Der POPSCENE E-Paper Kiosk


Swipe dich durch unsere kostenlosen E-Guides und erlebe Deine Region! Neben POPSCENE findest du hier interessante Broschüren, Leseproben, Magazine aus den Bereichen Tourismus, Kultur, Unterhaltung - multimedial, angereichert mit Fotos, fesselnden Videos und unterhaltsamen Audioclips, für einen faszinierenden Überblick über unsere Region.

Aktuell im POPSCENE E-Paper Kiosk

Aufrufe
vor 5 Jahren

saar-scene Mai 04/10

  • Text
  • Album
  • Bondage
  • Eigentlich
  • Tipp
  • Musik
  • Veranstalter
  • Markus
  • Brixius
  • Leute
  • Schnell
Das total umsonste Popkulturmagazin

SkinZOne Der Tragus Das

SkinZOne Der Tragus Das populärste Piercing am Ohr Ein Tragus ist ein Piercing an der Ohrmuschel. Genauergesagt handelt es sich dabei um den kleinen, dickeren Knorpelteil am Eingang des Gehörkanals. Dieser sollte, wie alle Knorpelpiercings, niemals geschossen werden, da dies ansonsten zu einer Spaltung der Knorpels führen kann. Weiterhin ist mit einer Ohrlochpistole ein steriles Arbeiten und Einsetzen des Schmuckstücks nicht gewährleistet! Für den Einsatz an dem Tragus ist ein kleiner Ball Closure Ring oder auch ein Labret-Stecker geeignet. Allerdings sind Labret-Stecker beim Ersteinsatz mit Überlänge zu berechnen, da es an der Einstichstelle zu einer Schwellung des Gewebes kommen kann. Aus diesem Grund werden Labret- Stecker eher nicht verwendet. Die Ausheilung liegt bei ungefähr zwei bis vier Monaten, eine regelmäßige Desinfektion und Reinigung am Stichkanal ist dabei natürlich vorausgesetzt. Ist das Piercing erst einmal abgeheilt, können anschließend sehr viele Schmuckvarianten eingesetzt werden. Alternativ kann beim Ersteinsatz auch gleich schon ein Schmucksteinchen mit Titanfassung verwendet werden. Das erste Wechseln sollte auch auf jeden Fall von einem Fachmann (Piercer) durchgeführt werden, um zu vermeiden, dass der Stichkanal dabei verletzt wird. Text & Fotos Stefan Bühler/GenerationX 28 Magazin-Saarscene-04-05.indd 28 26.04.10 23:08

FashionZone Ahoi Baby Der Matrosenlook – Sommer zum Anziehen Mit der Sonne kommt der Matrosenlook. Immer wieder. Und das völlig zurecht, denn das maritime Outfit wirkt frisch, sexy, lässig und in fast schon hanseatischer Zurückhaltung niemals protzig. Hier ein bisschen Blau (oder wahlweise auch Rot), da ein bisschen Weiß, alles schön gestreift, ein schicker Exerzierkragen und ein näckisches Knotentuch: Das rockt nicht nur am Yachthafen. Blau ist außerdem nicht nur die Farbe des Meeres, sondern sie steht auch für Ferne, Sehnsucht und Harmonie. Wenn das mal nicht nach Urlaub klingt! Text: Markus Brixius Bild:Unlike Unlike Bruchwiesenstr. 6, SB Öffnungszeiten: Mo, Mi, Do, Fr 13 - 18.30 Uhr Sa: 13 - 18 Uhr Di: geschlossen www.buy-unlike.com Tel: 06 81 - 830 54 80 www. - .de 29 Magazin-Saarscene-04-05.indd 29 26.04.10 23:08

E-Paper Kiosk "Erlebe Deine Region"

POPSCENE - Das total umsonste Popkulturmagazin

POPSCENE News