Der POPSCENE E-Paper Kiosk


Swipe dich durch unsere kostenlosen E-Guides und erlebe Deine Region! Neben POPSCENE findest du hier interessante Broschüren, Leseproben, Magazine aus den Bereichen Tourismus, Kultur, Unterhaltung - multimedial, angereichert mit Fotos, fesselnden Videos und unterhaltsamen Audioclips, für einen faszinierenden Überblick über unsere Region.

Aktuell im POPSCENE E-Paper Kiosk

Aufrufe
vor 4 Jahren

saar-scene Oktober 03/09

  • Text
  • Oktober
  • Veranstalter
  • Richtig
  • Musik
  • Zeit
  • Deadline
  • Genau
  • Saarland
  • Eigentlich
  • Markus
Das total umsonste Popkulturmagazin

Saarfaces Germaine

Saarfaces Germaine (links), Yazid (rechts), Andreas (Bild). Chefredakteur Andreas Peter war bei dem Interview vakant, Boyzone weil er (und vorwiegend auch seine Frau) ein Kind bekommen haben. Diesmal aber wirklich. Flotter Dreier Das Deadline Magazin – ein saarländischer Exportknüller M anche Kinder haben mehr als zwei Eltern. Das Deadline Magazin hat gleich drei Eltern und zwar Mama Germaine Paulus (Redaktion), Papa 1 Andreas Peter (Chefredakteur & Herausgeber) und Papa 2, der Filmproduzent und Splatterday Night Fever Organisator Yazid Benfeghoul (Herausgeber). Der Entwicklung des Kleinen hat diese Konstellation nicht geschadet. Im Gegenteil: “Das Kind ist mittlerweile fast drei Jahre alt und kann auch schon ganz gut alleine laufen”, ulkt Germaine stolz. Doch der Reihe nach: Entstanden ist das Magazin aus dem schrägen, schwarz-weiß, Ab-18-Splatterfanzine “Gory News”, das teilweise noch mit Schreibmaschine getippt wurde. Mittlerweile ist Deadline eine 132-Seiten starke Instanz im deutschsprachigen Raum in Sachen phantatischer Film, Horror, Mystery, Suspense, Anime, Sci-Fi, Action, Games, Trash und schrägem Humor. Auch von dem Kopierladen-Charme von “Gory News” ist nicht mehr viel übrig. So wurde Deadline bereits mit dem Saarländischen Staatspreis für Design bedacht und ist für den Designpreis der Bundesrepublik Deutschland 2010 nominiert. Bei der Frage nach dem Erfolgsrezept sind sich die Macher einig: Die eigene große Neugier am Thema, fundierte, redaktionelle Arbeit, ein aufgeräumtes Design sowie eine Armee von höchst Halloween findet die Deadline- Crew übrigens doof und aufgesetzt engagierten Mitarbeitern seien die Zutaten des Erfolgs. Gute Mitarbeiter sind auch unbedingt notwendig, wenn man bedenkt, dass pro Ausgabe bis zu 250 Filme besprochen werden, was selbst für die drei eingefleischten Filmfreaks alleine doch ein bisschen viel wäre. Halloween findet die Deadline-Crew übrigens doof und aufgesetzt, sie ließen es sich aber nicht nehmen ein paar Filmempfehlungen für einen Filmabend aus der Hüfte zu schießen, der unter die Haut geht. Also von der Deadline-Redaktion blutwarm empfohlen: Martyrs, Funny Games, Laid to rest, In 3 Tagen bist du tot 2. Und im Kino Antichrist. Text: Markus Brixius Bilder: Moritz Erdt, Deadline ++GEWINNE++ Ein duftes Deadline T-Shirt & ein kostenloses Deadline Jahresabo Teilnahmebedingungen unter www.saar-scene.de >> gewinne www.deadline-magazine.de 26

Splatterday Night Fever Neue Runde für das blutigste Filmfest des Saarlandes U nd es ist mal wieder so weit. Das allhalbjährliche Genrefestival für Freunde und Gönner der etwas härteren Kost steht mit einem dicken Kreuz im Splatterkalender. Und auch diesmal wird angesichts des angekündigten Programms den Zuschauern (insofern sie über 18 sind) garantiert das Popcorn wieder im Hals stecken Unrated – The Movie Das neueste Machwerk der deutschen Splatterkönige Andreas Schnaas und Timo Rose, welches in dieser Splatterday Night Fever Ausgabe Premiere feiert, wird euch sicher wieder den Magen umdrehen. Zu erwarten ist von den Produzenten wieder ein Feuerwerk von extrem blutigen Spezialeffekten. Zur Geschichte: Ein schwuchteliger Regisseur (gespielt von Timo Rose selbst) setzt aus Versehen eine Armee von Zombies und Dämonen frei. Nun müssen der Regisseur und seine bezaubernden Darstellerinnen gegen die höllischen Horden um ihr Leben kämpfen an. Laid to Rest Laid to Rest ist die furchteinflößende Geschichte einer jungen Frau, die mit einer schweren Kopfverletzung in einer gepolsterten Kiste ohne Erinnerung an ihre Identität aufwacht. Schon nach kurzer Zeit findet sie heraus, dass sie offenbar von einem irren Serienkiller entführt wurde und in einem abgeschiedenen Städtchen gefangen ist. Dort muss sie versuchen die Nacht zu überleben und den technisch versierten Killer austricksen, der die Hölle in Bewegung setzt, um zu vollenden, was er angefangen hat. bleiben. Als Gäste werden übrigens die Independent Regisseure Andreas Schnaas und Timo Rose erwartet, die ihren neuen Schocker “Unrated – The Movie” (siehe unten) zum Besten geben. Text: Markus Brixius Le Petit Morte Zehn Stunden trennen sie von Sommer, Sonne und Strand. Simon, dessen blinde Freundin Nina und die aufgeweckte Dodo müssen vor Ihrem Abflug nach Mallorca, in Frankfurt umsteigen. Genug Zeit um noch ein paar Sehenswürdigkeiten zu besuchen. Doch nachdem sie von einem Unbekannten ausgeraubt werden, landen sie zufällig im „Maison de la petite mort“, Schauplatz für die abscheulichen Perversitäten und blutgetränkten Spielchen der High Society. Hausherrin Fabienne und Ihre missratenen Töchter Dominique und Angelique bewirtschaften das Etablissement, wo bestialische Folterungen, ekelerregende Morde und Fieberphantasien unheilbar kranker Hirne, unsere Urlauber erwarten. Gibt es für die Drei ein Entkommen aus der Hölle? Cinestar Saarbrücken, Samstag 3. Oktober www.cinestar.de www.splatterdaynightfever.de Kino in der imension. Jetzt im CineStar Saarbrücken: Digital 3D Cinema im Kinosaal der Extraklasse. Mehr Infos und das aktuelle Programm finden Sie unter www.cinestar.de

E-Paper Kiosk "Erlebe Deine Region"

POPSCENE - Das total umsonste Popkulturmagazin

POPSCENE News