Der POPSCENE E-Paper Kiosk


Swipe dich durch unsere kostenlosen E-Guides und erlebe Deine Region! Neben POPSCENE findest du hier interessante Broschüren, Leseproben, Magazine aus den Bereichen Tourismus, Kultur, Unterhaltung - multimedial, angereichert mit Fotos, fesselnden Videos und unterhaltsamen Audioclips, für einen faszinierenden Überblick über unsere Region.

Aktuell im POPSCENE E-Paper Kiosk

Aufrufe
vor 4 Jahren

saar-scene Juni 06/12

  • Text
  • Juni
  • Saarland
  • Kammgarn
  • Bands
  • Rockhal
  • Markus
  • Brixius
  • Album
  • Menschen
  • Juli
Das total umsonste Popkulturmagazin.

40 Termine musiczone in

40 Termine musiczone in the studio workshoPs Ulli Pallemanns im M&R Rockhal IN THE STUDIO 3: Mixing 1. 02. Juni 2012 von 11h00 bis 18h00 im M&R Rockhal IN THE STUDIO 4: Mixing 2. 07. Juli 2012 von 11h00 bis 18h00 im M&R Rockhal rstmals präsentiert das Music & Resources der ERockhal in Zusammenarbeit mit dem SAE Institut die Workshopreihe „IN THE STUDIO“ mit dem erfolgreicher Studio Manager, Produzent und Toningenieur Ulli Pallemanns. Ulli Pallemanns ist seit über 20 Jahren erfolgreicher Studio Manager, Produzent und Toningenieur. Nachdem er bereits lange Jahre eigene Studios mit Label und Musikverlag aufgebaut und erfolgreich betrieben hat, hat er 2001 zusätzlich die Leitung der Studios 301 in Köln übernommen Im Laufe seiner Karriere hat er u.a. mit Künstlern wie Thomas D., Meat Loaf, Die Fantastischen 4, Ryan Tedder und Robbie Williams als Recordingund Mixing-Engineer zusammengearbeitet. In the Studio 1: Basics. Gerade junge Bands haben noch nicht das Geld, um beispielsweise ihr erstes Demo in einem professionellen Studio aufzunehmen und versuchen es stattdessen mit Homerecording-Equipment auf eigene Faust. Hast Du ein paar Tipps, wie man mit kleinem Budget und DIY Einsatz gute Ergebnisse erzielen kann? Disziplinierte Proberaumbedingungen, d.h. sich selbst gut hören um die Fehler und falschen Töne nicht im Studio zu entdecken. Lieber weniger als viele Songs einspielen, also lieber Qualität statt Quantität. Ein guter Song überzeugt mehr als 10 schlechte Songs, lieber Neugier auf die anderen Songs erzeugen. Unabhängige und ehrliche Leute nach den besten Songs fragen, welche man bevorzugt aufnehmen sollte. Vorher nur diese Songs üben, also auswendig kennen damit man sich auf den Groove und die Energie des Songs konzentrieren kann. Das gilt besonders auch für den Sänger, den Text auswendig lernen, damit man während des Einsingens nicht überfordert ist und auf die Tips des Produzenten eingehen kann. Informationen und Anmeldung auf www.mr.rockhal.lu WIR SIND UMGEZOGEN! · VERSTÄRKER · LAUTSPRECHER · MIKROFONE · LICHTANLAGEN · EFFEKTGERÄTE · REPARATUR-WERKSTATT

41 seX das leBen der Princess fatale Die Latex Lolita D ass Sexstars aus dem Internet auch zu Ikonen der Pop-Kultur avancieren können, ist spätestens seit der Dokumentation „9to5 – Days in Porn“ (2009) mit der Pornoqueen Sasha Grey nichts Neues mehr. In dem Buch „Das Leben der Princess Fatale“ knüpft sich der Autor William Prides nun eine Lolita-Domina vor, einen Fetish-Star des Internets, und verfasste eine frivol-sexy Biographie, die mit über 200 Bildern illustriert wurde. Erzählt wird das spannende und verrückte Leben eines russischen Mädchens, das im Laufe der Erzählung, zu einer Teenager-Domina mit Latexfetisch heranreift. Princess Fatale experimentiert mit Lack und Leder, liebt Latex, und sie genießt das Leben in vollen Zügen und dominiert Männer wie Frauen, als sei es das natürlichste der Welt. Diese Lolita erscheint naiv und unbedarft, hat es aber faustdick hinter den Ohren und weiß ihren Willen mit aller Macht durchzusetzen. Ihr bizarres Alltagsleben passt in keines der gängigen Klischees. William Prides hat sich schon immer sensibel mit Themen abseits der Norm auseinandergesetzt und auf diesem Weg zahlreiche interessante Menschen kennengelernt, beispielsweise aus Fetisch-, BDSM- und Transgender-Kreisen, sowie aus Parallelwelten unserer Gesellschaft. Es reifte die Überzeugung, dass vieles auch anderen freidenkenden Menschen zugänglich gemacht werden sollte. Text: saar-scene · Bild: Ubooks Verlag Bereits erschienen (Ubooks Verlag)

E-Paper Kiosk "Erlebe Deine Region"

POPSCENE - Das total umsonste Popkulturmagazin

POPSCENE News