Der POPSCENE E-Paper Kiosk


Swipe dich durch unsere kostenlosen E-Guides und erlebe Deine Region! Neben POPSCENE findest du hier interessante Broschüren, Leseproben, Magazine aus den Bereichen Tourismus, Kultur, Unterhaltung - multimedial, angereichert mit Fotos, fesselnden Videos und unterhaltsamen Audioclips, für einen faszinierenden Überblick über unsere Region.

Aktuell im POPSCENE E-Paper Kiosk

Aufrufe
vor 5 Jahren

saar-scene Dezember 12/11

  • Text
  • Dezember
  • Musik
  • Bands
  • Album
  • Weihnachten
  • Buch
  • Zeit
  • Kammgarn
  • Rockhal
  • Eigentlich
Das total umsonste Popkulturmgazin.

8 QUeeR Gender Clash

8 QUeeR Gender Clash Lukas (Rick Okon), der gerade zwanzig geworden ist und sein Coming Out bei Eltern und Freunden in der Provinz hinter sich gebracht hat, tritt sein neues Leben in der Großstadt Köln voller Abenteuerlust an. Doch gleich bei der Ankunft im Zivi-Wohnheim landet er als einziger Junge im Schwesterntrakt. Immerhin wohnt da auch seine beste Freundin Ine (Liv Lisa Fries), die mittlerweile bestens in die schwullesbische Szene der Domstadt integriert ist und Lukas umgehend in ihr exzessives Partyleben einweiht. Unerwartet befindet er sich inmitten eines neuen Freundeskreises und auch gleich seines ersten Flirts mit dem draufgängerischen und äußerst attraktiven Macho Fabio (Maximilian Befort). Der verkörpert alles, was Lukas fehlt: überproportionales Selbstbewusstsein und hocherotisches Mannsein. Lukas gibt sich vorsichtig dem Rausch des Umworbenwerdens hin, sehr zum Missfallen von Ine, die ihre eigenen Krisen durchlebt und Aufmerksamkeit einfordert. Aus dem anfänglichen Sog zwischen den ungleichen Jungs entwickelt sich mehr und mehr. Doch der ständige Spagat zwischen Offenheit und Verlustangst zwingt Lukas, zum Betrüger zu werden. Er lässt sich in die Enge des eigenen Versteckspiels treiben, bis Fabio hinter sein Geheimnis kommt, und nun alle gezwungen sind, etwas für ihre Gefühle zu riskieren.. Sabine Bernardis sensationelles Debüt ist die wohl bewegendste Geschichte um Liebe, Verwechslung und Identität der letzten Jahre. Sabine Bernadi schrieb das Buch zu dem Film und führte Regie:“ Transgender hat meinen Blick auf Identität sehr verändert und so wollte ich mit Romeos von dem Mut eines jungen Menschen erzählen, so zu leben, wie es ihm entspricht. Emotional ging es mir dabei vor allem um seine Sehnsüchte und Bedürfnisse, als Mensch glücklich zu werden. Deshalb ist Romeos eine Liebesgeschichte, durchaus humovoll und manchmal auch ein bißchen frech, stets aber mit der Haltung, dass die Identität eines Menschen in einem selber liegt.“ Text und Bild: Pro Fun Media Erscheint am 8. Dezember www.romeos-derfilm.de

9 QUEER Termine im Dezember Begehbarer Adventskalender 9. Türchen Zum sechsten Mal befinden sich wieder in 24 Türen oder Schaufenstern der Mainzer Straße die große Zahlen des begehbaren Adventskalenders. Sie sind der Wegweiser zur und durch die Adventskalender-Aktion der Interessengemeinschaft Quartier Mainzer Straße. Vom 1. bis zum 24. Dezember öffnet sich an jedem Abend ein Türchen und nach und nach kann der gesamte Adventskalender bei einem Spaziergang durch die Mainzer-, Bismarck-, Rosen- und Uhlandstraße bestaunt werden. Gemeinsam mit dem Mundartdichter Hans Jager und Ody (Gregor Köhne – Querbeet), öffnet der LSVD Saar das 9. Türchen des begehbaren Adventskalender. Musikalische Unterstützung gibt es von Julian Gerber. Text: saar-scene · Bilder: Amper-Agentur LSVD Saarbrücken, Freitag, 9. Dezember, ab 18 Uhr www.saar.lsvd.de www.advent-im-quartier.de

E-Paper Kiosk "Erlebe Deine Region"

POPSCENE - Das total umsonste Popkulturmagazin

POPSCENE News