Der POPSCENE E-Paper Kiosk


Swipe dich durch unsere kostenlosen E-Guides und erlebe Deine Region! Neben POPSCENE findest du hier interessante Broschüren, Leseproben, Magazine aus den Bereichen Tourismus, Kultur, Unterhaltung - multimedial, angereichert mit Fotos, fesselnden Videos und unterhaltsamen Audioclips, für einen faszinierenden Überblick über unsere Region.

Aktuell im POPSCENE E-Paper Kiosk

Aufrufe
vor 4 Jahren

saar-scene Juli 07/12

  • Text
  • Musik
  • Scherer
  • Juli
  • Kammgarn
  • Album
  • Bands
  • Veranstalter
  • Markus
  • Menschen
  • Oktober
Das total umsonste Popkulturmagazin.

präsentiert Die

präsentiert Die saar-scene Kulturtipps Sarah wiener Kulinarische Abenteuer in GB G roßbritannien gilt nicht unbedingt als kulinarisches Paradies. Selbst die berühmtesten britischen Gerichte wie Fish ‚n‘ Chips oder Irish Stew lassen Gourmets nicht gerade das Wasser im Munde zusammenlaufen. Trotzdem oder vielleicht gerade deshalb machte sich die beliebte TV- Köchin Sarah Wiener im roten VW-Käfer auf eine abenteuerliche Reise durch England, Wales, Schottland und Nordirland, um sich vom dortigen Essen, den liebenswerten, humorvollen Menschen und natürlich auch der wunderschönen Landschaft im Allgemeinen inspirieren zu lassen. Warum hat die britische Küche so einen schlechten Ruf? Zumindest den Briten scheint es ja zu schmecken! Den Briten gibt es genauso wenig wie den Geschmack. Deutschlands Küchenruf ist auch nicht der beste, und doch wissen wir, dass man hier wunderbar genießen kann, wenn man weiß, wo und was. Wie viel britische Küche steckt eigentlich in unserem Speiseplan? Die traditionelle britische Küche erinnerte mich manchmal an unsere (meist im Norden und Osten Deutschlands) Kü-

che vor 30 Jahren. Mehlsauce und wenig weichgegartes Gemüse hab ich früher an jeder Ecke bekommen, und das findest du auch einfach in Großbritannien. Die industrielle Revolution hat hier wie dort schlagartig eine Menge Qualität vernichtet. Der Versuch, neue Qualität flächendeckend zu etablieren, ist weit schwieriger, als diese letzten Schätze an Tradition und Handwerkskunst zu wahren. Das Klima spielt natürlich auch eine entscheidende Rolle. Hast Du während Deiner Rundreise ein neues Lieblingsgericht entdeckt? Ich habe kein Lieblingsgericht. Kedgeree könnte ich sicher jede Woche essen und der Sikahirsch war wunderbar. Auch das Kartoffelpüree mit Brennessel war eine Offenbarung. So simpel und günstig und schmackhaft. Die Engländer sind ja gelegentlich als skurriles Völkchen bekannt. Kannst Du hierzu auch eine Anekdote zum Besten geben? Oh. Eine Menge! Ob das der Bäckermeister war, der ein Großmeister der Druiden war oder ein Bahnwärter, der seinen Kindheitstraum verwirklicht hat. Ich mochte sie alle! Wenn man sich Deine Bio ansieht, könnte man den Eindruck gewinnen, dass Du generell sehr abenteuerlustig, erfinderisch und risikobereit bist. Hab ich was vergessen? Das sind meist Eigenschaften, die aus einer Not heraus geboren wurden und mit denen ich mich gern arrangiert habe. Ich bin sehr neugierig, wenn man nichts „Solides“ gelernt hat, dann helfen die obigen Eigenschaften. Du hast die „Sarah Wiener Stiftung“ ins Leben gerufen, die sich mit dem Thema gesunde Ernährung für Kinder,- und Jugendliche beschäftigt. Hast Du einen einfachen Tipp für Eltern, wie sie ihre Zwerge richtig versorgen können? Einfach frisch und selber mit den Kindern kochen. So oft es eben geht. Und: weg mit den zuckerhaltigen Industrielimonaden aus den Privatkühlschränken. Das würde schon sehr helfen, glaub mir! Welches Land steht als Nächstes auf dem Reiseplan? Kein Land, sondern einzelne Produkte. Ich bin schon wieder ganz aufgeregt und neugierig. Interview: Markus Brixius · Bilder: PR Bereits erschienen. (Edel:Motion) www.sarahwiener.de KLEINKUNST & KULTURCLUB KULTURSALON DIE WINZER & KIR RESONANZ KULTUR - SALON BEI DEN „ WINZERN“ MARTIN - LUTHERSTR. 5 · 66111 SAARBRÜCKEN WWW.KUNSTUNDKULTURCLUB.DE

E-Paper Kiosk "Erlebe Deine Region"

POPSCENE - Das total umsonste Popkulturmagazin

POPSCENE News