Der POPSCENE E-Paper Kiosk


Swipe dich durch unsere kostenlosen E-Guides und erlebe Deine Region! Neben POPSCENE findest du hier interessante Broschüren, Leseproben, Magazine aus den Bereichen Tourismus, Kultur, Unterhaltung - multimedial, angereichert mit Fotos, fesselnden Videos und unterhaltsamen Audioclips, für einen faszinierenden Überblick über unsere Region.

Aktuell im POPSCENE E-Paper Kiosk

Aufrufe
vor 5 Jahren

saar-scene Februar 02/12

  • Text
  • Februar
  • Album
  • Kammgarn
  • Musik
  • Termine
  • Rockhal
  • Ansehen
  • Jungen
  • Zeit
  • Geschichte
Das total umsonste Popkulturmagazin.

38 starthilfe 41 Grad

38 starthilfe 41 Grad Umgetextet n 41 Grad fanden vor sechs Jahren fünf Musiker Iaus stilistisch völlig unterschiedlichen Richtungen zusammen. Einige hatten schon jahrelange Band- und Liveerfahrung gesammelt, aber trotzdem waren sie alle noch immer auf der Suche. Erst hatte die Band noch keinen Namen und auch englischsprachige Texte. Heute singt Saskia Mertens, die einzige Frau in der Band, die längst 41 Grad heißt, auf Deutsch. „Es zog ein wenig Zeit ins Land bis wir merkten, dass wir uns mit deutschsprachigen Texten authentischer ausdrücken können. Zuerst ungewohnt, aber ehrlicher geht es wohl kaum, als in seiner eigenen Muttersprache zu singen“, finden 41 Grad. Wer einen Beweis will, sollte sich ihre aktuelle EP „Augenblick“ anhören. Scene Writers Umbenannt cene Writers, die früher ColdWaterEffect hie- machen Popmusik und das schon seit Sßen, ihrer Gründung im Jahr 2010. Die vierköpfige Band um Sänger Christian Hürter ist in der Kürze der Zeit weiter gekommen als manch andere Band nach Jahren. Als Siegerband eines der bekanntesten Bandwettbewerbe Deutschlands und ihrer durch die Fachzeitschrift „Visions“ prämierten Erstveröffentlichung, zieht es die Musiker zu ihren familiären und musikalischen Wurzeln nach Großbritannien und in die USA. Scene Writers ist eben eine Band mit internationalen Ambitionen. www.41grad.eu Sendetermin: 5. Februar www.scenewriters.com Sendetermin: 12. Februar

Die Konsorten Um Faasend zu feiern ittlerweile sollte sie jeder Faasendboaz Mkennen. Die Rede ist von der saarländischen Faasend- und Partyband Die Konsorten. Spätestens seit ihren Auftritten im Vorprogramm von Brings sind die zehn Mundartmusiker hierzulande bekannt. Wobei: Mit ihrer Mischung aus frischem, modernem Rock gepaart mit tollen Stimmen und einem vierköpfigen Bläserensemble haben es die Jungs tatsächlich innerhalb von vier Jahren geschafft, mehr als nur bekannt zu sein. Vielmehr haben sie eine Musik kreiert, die bis dato im Saarland in dieser Art und Weise nicht vertreten war. Und für die aktuelle Session haben sie wieder einen Faasendhit kreiert: „100% Schweinegeil“ heißt die diesjährige Hymne für die kommende saarländische Session. Lincoln Drive Um zu rocken ie Geschichte von Lincoln Drive ist so gerade Dund eingängig wie ihre Musik. In einer lauen Mainacht im Jahr 2010 trafen Helmut, Uli und Earl nach einer gemeinsamen Probe und ein paar Bier auf Hannes, den sie noch von früher kannten. Ein paar Tage später standen sie zusammen in Saarbrücken auf dem heiligen Boden des besten Proberaums der Welt, um das zu machen, was sie irgendwie immer schon am besten konnten: schöne Rockmusik. Klare Riffs, noch klarere Refrains und die in Textform gepresste Erfahrung von vier Endzwanzigern formen Songs, die man lieben wird, weil genauso klingen wie das, was man schon immer hören wollte. www.saargold-konsorten.de Sendetermin: 19. Februar www.lincolndrive.de Sendetermin: 26. Februar

E-Paper Kiosk "Erlebe Deine Region"

POPSCENE - Das total umsonste Popkulturmagazin

POPSCENE News