Der POPSCENE E-Paper Kiosk


Swipe dich durch unsere kostenlosen E-Guides und erlebe Deine Region! Neben POPSCENE findest du hier interessante Broschüren, Leseproben, Magazine aus den Bereichen Tourismus, Kultur, Unterhaltung - multimedial, angereichert mit Fotos, fesselnden Videos und unterhaltsamen Audioclips, für einen faszinierenden Überblick über unsere Region.

Aktuell im POPSCENE E-Paper Kiosk

Aufrufe
vor 5 Jahren

saar-scene Oktober 10/12

  • Text
  • Oktober
  • Rockhal
  • Kammgarn
  • Veranstalter
  • Zeit
  • Album
  • Musik
  • Fallador
  • Bands
  • Brixius
Das total umsonste Popkulturmagazin.

eromed

eromed Erotik-Fachgeschäft feiert Geburtstag und du bist eingeladen! Am 13.10.12 ab 15.00 Uhr mit erotischen Leckereien, tollen Specials und einem heißen Programm, das du dir nicht entgehen lassen solltest. Komm vorbei! Jetzt auch im Nachbarhaus! Trierer Straße 58-62 | 66111 Saarbrücken Öffnungszeiten: Mo-Sa 09:00 - 20:00 h Tel: 0681-5897200 | www.eromed.de

diSc Golf & SoccerGolf Neue Trends auf sattem Grün Text und Bild: Hobbymap 45 hobby d er klassische Golfsport wird oft als elitärer Altherrensport bezeichnet. Auch wenn es sich bei dieser Meinung vielmehr um ein Vorurteil handelt, so ist Golf doch sicher nicht das typische Hobby für Jedermann. Ein Golfplatz, eine Clubmitgliedschaft und eine auch nicht ganz billige Golf-Ausrüstung sind der Grund, warum die meisten von uns noch kein Handicap haben. Zwei Alternativen, die das Spielprinzip des Golfs übernehmen und mit den beliebten Sportgeräten Frisbee-Scheibe und Fußball kombinieren, sind die Hobbys Disc Golf und Soccergolf. Sowohl beim Disc Golf als auch beim Soccergolf versucht der Spieler von einem festgelegten Standort aus ein bestimmtes Ziel zu treffen. Beim Disc Golf ist das ein in ca. 70 cm Höhe angebrachter Metallkorb, in den die Frisbee-Scheibe mit möglichst wenigen Versuchen geworfen werden muss. Diese Metallkörbe sind auf speziell für Disc Golf angelegten Kursen fest montiert oder werden von den Spielern in Parks und auf Grünflächen selber für die Zeit des Spiels aufgestellt. Geworfen wird mit handelsüblichen Frisbee-Scheiben oder – für alle die es professioneller mögen - mit speziellen Golfdiscs, die schwerer, kleiner und aerodynamischer sind. Nicht selten erreichen geübte Spieler mit diesen Scheiben Geschwindigkeiten von über 100 km/h und Weiten von an die 200 Meter. In Deutschland gibt es bereits 40 Disc-Golfplätze auf denen sich mehrere Tausend Hobby-Disc-Golfer und über 600 ambitionierte Turnierspieler regelmäßig einfinden. Anstatt eine Frisbee in einen Korb zu werfen geht es beim Soccergolf darum, einen Fußball mit so wenigen Schüssen wie möglich ins Ziel zu befördern. Dabei kann es sich bei dem Ziel um die verschiedensten Dinge handeln: Netze, Töpfe, Erdlöcher, Reifen, ja sogar der Kofferraum eines Autos kann eines der Ziele sein, die sich auf den üblicherweise 18 Bahnen umfassenden Soccergolf-Kursen befinden. Fünf solcher Kurse gibt es derzeit in Deutschland, jedoch lässt sich ein Soccergolf-Kurs mit einfachen Mittel auch überall schnell improvisieren. Denn wie bei vielen anderen Funsportarten auch, geht es beim Soccergolf mehr um den Spaß an der Sache als um die perfekte Location. Trotz des ausgeprägten Funsportcharakters und der sehr familiären Szene gibt es bei beiden Hobbys mittlerweile auch regelmäßige Turnierserien und sogar Weltmeisterschaften. Und Deutschland wird dabei würdig vertreten: Im Soccergolf holte sich der Deutsche Alex Kober dieses Jahr den Weltmeistertitel und mit Simon Lizotte haben wir jetzt sogar den ersten Deutschen Disc Golfer der sein Glück als Profi in den USA versuchen will. Wir drücken die Daumen! www.hobbymap.de

E-Paper Kiosk "Erlebe Deine Region"

POPSCENE - Das total umsonste Popkulturmagazin

POPSCENE News