Der POPSCENE E-Paper Kiosk


Swipe dich durch unsere kostenlosen E-Guides und erlebe Deine Region! Neben POPSCENE findest du hier interessante Broschüren, Leseproben, Magazine aus den Bereichen Tourismus, Kultur, Unterhaltung - multimedial, angereichert mit Fotos, fesselnden Videos und unterhaltsamen Audioclips, für einen faszinierenden Überblick über unsere Region.

Aktuell im POPSCENE E-Paper Kiosk

Aufrufe
vor 5 Jahren

saar-scene Dezember 12/14

  • Text
  • Dezember
  • Album
  • Veranstalter
  • Jungen
  • Festival
  • Revolverheld
  • Welt
  • Zuschauer
  • Filme
  • Zeit
Das total umsonste Popkulturmagazin.

Bereits erschienen.

Bereits erschienen. Bereits erschienen. MOGWAI Vorsicht: Gesang und Electro CD-Tipp Postrock ist nicht immer gleich Postrock. Auf ihrer aktuellen EP zeigen die schottischen Postrocker Mogwai, dass sie noch immer für Überraschungen gut sind. Der erste der drei Songs, die von den Aufnahmen zu ihrem Album „Rave Tapes“ übrig waren und zu gut für die Mottenkiste, ist „Teenage Exorcists“. Der ist eine musikalische Verbeugung vor den schrammeligpoppigen Sonic Youth. Die größte Überraschung ist aber, dass Stuart Braithwaite komplett durchsingt. Das gab es schon ewig nicht mehr. „History Day“ könnte wiederum aus dem hypnotischen „Les Reventans“-Soundtrack sein und „HMP Shaun William Ryder“ von eben jenem „Rave Tapes“. Dazu gibt es noch drei Electro-Remixe von Blanck Mass, Pye Corner Audio und Nils Frahm. Mogwai „Music Industry 3 Fitness Industry 1“ (PIAS/Rough Trade) Text: Peter Parker Bild: Rock Action RAY COKES Das MTV-Gesicht BUCH-TIPP Ray Cokes war das Gesicht von MTV. Er ist auch heute noch, Jahre nach dem inhaltlichen Untergang des einst weltweit bedeutendsten Musiksenders, in der Szene aktiv - wenn auch nicht mehr in dem Maße wie früher. So flippig, frech und bunt seine MTV-Auftritte waren, so schreibt er auch. In seiner Autobiographie „My Most Wanted Life“ erzählt er schonungslos offen, wie er zu dem wurde, was er heute ist. Dazu zählen auch seine Drogenerfahrungen. Etwa die irrsinnige Geschichte vom Besuch einer Film-Party in Cannes und einem morgendlichen Interview mit Arnold Schwarzenegger - unter Einfluss von Ecstasy wohlgemerkt. Cokes beschreibt diese und andere Anekdoten sehr lebendig. Dabei kommt er vom Hundertstel ins Tausendstel und wieder zurück. Gerade das macht das Lesen dieses Buch, das in Deutsch und Englisch erhältlich ist, so unterhaltsam. Ray Cokes „My Most Wanted Life“ (Schwarzkopf & Schwarzkopf) Text: Peter Parker Bild: Schwarzkopf & Schwarzkopf

Bereits erschienen. Bereits erschienen. THE ROLLING STONES Sellemols DVD/BLU-RAY-TIPP Am 18. und 19. Dezember 1981 traten The Rolling Stones im Rahmen ihrer Tournee zum Album „Tattoo You“ in Hampton, Virginia, auf. Ein Zusammenschnitt der Konzerte ist jetzt auf DVD/Blu-ray erschienen. Der enthält neben vielen Hits der damals noch frisch wirkenden Rockern auch ein Geburtstagsständchen von Mick Jagger für Keith Richards. Eine junge Dame serviert dazu auf einem Tablett Getränke in Plastikbechern, und der frischgebackene 38-Jährige singt „Litte T&A“. Eine weitere Überraschung: Bei „(I Can‘t Get No) Satisfaction“ stürmt ein Fan die von Luftballons bedeckte Bühne. Richards reagiert instinktiv und ist drauf und dran, den Störenfried mit seiner Gitarre niederzustrecken, ehe ihn Ordner verjagen können. Zu sehen ist dies im 4:3-Bildformat und in für die Achtziger typischen grellen Farben. Die Show vom 18. Dezember erschien übrigens schon Ende 2012 auf CD. The Rolling Stones „From The Vault: Hampton Coliseum, Live In 1981“ (Edel) Text: Peter Parker Bild: Eagle Vision URLAUFSREIF Vorhersehbar, aber amüsant DVD/BLU-RAY-TIPP Adam Sandler und Drew Barrymore in einer Komödie: das verspricht viel Klamauk. „Urlaubsreif“ ist die Geschichte von zwei Alleinerziehenden, die sich das erste Mal bei einem Blind Date begegnen. Das geschieht ausgerechnet im Fastfood- Restaurant Hooters, eben jener Kette mit den gut ausgestatteten weiblichen Bedienungen. Das Date ist ein Fiasko. Aber eine romantische US-Komödie findet ja immer zum Happy End. Das ist bei dem Film von Frank Coraci, der Ende der Neunziger mit „Eine Hochzeit zum Verlieben“ schon einmal beide Hauptdarsteller gemeinsam vor der Kamera hatte, nicht anders. Während eines Afrika-Urlaubs kommen sie sich doch noch näher, wobei der Funke noch nicht ganz überspringt. „Urlaubsreif“ mag ohne Überraschungsmomente auskommen, ist dennoch ein guter, amüsanter Film. „Urlaubsreif“ (Warner Home Video) Text: Peter Parker Bild: Warner Bros.

E-Paper Kiosk "Erlebe Deine Region"

POPSCENE - Das total umsonste Popkulturmagazin

POPSCENE News