Der POPSCENE E-Paper Kiosk


Swipe dich durch unsere kostenlosen E-Guides und erlebe Deine Region! Neben POPSCENE findest du hier interessante Broschüren, Leseproben, Magazine aus den Bereichen Tourismus, Kultur, Unterhaltung - multimedial, angereichert mit Fotos, fesselnden Videos und unterhaltsamen Audioclips, für einen faszinierenden Überblick über unsere Region.

Aktuell im POPSCENE E-Paper Kiosk

Aufrufe
vor 5 Jahren

saar-scene November 11/14

  • Text
  • Album
  • November
  • Veranstalter
  • Rockhal
  • Kammgarn
  • Musiker
  • Bands
  • Publikum
  • Brixius
  • Termine
Das total umsonste Popkulturmagazin.

Bereits erschienen.

Bereits erschienen. Bereits erschienen. BONNIE „PRINCE“ BILLY Neues aus 2011 CD-Tipp 2Will Oldham alias Bonnie „Prince“ Billy kennt keine Rast. Er veröffentlicht immerzu neue Musik. Dieses Mal ist es das Album „Singer’s Grave A Sea Of Tongues“. Ausschließlich neu sind die Songs nicht. Neun Stücke sind neue Versionen von Liedern des 2011 veröffentlichten Werkes „Wolfroy Goes To Town“ und von damaligen B- Seiten. Waren die Lieder seinerzeit eher spartanisch arrangiert – etwa Akustikgitarre plus Gesang wie in „Time To Be Clear“ – hat Oldham/Billy sie Heuer mit 13 Musikern neu eingespielt. Dabei ist dem umtriebigen Singer-Songwriter manch großartige Aufnahme gelungen: siehe „Quail And Dumpling“ und „Old Match“. Die einzigen neuen Songs, die Balladen „New Black Rich (Tusks)” und „Sailor’s Grave A Sea Of Sheep”, fügen sich nahtlos in diese hörenswerte Songsammlung ein. Bonnie „Prince“ Billy „Singer’s Grave A Sea Of Tongues“ (GoodToGo) Text: Peter Parker Bild: Domino JAMES YORKSTON Freunde versammelt CD-TIPP Wie Oldham/Billy war auch sein schottischer Kollege für sein aktuelles Album nicht alleine im Studio. Als Produzenten hat er Hot Chip- Mitglied Alexis Taylor engagiert. Der ist ebenso Gastmusiker auf „The Cellardyke Recording And Wassailing Society“ wie die schottische Singer/ Songwriterin KT Tunstall, Rob Smoughton (Ex-Hot Chip), Johnny Lynch alias The Pictish Trail und Yorkston langjährige Wegbegleiter Emma Smith und Jon Thorne. Akustikgitarre, Violine, Steeldrum, Vibraphon, Klarinette, Piano, Drumcomputer – das Spektrum an Instrumenten ist groß. Und dennoch sind die Lieder eindeutig Yorkston zuzuordnen. Was auch an seiner markanten Stimme und seinem schottischen Akzent liegt. James Yorkston „The Cellardyke Recording and Wassailing Society“ (Goodtogo) Text: Peter Parker Bild: Domino

Bereits erschienen. Bereits erschienen. KAREN O Alte Lo-Fi-Aufnahmen CD-TIPP Yeah Yeah Yeahs-Frontfrau Karen O hatte bereits vor einigen Jahren – 2009 um genauer zu sein - ein Album veröffentlicht. Für den Film „Wo Die Wilden Kerle Wohnen“ schrieb sie als Karen O And The Kids den Soundtrack („Where The Wild Things Are“). „Crush Songs“ wird jetzt jedoch als ihr erstes offizielles Solowerk vermarktet. Veröffentlicht wurde es auf dem Label des The Strokes-Sängers Julian Casablancas. Das Album ist eine Ansammlung an Herz-Schmerz- Liedern, die Karen O in den Jahren 2006 und 2007 bei sich zuhause und mit keinem großen technischen Aufwand aufnahm. Sie war seinerzeit laut eigener Aussage oft am Boden. Was den recht schrulligen, simpel gestrickten, aber auch faszinierenden Lo-Fi-Aufnahmen unschwer anzuhören ist. Einziges Manko: Mit 25 Minuten ist „Crush Songs“ leider etwas zu kurz geraten. Karen O „Crush Songs“ (Kobalt Label Services/Rough Trade) Text: Peter Parker Bild: Cult Records SCOTT & BAILEY Keine Langeweile in Sicht DVD-TIPP Die Detective Constables Janet Scott, gespielt von Lesley Sharp, und Rachel Bailey (Suranne Jones), haben es in der dritten Staffel von „Scott & Bailey“ wieder mit Morden in der englischen Metropole Manchester zu tun. Mal wird eine Frau mit abgetrenntem Kopf gefunden, mal ein wohlhabender Bürger, dem die Kehle durchgeschnitten wurde. Zwischendurch müssen die Ermittler in ihrem Leben aufräumen: Scott, die ältere, hat sich von ihrem Mann getrennt und will nun ihre Mutter bei sich einziehen lassen, damit ihre Kinder immer versorgt sind. Ihre jüngere Kollegin Bailey ist zwar frisch verheiratet, tut sich aber mit Treue schwer. Außerdem kämpft sie mit ihrer Vergangenheit. Zur Erinnerung: In der vorherigen Staffel hatte ihr Bruder ihren Ex- Freund getötet. Langweilig wird es weder Scott und Bailey noch den Zuschauern. „Scott & Bailey: Stafel 3“ (edel:motion) Text: Peter Parker Bild: ITV

E-Paper Kiosk "Erlebe Deine Region"

POPSCENE - Das total umsonste Popkulturmagazin

POPSCENE News