Der POPSCENE E-Paper Kiosk


Swipe dich durch unsere kostenlosen E-Guides und erlebe Deine Region! Neben POPSCENE findest du hier interessante Broschüren, Leseproben, Magazine aus den Bereichen Tourismus, Kultur, Unterhaltung - multimedial, angereichert mit Fotos, fesselnden Videos und unterhaltsamen Audioclips, für einen faszinierenden Überblick über unsere Region.

Aktuell im POPSCENE E-Paper Kiosk

Aufrufe
vor 4 Jahren

saar-scene Juni 06/13

  • Text
  • Juni
  • Kammgarn
  • Rockhal
  • Veranstalter
  • Brixius
  • Erschienen
  • Bands
  • Zeit
  • Markus
  • Musik
Das total umsonste Popkulturmagazin.

8 MODEL MADNESS COVER

8 MODEL MADNESS COVER MODEL JUNI RINA BAMBINA MODEL MADNESS QUEEN

sich in seiner Haut wohlfühlte und eine gewisse Leichtigkeit ausstrahlte. Dieses Lebensgefühl versuche ich, mit meinen Bildern in die heutige Zeit zu übertragen. Wie bist Du überhaupt auf die Idee gekommen, in der Modelszene anzugreifen? Es hat alles mit einer selbstgekauften Kamera angefangen. Dann hieß es schnell: „Rina, stell dich mal so hin.“ Den Retro-Stil habe ich für mich entdeckt, als ich im Kleiderschrank meiner Oma stöbern durfte. Wer Model Madness Queen werden will, muss als Fotomodel und auf dem Catwalk rocken. Was sind für Dich die Unterschiede dieser beiden Disziplinen? Wenn ich vor der Kamera stehe, zählt nur der eine Augenblick. Der Fotograf drückt den Auslöser, und die Momentaufnahme sieht entweder gut aus, oder eben nicht. Im letzten Fall wird die Aufnahme gelöscht und ist somit schnell vergessen. Wenn ich mich allerdings live vor einem Publikum präsentiere, ist jeder Moment von Bedeutung und trägt zu dem Gesamteindruck meiner Person bei. Die Leute sehen mich so, wie ich bin, ohne Kamerafilter und High-End Retusche. Dein Markenzeichen ist der Pin-Up-Stil. Was gefällt Dir an dem 50‘s Style so gut? Mir gefällt neben der bunten Mode, der rockigen Musik und den tollen Autos vor allem die Menschen und deren Mentalität. Alles erschien etwas lockerer; Models mussten nicht unbedingt groß und dünn sein. Die Hauptsache war, dass man Wie waren Deine Erfahrungen bislang? Ich habe bislang fast ausschließlich positive Erfahrungen sammeln können und bin sehr glücklich und stolz darauf, meinen Traum, Retro-Model zu sein, umsetzen zu können. Was macht für Dich ein guter Fotograf aus? Mir ist wichtig, mit einem Fotografen ein Team bilden zu können. So werden neue Ideen in einer entspannten Atmosphäre kreiert und erfolgreich umgesetzt. Man zieht quasi an einem Strang und unterstützt sich gegenseitig. Wenn Du ein Cupcake sein könntest, wie würde dieser Aussehen? Ich hätte wahrscheinlich ein bisschen von allem. Ich wäre cremig und fluffig und köstlich mit einer Kirsche obendrauf. Interview: Markus Brixius - Bild: Jennifer Scherer www.facebook.com/fanpage.rina www.nouvafotografie.de Einmalig im Saarland CupCake Diner Berliner Promenade • Saarbrücken 50er Jahre Stil und Musik täglich frische leckere Cupcakes und Cocktails

E-Paper Kiosk "Erlebe Deine Region"

POPSCENE - Das total umsonste Popkulturmagazin

POPSCENE News