Der POPSCENE E-Paper Kiosk


Swipe dich durch unsere kostenlosen E-Guides und erlebe Deine Region! Neben POPSCENE findest du hier interessante Broschüren, Leseproben, Magazine aus den Bereichen Tourismus, Kultur, Unterhaltung - multimedial, angereichert mit Fotos, fesselnden Videos und unterhaltsamen Audioclips, für einen faszinierenden Überblick über unsere Region.

Aktuell im POPSCENE E-Paper Kiosk

Aufrufe
vor 5 Jahren

saar-scene Januar 01/12

  • Text
  • Januar
  • Kammgarn
  • Termine
  • Album
  • Bands
  • Zeit
  • Rockhal
  • Evan
  • Mittlerweile
  • Reihe
Das total umsonste Popkulturmagazin.

Texte: Peter Parker ·

Texte: Peter Parker · Bilder: Bands 24 heUres electro For kids 2 Klangentdeckung für Kinder ie Erstauflage war ein voller Erfolg. Nun bie- das „Centre de ressources de la Rockhal“ dtet eine vielversprechende Neuauflage des Events „24 Heures Electro For Kids“ an. Alle interessierten Kinder und deren Eltern sind eingeladen, herauszufinden, wie elektronische Klänge entstehen und letztlich auch manipuliert werden können. Dazu stehen diverse neue Installationen im mobilen Musikmuseum von Michael Bradke bereit. Insgesamt gibt es sechs verschiedene Installationen, die es zu begutachten gilt. Geöffnet ist jeweils von Montag bis Freitag von 9 bis 18 Uhr und samstags von 10 bis 17 Uhr. Sonntags ist geschlossen. Der Eintritt ist frei. >> Video ansehen Rockhal // 16. Januar bis 4. Februar Einlass: 9 Uhr (Mo-Fr) /10 Uhr (Sa) www.rockhal.lu

17 rockhal Dear Reader Folkpop für lau inter dem neuen Dear Reader-Album „Ideali- Animals“ steckt die Geschichte von Che- Hstic rilyn MacNeil. Die Südafrikanerin hatte einst mit ihrem Lebensgefährten Darryl Torr die experimentelle Folkpop-Band Dear Reader gegründet. 2009 erschien deren Debütalbum „Replace Why With Funny“ bei dem Berliner Label City Slang. In jenem Berlin lebt MacNeil mittlerweile. Die Wege von Torr und ihr haben sich aber längst getrennt; Dear Reader ist nun alleinig ihr Baby. Die musikalische Emanzipation steht der Wahlberlinerin gut. Sie tut gut daran, in ihre eigenen Songideen zu vertrauen und dem Folk- und Singer-Songwriter-Genre Experimentierfreudigkeit einzuverleiben. City Slang nennt das Arthouse Pop. Lieblicher, verspielter Kammer-Folkpop könnte man auch sagen. Egal, wie man es nennt, es klingt sehr spannend. Wer das mal live erleben will, kann dies nun sogar bei freiem Eintritt tun. Rockhal // Rockhalcafe, Donnerstag, 19. Januar. Einlass: 20 Uhr www.dearreadermusic.com >> Video ansehen

E-Paper Kiosk "Erlebe Deine Region"

POPSCENE - Das total umsonste Popkulturmagazin

POPSCENE News