kämpft. Was Jaffy betrifft, so kann die Gruppe in eine gute Zukunft blicken. Text: saar-scene · Bild: Unique Die erfolgreiche deutsche Gothic- Formation ASP hat kürzlich ihre lang ersehnte neue Single mit dem Titel „Wechselbalg“ veröffentlicht. Insgesamt vier neue Songs umfasst die Single. Darunter die Hymne „Wechselbalg“ und ein monumentales, über zwölfminütiges Stück mit dem Titel „Angstkathedrale“, das als Paradebeispiel für die selbst geschaffene musikalische Nische „Gothic Novel Rock“ verstanden werden darf. Mit dem Stück „BaldAnders“ gesellt sich zudem eine Coverversion hinzu: ASP zollen damit einer der Genre-prägenden Mittelalter Rock-Bands aus den Siebzigern Tribut: Ougenweide. Text und Bild: Trisol Music Group (Soulfood) Der Sampler zum größten Soul Festival in Deutschland. Wer im April nicht zum Weissenhäuser Strand schwofen konnte, kann dich den Strand mit diesem Schmuckstück nach Hause holen. Zu hören gibt es Curtis Mayfield, Teddy Pendergrass, Billy Ocean, Leroy Hutson, Lucy Pearl und viele andere. Legt die CD ein, lasst die Badewanne voll laufen, holt euch was Nettes zu Trinken, (wenn möglich jemanden, der Euch mit einem Palmenblatt Luft zufächert), schliesst die Augen und schon seid ihr am Strand. Text: saar-scene · Bild: Unique Bereits erschienen. Unique Records www.myspace.com/jaffamusicechoes Bereits erschienen. www.aspswelten.de Bereits erschienen.

E-Paper Kiosk "Erlebe Deine Region"

POPSCENE - Das total umsonste Popkulturmagazin

POPSCENE News