Der POPSCENE E-Paper Kiosk


Swipe dich durch unsere kostenlosen E-Guides und erlebe Deine Region! Neben POPSCENE findest du hier interessante Broschüren, Leseproben, Magazine aus den Bereichen Tourismus, Kultur, Unterhaltung - multimedial, angereichert mit Fotos, fesselnden Videos und unterhaltsamen Audioclips, für einen faszinierenden Überblick über unsere Region.

Aktuell im POPSCENE E-Paper Kiosk

Aufrufe
vor 5 Jahren

saar-scene Dezember 12/11

  • Text
  • Dezember
  • Musik
  • Bands
  • Album
  • Weihnachten
  • Buch
  • Zeit
  • Kammgarn
  • Rockhal
  • Eigentlich
Das total umsonste Popkulturmgazin.

20 gaMeZone SoNIc

20 gaMeZone SoNIc gENERATIoNS Rasante geBURtstagspaRty Der Igel hat Geburtstag! 20 Jahre hat das blaue Kerlchen jetzt auf dem Buckel und zu diesem Anlass hat man sich im Hause Sega etwas ganz besonderes einfallen lassen. „Sonic Generations“ ist eine Art „Best of“ der beliebtesten Abenteuer des Jump’n’Run-Helden – und natürlich gibt es die passende Hintergrundstory, um die Neuauflage bereits bekannter Levels erklärbar zu machen. Auf einer Geburtstagsparty werden Sonics Freunde von einer mysteriösen Macht durch Zeitlöcher in die Vergangenheit versetzt. Natürlich wetzt der Igel hinterher um die Kollegen zu retten. Nun muss er beliebte Welten der letzten 20 Jahre erneut durchqueren. Was zuerst nach Aufguss klingt, hat aber tatsächlich einige Reize. Zum einen erstrahlen die Levels in zeitgemäßer HD-Grafik. Zum anderen tummeln sich in der Vergangenheit zwei Sonics. Der klassische aus den beliebten 2D-Sidescrollern und der moderne aus den aufwändigen 3D-Games. Dementsprechend müssen jeweils zwei Levels gespielt werden, um eine Welt zu meistern. Das sorgt nicht nur für einige Abwechslung sondern macht auch jede Menge Laune. Zudem haben Besitzer der passenden Hardware auch die Möglichkeit, Sonics Abenteuer in stereoskopischem 3D zu genießen. Wir meinen: ein mehr als würdiges Geburtstagsgeschenk! Text: Kai Jorzyk · Bild: Sega cALL oF dUTy: ModERN WARFARE 3 kURZ aBeR knackig Die Erwartungen waren extrem hoch. Und konnten zumindest teilweise erfüllt werden: „Modern Warfare 3“ ist tatsächlich ein Shooter der Superlative geworden. Das Spiel knüpft direkt an die Ereignisse des Vorgängers an. Verschwörungen und Terrorakte haben letztendlich zum dritten Weltkrieg geführt. Des Weiteren sind auch die Schurken aus dem letzten Teil noch nicht gefasst und so macht sich der Spieler in der Rolle einiger alter Bekannter auf die Jagd nach dem Terroristen Makarov. Dieser schreckt auch vor dem Einsatz von Bio- und Nuklearwaffen nicht zurück - als hätten unsere Helden mit dem Krieg gegen Russland noch nicht genug zu tun. Die Story an sich ist ab und an etwas verwirrend, dafür allerdings filmreif inszeniert und schon dank der verschiedenen Schauplätze, darunter Hamburg, Berlin, Paris und London, sehr abwechslungsreich. Technisch bewegt sich „Modern Warfare 3“ zudem wie erwartet auf höchstem Niveau. Auch Multiplayer-Freunde kommen voll auf ihre Kosten – vor allem, dank der neuen Community-Plattform „Elite“. Wirklich zu bemängeln ist eigentlich nur die kurze Spielzeit der Einzelspieler-Kampagne. Das macht der direkte Konkurrent „Battlefield 3“ allerdings auch nicht besser. Text: Kai Jorzyk · Bild: Activison Bereits erschienen für PS 3, Xbox 360 (ab 6 Jahren), „Sonic Generations“ (Sega) Bereits erschienen für PS 3, Xbox 360, PC (ab 18 Jahren) „Call Of Duty: Modern Warfare 3“ (Activision) Nein, ich weiß auch nicht, was er hat! Er hatte sich doch ausdrücklich einen Ei-Pott und Äppel gewünscht!

21 campus Subkomplex Letzte Dosis für 2011 Tom und Gönz rühren wieder die wirkungsvolle Mischung, bestehend aus den Zutaten Gothic, Dark Wave, Batcave, Electro, Industrial, Metal und Mittelalter zusammen. Frönt der Musik und schwingt das Tanzbein. Parken ist selbstverständlich frei, einfach durch die Schranke fahren, und mit dem selben Ticket gehts kostenfrei auch wieder raus. Benutzt am besten den Zugang Nord. Das Canossa-Team hält für Euch eine kleine Auswahl an warmen Speisen bereit. An die Met-Trinker unter Euch wurde auch gedacht. Text und Bild: Veranstalter Canossa Saarbrücken, Samstag, 3. Dezember, ab 22 Uhr Jeden ersten Samstag im Monat Eintritt frei, Mindestverzehr 5 Euro Sexy-Modenschau Mit Kostümen von Eromed Schauen und Probieren lautet das Motto an diesem frivolen Donnerstag. Zwei Vorführungen (um 18 Uhr und um 21) mit Kostümen von Eromed gibt es in der beliebten Studentenkneipe zu bestaunen. Davor, dazwischen und danach können die sexy Teile nach Herzenslust anprobiert werden. Im Anschluss gibt es Party-Mucke von DJ „Lasse Hoppse“. So macht Uni wieder Spaß. Text: saar-scene Canossa Saarbrücken, Donnerstag, 19. Januar, ab 18 Uhr Eintritt frei

E-Paper Kiosk "Erlebe Deine Region"

POPSCENE - Das total umsonste Popkulturmagazin

POPSCENE News