Der POPSCENE E-Paper Kiosk


Swipe dich durch unsere kostenlosen E-Guides und erlebe Deine Region! Neben POPSCENE findest du hier interessante Broschüren, Leseproben, Magazine aus den Bereichen Tourismus, Kultur, Unterhaltung - multimedial, angereichert mit Fotos, fesselnden Videos und unterhaltsamen Audioclips, für einen faszinierenden Überblick über unsere Region.

Aktuell im POPSCENE E-Paper Kiosk

Aufrufe
vor 5 Jahren

saar-scene Oktober 08/10

  • Text
  • Oktober
  • Musik
  • Tipp
  • Bands
  • Markus
  • Brixius
  • Rockhal
  • Staab
  • Album
  • Cora
Das total umsonste Popkulturmagazin.

Boyzone 8 Der gayldene

Boyzone 8 Der gayldene Oktober Bunt wie das Herbstlaub – die Saarbrücker Schwulenszene Ehrlich gesagt, bin ich ja ganz froh, dass jetzt der Oktober kommt. Dann kann wenigstens das Herbstlaub ein wenig Buntes in den tristen Saarbrücker Alltag bringen. Denn bei dem, was unsere Stadtplaner jüngst auf die wackeligen Beine gestellt haben, überkommen mich akute Anfälle von Narkolepsie: Zum einen: Die Abschaffung der Außenverkaufsflächen in der Bahnhofstraße. Ich nehme an, damit alle ohne Ablenkung im Stechschritt in die neue Europa-Galerie (deren Eröffnung scheinbar jede Minute bevorsteht) durchstarten können, um dort die zu erwartenden Leerstände zu besichtigen. Zum anderen die gefühlten 8 Millionen Kubikmeter feinsten Zementes, die die Berliner Promenade noch lebloser als zuvor gemacht haben. Die einzigen, die ein bisschen Schwung ins Leben der Landeshauptstadt bringen, sind mal wieder die Schwulen. Und zwar ins Nachtleben: Team Sven in der Madame öffnet unter der Woche jetzt schon um 18.00 Uhr, und hält sonntags ab 15.00 Uhr Kaffee und Kuchen für uns bereit. Und so lange sich noch ein Sonnenstrahl in die Mainzerstraße verirrt, gibt es auch noch Außenbestuhlung. Damit die Frischluftbegeisterten unter den Gästinnen nicht zu Eis-Schwestern werden, werden sogar Deckchen gereicht. So kann auch im dünnsten Leibchen der Überlebenswille gesichert werden. Zudem darf noch wild spekuliert werden, wie die Dame der Madame dekorationstechnisch auf den Jahreszeitenwechsel reagieren wird! Einraum-ein Traum! Nur wenige Meterchen die Straße runter, in der Mainzerstraße 27, hat Mark (ehemaliger Geschäftsführer der „Mademoiselle“) das „Einraum“ übernommen und ganz ins Zeichen der Regenbogenflagge gestellt. Wie der Name schon vermuten lässt, handelt sich hier nicht um ein Etablissement, dessen Ausmaße an Buckingham-Palace erinnern, sondern eher um ein Modell der Kategorie „klein aber fein“. Gar nicht so klein, aber auch extrem fein sind die selbstgemachten Cocktails des Hauses, die ..bei dem, was unsere Stadtplaner jüngst auf die wackeligen Beine gestellt haben, überkommen mich akute Anfälle von Narkolepsie Mark eigenhändig und frisch zubereitet und ab schlappen vier Euro anbietet. Der wohl jüngste unter den Saarbrücker Szenewirten ist so zu sagen ein Reimport. In der fünften Klasse hat ihn die Karriere seiner Eltern vom Saarbrücker Rotenbühl in die USA verschleppt, wo er in Florida BWL studiert und parallel dazu acht Jahre in Diskotheken gejobbt hat. All diese Erfahrung kanalisiert er jetzt in einem Raum, eben im „Einraum“. An den Wochentagen gibt’s hier Lounge- oder Jazzmusik, an den Wochenenden House- manchmal sogar mit DJ. Abgerundet wird das Ganze durch die immer passende Beleuchtung, dank modernster LED-Technik. Wer es weniger loungig und eher rustikal liebt, bleibt auf der Straßenseite und geht ein paar Häuser weiter. Im Boots laufen nicht nur neue Filmchen, in denen sich - meist sehr junge –Männer aufmerksam um das gegenseitige Wohlergehen bemühen. Nein – es ist auch renoviert worden. Bar-Bereich, Toiletten, Dark-Area – alles ist neu. Natürlich in schummrigen Schwarz- und Grautönen und natürlich abwaschbar! Wer, wie die Bäume das Laub, seine Hüllen fallen lassen will ohne zu frieren, ist nach wie vor im XL gut aufgehoben. Nach dem Umzug hat Saarbrückens einzige Gay-Sauna ihre heißen Öfen in der Brebacher Landstraße 15 aufgestellt. Und das XL- Team wäre ja nicht das XL-Team, wenn es den Umzug nicht gleich zum Anlass genommen hätte, einige gaywinnbringende Veränderungen zu etablieren: Zum einen sind da die verlängerten Öffnungszeiten: Freitags wird die Körpertemperatur jetzt von 14.00 Uhr bis 2.00 Uhr erhitzt. Samstags von 14.00 Uhr bis 8.00 Uhr. Die ohnehin schon abwechslungsreiche Saunalandschaft wurde unter anderem durch Whirlpool und Außenterrasse ergänzt. Natürlich ist der neue Laden wesentlich größer als der alte. Also jede Menge Platz zum (Näher) kommen und Schwitzen im stilvollen Ambiente! Text: Dan Zing Kwien Bild:Flickr/Nahkahomo Magazin-Saarscene-05-06.indd 8 24.09.10 00:09

BOYZONE Madame meint... Saarbrücken soll so sein wie Ibiza Der Sommer 2010 neigt sich dem Ende zu und ich habe soviel neue Eindrücke aus Ibiza mitgebracht, so dass ihr euch künftig auf einige Knaller in Saarbrücken freuen könnt. Etwas frischer Südwind kann unserer Landeshaupt nämlich nichts schaden. Mehr Qualität statt Quantität, bessere Parties, variantenreichere DJs und mehr Offenheit. Somit harren wir Cremant-trinkenden Schwestern der Dinge, die da kommen werden: Es kann nur besser werden. Text: Sven Helm Bild: Flickr / Kevin Coles Checkpoint Exil: Leben und Tod Klaus Manns Vortrag von Dieter Strauss über des Leben des Schriftstellers, Antifaschisten und Hitlergegner Klaus Manns Checkpoint Saarbrücken, Mainzerstr. 44 Freitag 1. Oktober ab 19.30 Uhr Patrik 1,5 Skandinavische Filmkomödie von Ella Lemhagen. Filmhaus Saarbrücken Freitag 15. Oktober ab 19.30 Uhr Kampf der Geschlechter Warum Lesben und Schwule verdammt gut zusammen passen. Vortrag von Renate Rampf, Bundespressesprecherin des LSVD und Chefredakteurin der Zeitung respekt! Checkpoint Saarbrücken, Mainzerstr. 44 Freitag 22. Oktober ab 19.30 Uhr Magazin-Saarscene-05-06.indd 9 24.09.10 00:09

E-Paper Kiosk "Erlebe Deine Region"

POPSCENE - Das total umsonste Popkulturmagazin

POPSCENE News