Der POPSCENE E-Paper Kiosk

Swipe dich durch unsere kostenlosen E-Guides und erlebe Deine Region! Neben POPSCENE findest du hier interessante Broschüren, Leseproben, Magazine aus den Bereichen Tourismus, Kultur, Unterhaltung - multimedial, angereichert mit Fotos, fesselnden Videos und unterhaltsamen Audioclips, für einen faszinierenden Überblick über unsere Region.

Aktuell im POPSCENE E-Paper Kiosk

Aufrufe
vor 5 Jahren

saar-scene Oktober 10/13

  • Text
  • Oktober
  • Kammgarn
  • Album
  • Musik
  • Brixius
  • Rockhal
  • Veranstalter
  • Termine
  • Buch
  • Kinder
Das total umsonste Popkulturmagazin.

6 titel Children

6 titel Children Children of Bodom of Bodom Halo of Blood Halo of Blood Der finnische Metal Export Schlager kommt auf große Europa Tour. In Saarbrücken wird ein Stopp eingelegt um die Garage zum Beben zu bringen. Mit dem Bassisten Henkka haben wir über ein paar wirklich wichtige Dinge gesprochen! Euer aktuelles Album „Halo of Blood“ hat es in Deutschland auf Platz 18 geschafft. Wie übel wird das Blutvergießen auf der Tour ausfallen? Haha! Wir werden euch in gewohnter Weise „bodomisieren“. Ein paar Überraschungen haben wir aber auf der Bühne parat. Es wird auf jeden Fall spaßig! Der Sensenmann ist nun schon seit Jahren euer treuer Begleiter. Er kommt in den Texten vor und sogar auf den Shirts. Habt ihr schon was fürs Nachleben mit ihm ausgemacht? Nein haben wir nicht. Er ist unser sechstes Bandmitglied. Wir können einfach nicht ohne ihn. Du weißt ja wie es ist. Musikalische Schubladen bedeuten euch nicht viel. Wie würdest Du jemandem, der eure Musik noch nicht kennt beschreiben, was CoB macht? Schmeiß alle Arten von Metal zusammen, mische sie ordentlich durch, nimm die rauen Gesänge raus und pack mehr Melodien rein. Ich denke, das trifft uns ganz gut.

Eure vergangenen Alben waren immer recht unterschiedlich. Wie schafft ihr es, euch nicht zu kopieren und trotzdem wiedererkennbar zu sein? Eine Sache ist uns immer wichtig gewesen: Bei der Musik werden keine Kompromisse gemacht und wir versuchen nicht daran zu denken, was andere von uns erwarten würden. So sind wir und so haben wir auch die Band gegründet. Somit gibt es keine Hindernisse im kreativen Prozess. Musik kennt keine Grenzen, schätze ich. Das ist unsere Halloween Ausgabe. Hast Du einen Lieblings-Horror Film? Hmm. The Conjuring „Die Heimsuchung“. Der ist kürzlich erschienen. Wir haben den Film in Conneticut gesehen, ca. 20 Meilen von dem Ort entfernt in dem dem der Film gespielt hat. Das war schon ein bisschen creepy. Interview: Markus Brixius Bild: Band / Jarmo Katila >> zum Video „Amen & Attack“ Garage Saarbrücken, Donnerstag 17. Oktober, ab 19 Uhr www.cobhc.com

E-Paper Kiosk "Erlebe Deine Region"

[removed][removed]

POPSCENE - Das total umsonste Popkulturmagazin

POPSCENE News