Der POPSCENE E-Paper Kiosk


Swipe dich durch unsere kostenlosen E-Guides und erlebe Deine Region! Neben POPSCENE findest du hier interessante Broschüren, Leseproben, Magazine aus den Bereichen Tourismus, Kultur, Unterhaltung - multimedial, angereichert mit Fotos, fesselnden Videos und unterhaltsamen Audioclips, für einen faszinierenden Überblick über unsere Region.

Aktuell im POPSCENE E-Paper Kiosk

Aufrufe
vor 5 Jahren

saar-scene Oktober 10/14

  • Text
  • Album
  • Oktober
  • Veranstalter
  • November
  • Musik
  • Rockhal
  • Markus
  • Brixius
  • Kammgarn
  • Erscheint
Das total umsonste Popkulturmagazin.

Bereits erschienen.

Bereits erschienen. Bereits erschienen. KISSIN´ DYNAMITE Eingängiger Sleaze Rock CD-Tipp Schon einmal Dagewesenes (Sleaze Rock) in neuer Verpackung darzustellen gelingt den fünf Schwaben mit „Megalomania“ erneut meisterhaft. ´Guns´schön rosig´ sah die Entwicklung von Kissin´Dynamite seit ihrem Debüt aus dem Jahr 2008 aus, die jetzt im vierten, von Fans und Medien gefeierten Album mit insgesamt 10 Tracks mündet. Man mag darüber streiten, welche Zutat überwiegt, aber was am Ende aus der Mischung von Rock´n Roll, Glam-Rock, Hardrock und Metal entsteht, kann zweifelsfrei begeistern. Nachdem sie u.a. schon im Vorprogramm von Mötley Crue überzeugt haben, geht die Band im Herbst 2014 erneut auf Europatournee. Hier ist ein Quintett am Werk, dass in punkto Songwiriting, Gesang/Instrumentierung und Bühnenpräsenz auch anglo-amerikanische Vorbilder nicht zu scheuen braucht. Auf jeden Fall hat mich „Megalomania“ dazu gebracht, mir meine alten Alben von Faster Pussycat, L.A. Guns wieder aus dem Plattenregal zu holen. Kissin´ Dynamite „Megalomania“ (AFM Records/Soulfood) www.kissindynamite.de Text: Frank Keil Bild: AFM Records CLUESO Überzeugender Songschreiber CD-TIPP „Cello“, im Duett mit Udo Lindenberg gesungen, wurde 2011 zum bisher größten Hit des Thüringers Thomas Hübner alias Clueso. Dabei blickt er in knapp 15 Jahren musikalischer Karriere bereits auf über eine Million verkaufter Tonträger zurück. Dennoch brauchte der Sänger/ Songwriter nach dem letzten Album „An Und Für Sich“ eine kreative Pause und kommt jetzt mit einem einfallsreichen Pop-Rock-Album zurück. „Stadtrandlichter“ wurde von Clueso in Eigenregie geschrieben, produziert und ist zudem das erste Album, dass über sein eigenes Label Text und Ton veröffentlicht wird. Neben der ersten Single „Freidrehen“ tendiert Clueso insgeamt mehr in Richtung Rock´n Roll, was nicht zuletzt daran liegt, dass viele Stücke zusammen mit seiner Band entstanden. Und mit „Sein Song“, einem weiteren Duett mit Udo Lindenberg, wirkt der mehrfach mit der 1 Live Krone ausgezeichnete Thomas Hübner erstaunlich nachdenklich. Clueso „Stadtrandlichter“ (Text und Ton/Universal) www.clueso.de Text: Frank Keil Bild: Text und Ton

Bereits erschienen. Bereits erschienen. RUSTY ROBBER LEGS Räuber auf Abwegen CD-TIPP Franken hat viele Facetten. Dazu gehören seit Sommer 2013 auch die Rusty Robber Legs, ein Quintett gegründet von Pianist/Songwriter Kai Deckelmann (ex-Rawside). Zusammen mit Ö (Cajon), Matthias (Gitarre), Mollo (Waschbrett) und Markus (Kontrabass) präsentiert man auf der aktuellen, in Eigenregie eingespielten Mini-CD „Lounge Punk“ einen stilsicher ausgewählten Mix aus bekannten Punkrock-Songs. Neben „Zu Kalt“ (Slime), „Guns Of Brixton“ (The Clash) und „Winners And Losers“ (Social Distortion), haben aber auch Eigenkompositionen Marke „Never Will Be Done“ Platz bei den Aufnahmen gefunden. Die außergewöhnliche Instrumentierung der Räuberbande sorgt durchweg für einen tanzbaren Akustiksound, dessen Spektrum von entspannt bis explosiv reicht. Zudem verfügen die Rusty Robber Legs dank langjähriger Erfahrung in nahmhaften Bands auch über reichlich Bühnenpräsenz. Und so kann aus dem Szene- Geheimtipp schnell eine überregionale Erfolgsgeschichte werden. Rusty Robber Legs „Lounge Punk“ (Rusty Robber Records) www.rustyrobberlegs.com Text: Frank Keil Bild: Rusty Rober Legs FUNNY VAN DANNEN Poesie des Alltäglichen CD-TIPP Auch mit seinem 14. Album bleibt der außergewöhnliche, deutschsprachige Sänger/ Songwriter aus Berlin seiner ´Poesie des Alltäglichen´ treu. Mit den insgesamt 17 Stücken zwischen „Geile Welt“ über „Gähnen“ und „Sie Ist Nichts Für Dich“ bis hin zu „Auf Die Sterne“ bewegt sich der wortgewandte Liedermacher erneut gekonnt zwischen Komik und Melancholie. Der Erfolg, der sich seit dem Debütalbum „Clubsongs“ (1995) einstellte, ist ihm bis heute treu geblieben. Auch wenn er den Status als Geheimtipp und Newcomer längst hinter sich gelassen hat, ist Funny van Dannen nach wie vor ein Künstler zum Anfassen. Er kann die Welt immer noch in drei Minuten erklären, dieses Mal nicht als Solist, sondern zusammen mit mehreren Musikern. Geblieben ist der außergewöhnliche Charme, sodass man sich dem ´Genie des Trivialen´ auch 2014 kaum entziehen kann. Spätestens dann nicht, wenn man sich Titel wie „Souldiva““ oder „Lonely Stuhlbein“ intensiv anhört. Funny van Dannen „Geile Welt“ (JKP/Warner) www.funny-van-dannen.de Text: Frank Keil Bild: JKP

E-Paper Kiosk "Erlebe Deine Region"

POPSCENE - Das total umsonste Popkulturmagazin

POPSCENE News