Der POPSCENE E-Paper Kiosk


Swipe dich durch unsere kostenlosen E-Guides und erlebe Deine Region! Neben POPSCENE findest du hier interessante Broschüren, Leseproben, Magazine aus den Bereichen Tourismus, Kultur, Unterhaltung - multimedial, angereichert mit Fotos, fesselnden Videos und unterhaltsamen Audioclips, für einen faszinierenden Überblick über unsere Region.

Aktuell im POPSCENE E-Paper Kiosk

Aufrufe
vor 5 Jahren

saar-scene Oktober 10/12

  • Text
  • Oktober
  • Rockhal
  • Kammgarn
  • Veranstalter
  • Zeit
  • Album
  • Musik
  • Fallador
  • Bands
  • Brixius
Das total umsonste Popkulturmagazin.

8 model madness

8 model madness Covermodel im Oktober Gina Auf welches von Deinen zahlreichen kreativen Hobbies könntest Du gar nicht verzichten und warum? Ganz klar auf das Zeichnen. Da ich schon zeichne seit ich denken kann, ist es einfach ein Teil von mir geworden. Beim Malen gibt es auch keine Grenzen und man kann ganz spontan neue Welten erschaffen, was z.b. bei der Fotografie eher Schwierig ist. Meinen Foto- und Näh-Projekten gehen auch immer handgezeichnete Skizzen voran, darum ist alles was ich tue irgendwie mit der Zeichnung verbunden. Dass es mein Hauptberuf ist, spielt natürlich auch eine wesentliche Rolle!

Du fotografierst vorwiegend Outdoor. Bist Du klaustrophobisch? Ich will mit meinen Fotos meistens Geschichten erzählen oder eine kleine Welt kreieren. Und das funktioniert am besten im Freien, darum bin ich immer auf der Suche nach außergewöhnlichen Locations wie Schlössern und Wäldern. In der Region gibt ja auch wunderschöne Naturkulissen, da wäre es schade sie nicht zu nutzen! Ich arbeite bei meinen Shootings meistens nach einem bestimmten Konzept und kümmere mich selbst um Kostüme und Styling für meine Models. Da ist alles genau durchgeplant, aber das Wetter und die Natur kann man nicht beeinflussen, und so entstehen ganz oft überraschend neue Dinge. Bringt Dich sonst irgendetwas aus der Ruhe? Hauswinkelspinnen... die essen Menschen. Ganz klar. Wenn Du zufällig in einem Keller die Zeitmaschine finden würdest. In welche Epoche würdest Du zuerst reisen? Ins Rococo zum Shoppen! Dann wäre ich genervt, dass es dort weder Körperhygiene noch W-Lan gibt und mir im Jahr 3000 endlich meinen Roboterkörper kaufen. Was ist Dein Lieblings Horror Film? Alles ohne glitzernde Vampire, z.b. „The Company of Wolves“ und „Jennifer‘s Body“. Ich bin auch ein großer Tim Burton-Fan und Filme inspirieren mich sehr in meiner Arbeit. Welche Musik hörst Du? Alles was rockt und E-Gitarren enthält. Vor allem Metal, J-Rock und Riot Grrrl. Für kitschige Musicals bin ich aber auch immer zu haben. Ich finde es toll, dass Kunst und Musik so oft miteinander verschmelzen. So habe ich schon oft mit Musikmagazinen und Bands zusammen gearbeitet und auf meiner nächsten Vernissage werden auch zwei Konzerte stattfinden. Erfinde ein Halloween-Rezept? Drei Kürbisse, zwei Liter Kunstblut, eine Plastikfledermaus und Zucker. Alles in den Mixer geben und mit Konfetti bestreuen. Ob‘s auch schmeckt kann ich leider nicht garantieren. Was machst Du an Halloween? Ich flüchte aus dem Saarland und Quäle die Menschen mit dem Anblick meines halbfertigen Ziggy Stardust- Kostüms! Halloween ist für mich wie Weihnachten und ich versuche immer möglichst viele tolle Partys und Veranstaltungen mit zu nehmen. Man muss ja schließlich kompensieren, dass unsere Vorfahren an diesem Tag aus Angst vor dem Geistervolk niemals das Haus verließen. Interview: Markus Brixius · Bild: Gina Wetzel

E-Paper Kiosk "Erlebe Deine Region"

POPSCENE - Das total umsonste Popkulturmagazin

POPSCENE News