Der POPSCENE E-Paper Kiosk


Swipe dich durch unsere kostenlosen E-Guides und erlebe Deine Region! Neben POPSCENE findest du hier interessante Broschüren, Leseproben, Magazine aus den Bereichen Tourismus, Kultur, Unterhaltung - multimedial, angereichert mit Fotos, fesselnden Videos und unterhaltsamen Audioclips, für einen faszinierenden Überblick über unsere Region.

Aktuell im POPSCENE E-Paper Kiosk

Aufrufe
vor 5 Jahren

saar-scene Oktober 03/09

  • Text
  • Oktober
  • Veranstalter
  • Richtig
  • Musik
  • Zeit
  • Deadline
  • Genau
  • Saarland
  • Eigentlich
  • Markus
Das total umsonste Popkulturmagazin

Das Geht CD TIPP

Das Geht CD TIPP Modeselektor CD TIPP Kings Of Convenience Heftiges Zucken als Körpersprache Norwegische Simon & Garfunkel Mit „Body Language Vol. 8“ ist eines der populärsten deutschen Electro-Duos an den Start gegangen, um allen einfältigen Kopfnickern zu zeigen, dass gebrochene und gerade Beats miteinander vereint, eine schlüssige Geschichte erzählen können. Erstaunlich wie sehr Modeselector dabei dem Grime - Genre huldigen. Da drücken die Dubstep Pioniere ‚Horsepower Productions’ dem Minmal Techno Gott Robert Hood das musikalische Staffelholz in die Hand als würde London direkt neben Detroit liegen. Die schlafwandlerische Sicherheit des Mixes macht ihn zur Pflicht für alle Bassheads, egal aus welchem Lager. Nach fünf Jahren und nach großem Erfolg von Erlend Oyes Sideprojekt ‚The Whitest Boy Alive’ im letzten Jahr, kommt die dritte Platte „Declaration of Dependence“ der Kings Of Convenience ganz still und heimelig um die Ecke gebogen. Die alte Formel von Simon & Garfunkel funzt wieder prächtig. Hier stehen die Stimmen der beiden norwegischen Barden wieder im Zentrum der Songs, die mit akustischen Instrumenten zart umschmeichelt werden. Bei „Mrs Cold“ wird einem ganz warm ums Herz und spätestens bei „Rule My World“ ist man dahin geschmolzen. Eure Eltern und Ihr auch werdet es lieben! Text: Fred Scholl Bild: Get Physical Text: Fred Scholl Bild: EMI Erscheint am 25.09. (Get Physical/RTD) Various Artists – “Body Language Vol. 8” by Modeselektor Erscheint am 02.10. (Source/Virgin/EMI) Kings Of Convenience - „Declaration Of Dependence“ CD TIPP Laura Vane and The Vipertones CD TIPP The Heavy Funk und Soul mit Retroschick Wo Unique draufsteht, ist der Groove drin. Der neue Output von Laura Vane & The Vipertones fällt in die Abteilung neuer Soulsängerinnen wie Alice Russel oder Nicole Willis. Obwohl die Zutaten komplett dem James Brown Cookbook entliehen sind, ist, ist das Songwriting so clever, dass man den Retro - Faktor auch nur als Verpackung nehmen kann. Gute Popsongs überleben in jeder Haut. Schon der erste Titel ‚Roof Off’ weist den Weg in Richtung Sixties. ‚Did It Anyway’ nimmt uns mit nach Motown und zelebriert die Magie von klassischen Backgroundchören und schnittigen Bläserstatements. Die Zitate sind manchmal schon etwas unerhört wie bei „You Give Me What I Want“ das mit dem Intro zu „You Can Leave Your Head On“ startet, aber genau das verwandelt eine öde Rumsitz - Angelegenheit in eine wilde WG Party. Text: Fred Scholl Bild: Unique Bereits erschienen. Laura Vane & the Vipertones (Unique/Groove Attack) The Heavy klingen wie der freche Bruder von Gnarls Barkley und den Gorillaz. In deren Stil jongliert das Quartett, unterstützt durch Mitgliedern der Noisettes, mit HipHop, Soul und Funk. Allerdings fügen die Vier Südengländer zusätzlich noch Rock’n’Roll (“Oh No! Not You Again!”, “No Time”), Blues (“Long Way From Home”), Brass Band- (“Sixteen”) und Spaghetti Western-Musik sowie Streichersequenzen (beides in “Short Change Hero” zu hören) bei. Herauskommt ein irrsinnig genialer Cocktail, der flugs jedwede Trübsal vertreibt. Text: Peter Parker Bild: Counter Records Verwandt mit Gnarls Barkley und den Gorillaz Bereits erschienen. The Heavy “The House That Dirt Built” (Counter Records/Rough Trade) 18

Das Geht DVD TIPP H.P. Lovecrafts Saat des Bösen Hörspieltipp Jack Slaughter Mord und Totschlag auf dem Bauernhof Italien während des Zweiten Weltkriegs: Pietro und Lucia leben mit Alice, Lucias geistig zurückgebliebener Schwester, auf einem isolierten Bauernhof. Eines Tages setzen sie unbeabsichtigt uralte, diabolische Mächte aus dem Inneren der Erde frei. Anfänglich unerklärliche Ereignisse weichen dem blanken Entsetzen. Verfolgt von alptraumhaften Bildern verliert die Familie den Bezug zur Realität und verfällt einer Welt aus Schmerz, Grauen und Tod... Nach der klassischen Novelle „Der Schatten aus dem All“ aus der Feder von Horror-Autor H.P. Lovecraft (RE-ANIMATOR) entstand ein düsteres und knallhartes Horrorhighlight. Hört dem Monsterkiller beim Monster killen zu Jack Slaughter kommt ganz schön `rum - vom Ende der Welt ins Land der Vampire: In Folge 5 wird‘s richtig eng für die Tochter des Lichts. Der böse, böse Prof. Doom belegt ihn mit einem fürchterlichen Fluch, und plötzlich wird Jack von der ganzen Menschheit gejagt - selbst seine Getreuen stellen sich gegen ihn… Aber es scheint sich ja dann doch alles zum Guten zu wenden, denn in Folge 6 müssen sich Jack und seine Freunde einen gar fiesen Blutsauger vom Hals halten - nein, nicht wieder ein untoter Finanzbeamter, sondern einen mit allen Weihwassern gewaschenen und sogar sonnenlichtresistenten (!!!) Vampir. Eine echte Story mit Biss also... Text und Bild: Epix Media Text: Heike Glück Bild: Folgenreich/Universal Music Bereits erschienen Bereits erschienen KINO TIPP Die Päpstin KINO TIPP Durst Im Jahr 814 nach Christi ist Johanna zu einem Leben als Frau verdammt. Ihr Lebensweg scheint vorbestimmt: arbeiten, Kinder kriegen und früh sterben. Doch Johanna lehnt sich auf, gegen den strengen Vater, gegen die Regeln der Kirche, für ihre Überzeugung und ihren Glauben. Denn sie spürt, dass ihre Bestimmung eine andere ist, dass Gott ihr einen anderen Weg weist. Unter dem Namen Bruder Johannes tritt sie als Mann verkleidet ins Benediktinerkloster Fulda ein und lebt dort als heilkundiger und geachteter Arzt. Als ihre wahre Identität droht, aufgedeckt zu werden, flieht sie nach Rom. Immer weiter steigt Johanna in der kirchlichen Hierarchie auf, immer größer wird die Gefahr der Entdeckung. Als Papst Sergius stirbt, wird Johanna zu seinem Nachfolger gewählt... Text und Bild: Constantin Film Erscheint am 29. Oktober www.paepstin.film.de Ein Mannsweib wird zum Papst Preisgekröntes Vampirepos von Park Chan-Wook Sang-hyun, ein katholischer Priester in Südkorea, der vorbildlich sein geistliches Amt verrichtet und helfen will, Menschenleben zu retten, meldet sich freiwillig als Testperson für ein Forschungsprojekt in Afrika, zur Impfstoffentwicklung gegen ein tödliches Virus. Aber das Experiment misslingt: Er wird mit dem Virus infiziert und stirbt, während er im OP eine Infusion mit Blut unbekannter Herkunft erhält. Plötzlich erwacht er wie durch ein Wunder wieder zum Leben. Doch die Bluttransfusion hat ihn in einen Vampir verwandelt. Sang-hyun gerät nun in einen schweren Gewissenskonflikt zwischen der Gier nach Blut und seinem christlichen Glauben, der ihm verbietet zu töten. Aber wenn er nicht überleben kann, ohne menschliches Blut zu trinken, wie kann er es bekommen, ohne töten zu müssen? Text und Bild: MFA FilmDistribution Läuft bereits www.quakelive.com www. - .de 19

E-Paper Kiosk "Erlebe Deine Region"

POPSCENE - Das total umsonste Popkulturmagazin

POPSCENE News