Der POPSCENE E-Paper Kiosk


Swipe dich durch unsere kostenlosen E-Guides und erlebe Deine Region! Neben POPSCENE findest du hier interessante Broschüren, Leseproben, Magazine aus den Bereichen Tourismus, Kultur, Unterhaltung - multimedial, angereichert mit Fotos, fesselnden Videos und unterhaltsamen Audioclips, für einen faszinierenden Überblick über unsere Region.

Aktuell im POPSCENE E-Paper Kiosk

Aufrufe
vor 4 Jahren

saar-scene Mai 05/11

  • Text
  • Musik
  • Tipp
  • Kammgarn
  • Zeit
  • Buch
  • Juni
  • Veranstalter
  • Bands
  • Album
  • Rockhal
Das total umsonste Popkulturmagazin

Gamezone CRYSIS 2 SHIFT

Gamezone CRYSIS 2 SHIFT 2 UNLEASHED SOCOM: SPECIAL FORCES BATTLE FOR NEW YORK ANGRIFF AUF DEN RACING-THRON AUF RAMBOS SPUREN Der erste Teil von „Crysis“ galt lange Zeit als Titel, der die grafische Überlegenheit von Highend-PCs gegenüber Spielekonsolen unter Beweis stellte. Vergleichsmöglichkeiten gab es damals allerdings keine – der Titel erschien nur für den Computer. In den Genuss von „Crysis 2“ dagegen kommen auch Konsolenbesitzer. Diese müssen aber auch deutliche Abstriche in Kauf nehmen, wenn es um die Optik geht. Was nicht heißen soll, dass das Spiel auf XBox 360 oder PS3 schlecht aussieht. Die Grafik ist auch hier überragend, ein hochgetunter PC liefert aber bessere Ergebnisse. Technisch ist das Spiel über alle Zweifel erhaben und funktioniert zudem in allen Versionen auch in 3D. Die Story dagegen erfüllt nur ihren Zweck, was dank des konstanten Action- Overkills nicht wirklich ins Gewicht fällt. Dieses Mal haben sich die Aliens New York als Ziel auserkoren. Der Spieler muss als Mitglied einer Spezialeinheit die Invasion quasi im Alleingang verhindern. Allerdings nicht, ohne vorher über den allseits beliebten „Nanosuit“ zu stolpern. Der Anzug wurde im Gegensatz zum Vorgänger zwar vereinfacht, bietet aber immer noch entscheidende Vorteile im Gefecht. Neben den Invasoren bekommt ihr es jetzt allerdings auch mit Söldnern zu tun, die den „Nanosuit“ zu seinen Erfindern zurückbringen sollen. Es gibt also alle Hände voll zu tun im Big Apple... Text: Kai Jorzyk / Bild: Electronic Arts Bereits erschienen für PS3, Xbox 360, PC (ab 18 Jahren) „Crysis 2“ (Electronic Arts) Mit dem neuen Teil des „Shift“-Franchises will Publisher EA in der ersten Liga der Racing-Simulationen mitmischen. Der Ableger der sonst eher auf Arcade ausgelegten „Need For Speed“-Reihe weiß tatsächlich auch in einigen Belangen zu überzeugen. Die Auswahl an Fahrzeugen kann sich durchaus sehen lassen und auch die Tuning- Möglichkeiten wissen größtenteils zu überzeugen. Gerade Anfänger dürften aber mit der überaus sensiblen Lenkung Probleme bekommen. Zudem neigen die Fahrzeuge wie bereits im Vorgänger sehr schnell zum Übersteuern. Es wurde zwar etwas nachgebessert, trotzdem kann die Steuerung anfangs oft zum Geduldsspiel gelangen. Hat man sich allerdings an diese Umstände gewöhnt und nennt idealer Weise noch ein Lenkrad sein eigen, weiß „Shift 2 Unleashed“ durchaus zu überzeugen. Gerade, weil sich die Entwickler mit der neu entwickelten Helmkamera ein ganz besonderes Gimmick einfallen haben lassen. Nach kurzer Gewöhnungsphase sorgt die neue Perspektive tatsächlich für ein ungeahnt realistisches Fahrgefühl. Zudem sorgt das bereits aus „Hot Pursuit“ bekannte Community-System „Autolog“ für einen gehörigen Motivationsschub. Fazit: „Shift 2 Unleashed“ muss sich zwar in Sachen Fahrphysik noch den Konkurrenten „Forza“ und „Gran Turismo“ geschlagen geben. In anderen Feldern hat der Racer aber tatsächlich die Nase vorn. Text: Kai Jorzyk / Bild: Electronic Arts Bereits erschienen für PS3, XBox 360, PC (ab 6 Jahren) „Shift 2 Unleashed“ (Electronic Arts) Mit „Special Forces“ erhält Sonys Taktik-Shooter-Reihe einen neuen Ableger. Im Gegensatz zum Vorgänger kann das neue „SOCOM“ sogar wieder mit einer Singleplayer-Kampagne aufwarten. Diese ist zwar recht kurz gehalten, entschädigt aber dafür durch filmreife Action. Die Story: erwartungsgemäß eher Nebensache. Ein fiktives Land in Südostasien droht im Chaos zu versinken. Ein Revolutionär versucht die wichtigste Wasserstraße der Region unter seine Kontrolle zu bringen, um so die Weltwirtschaft zu sabotieren. Als Kommandeur eines internationalen Elite-Eingreif-Teams muss der Spieler die Krise eindämmen – allerdings bleiben ihm dazu nur sechs Tage Zeit. Gut, dass die top ausgebildeten Kameraden einem zur Seite stehen. In mehreren Koop- Missionen können die Plätze der vier Team- Mitglieder übrigens von echten Mitspielern belegt werden. Und wem das immer noch nicht reicht, der kann sich online mit bis zu 32 Gamern ins Multiplayer-Gefecht stürzen. Grafisch mag das neue „SOCOM“ zwar keine Offenbarung sein, kann sich aber durchaus sehen lassen und ist zudem in stereoskopischem 3D spielbar. Ebenfalls optional: die Steuerung mit dem PlayStation-Move-Controller. Diese ermöglicht präziseres Zielen, verhält sich aber bei der Bewegung etwas gewöhnungsbedürftig. Alles in allem also ein gelungener Third-Person-Shooter mit kleinen, aber verschmerzbaren Macken. Text: Kai Jorzyk / Bild: Sony Computer Entertainment Bereits erschienen für PS3 (ab 18 Jahren) „SOCOM: Sepcial Forces“ (Sony Computer Entertainment) Magazin-April-20.indd 20 27.04.11 22:16

Hauptmeister Stylische Frisuren in Wohlfühlatmosphäre Beautyzone Fechinger Bad Wiedereröffnung Seit fast zwei Jahren schon kann man sich in der Johannistraße im Nauwieser-Viertel in absolut toller Atmosphäre einen stylischen Haarschnitt als auch Make-up verpassen lassen. Wie die Jungfrau zum Kind kam die Friseurmeisterin Jennifer Schmidt zu ihrem Beruf, während sie auf einen Studienplatz wartete. Der Job machte ihr aber so großen Spaß, dass sie dabei blieb. Jedoch war für sie klar: „Ich will etwas Besonderes aus meinem Beruf machen.“ Nach ihrer Meisterprüfung 2007 ging sie erstmal für zwei Jahre nach London, wo sie mit Afros bis zu asiatischem Haar mit allem Möglichen konfrontiert wurde - ihrer Kreativität wurden keine Grenzen gesetzt. „Generell gab es dort viel mehr Trends und die Mode war im Vergleich zu hier ein Jahr vorraus“. Hier in Saarbrücken stich Jennifer mit ihren stylischen Outfits hervor. Der Liebe wegen kam sie 2009 zurück ins Saarland und hatte ausreichend persönliche als auch fachliche Kompetenzen gesammelt, um einen eigenen Salon zu eröffnen. Sie rät jungen Friseuren: „Geht mal für eine Zeit weg aus dem Saarland, ins Ausland oder in größere Städte, erweitert euren Horizont, sammelt multikulturelle Erfahrungen...“ In London arbeitete Jennifer im Aveda Institut und setzt auch heute noch bei ihrer Arbeit auf die hochwertigen umweltfreundlichen Produkte und auf die Philosophie der Firma. Das wirkt sich natürlich auch auf die Preise aus, die nicht für jeden erschwinglich sind. Jedoch nimmt man sich im Salon Hauptmeister viel Zeit für jeden einzelnen Kunden und bekommt eine individulle, typgerechte Beratung und tolle Haarschnitte, sodass das Preis-Leistungsverhältnis absolut stimmt. Im Mai 2009 hat die Chefin den Salon alleine eröffnet und hat mittlerweile schon fünf Mitarbeiterinnen u.a. auch Azubis. Zwei von ihnen werden übrigens das Publikum der Model Madness 2011(19. Mai, Garage Saarbrücken) kostenlos aufstylen. Dort könnt ihr schonmal testen, was die Mädels so drauf haben. Text: Isabel Schuster Bild: Cora Staab www.hauptmeister.com Bereits seit 1939 erfrischen sich Jung und Alt im kühlen Nass in Fechingen. Das Schwimmbad, das für damalige Verhältnisse bereits ein sehr schönes Bad war, zog schon immer auch Besucher aus den Nachbargemeinden und aus Saarbrücken an. Nach den Umbauarbeiten erscheint das Bad wieder in neuen Glanz. Das Freibad bietet unter anderem zwei Beach-Volleyballfelder und ein Nichtschwimmerbecken mit Rutsche. Das Hallenbad trumpft unter anderem mit einem Sportbecken und Massagedüsen auf. Zur Neueröffnung sind ab dem 13. Mai drei Tage lang zahlreiche Attraktionen geplant. Im Anschluss an die offizielle Eröffnungsfeier werden für die interessierte Öffentlichkeit Führungen durch das neu gestaltete Bad und die Außenanlagen angeboten. Am zweiten Eröffnungstag steht das Fechinger Bad dann für die Wasserratten zur Verfügung. Hierzu wird die AQUAgentur „H2O-Fun Events“ im Rahmen des attraktiven Unterhaltungsprogramms für kleine und große Badbesucher einen Wasserparcours aufstellen, das Wasser färben und reichlich „Give-Aways“ verteilen. Der dritte Eröffnungstag soll insbesondere die Familien anlocken. Die örtlichen Vereine werden in Aktion treten und ein abwechslungsreiches Programm anbieten, z. B. „Schnuppertauchen“.Für die kleinsten Badegäste tritt der Umweltkasper auf, der den Kids spielerisch beibringen will, wie Wasser gespart und die Umwelt geschützt werden kann. Abenteuerlustige Badegäste können in der Zirkusschule das Jonglieren von Gegenständen lernen. Wer sich traut, kann dann am Ende der Vorführung vor Publikum auftreten. Den Abschluss bildet eine fetzige „Pool-Party“. Text und Bild: Veranstalter Das Bad ist am 14. und 15. Mail 2011 von 9.00 – 20.00 Uhr geöffnet. Der Eintritt ist an beiden Tagen frei! Das Fechinger Bad ist erreichbar mit den Bussen der Linie 120. www. - .de 21 Magazin-April-20.indd 21 27.04.11 22:16

E-Paper Kiosk "Erlebe Deine Region"

POPSCENE - Das total umsonste Popkulturmagazin

POPSCENE News