Der POPSCENE E-Paper Kiosk


Swipe dich durch unsere kostenlosen E-Guides und erlebe Deine Region! Neben POPSCENE findest du hier interessante Broschüren, Leseproben, Magazine aus den Bereichen Tourismus, Kultur, Unterhaltung - multimedial, angereichert mit Fotos, fesselnden Videos und unterhaltsamen Audioclips, für einen faszinierenden Überblick über unsere Region.

Aktuell im POPSCENE E-Paper Kiosk

Aufrufe
vor 4 Jahren

saar-scene April 04/12

  • Text
  • April
  • Rockhal
  • Kammgarn
  • Musik
  • Markus
  • Termine
  • Zeit
  • Album
  • Welt
  • Musiker
Das total umsonste Popkulturmagazin.

6 titel LEAVES EYES >>

6 titel LEAVES EYES >> Zum Video “My Destiny” Nordisches aus BaWü

iele Jahre sind vergangen, seit die Sopranistin Liv Kristine Espanaes mit Theatre of V Tragedy zum dem Sinnbild des Female Metal avancierte und die Gothic Szene mitbegründete. Inzwischen hat sich viel verändert, aber eines ist geblieben: Noch immer singt die charismatische Norwegerin mit der elfengleichen Stimme zu harten, mystischen Klängen und verzaubert mit ihrer Band Leaves’ Eyes zahlreiche Fans auf der ganzen Welt. Leaves’ Eyes stehen für symphonischen Gothic Metal mit Folk-Elementen. Wie kam dieser Einfluss zustande? Wir planen nie, wie ein Album klingen soll. Da wir unser eigenes Studio haben, entwickeln wir Ideen und lassen sie reifen, bis wir alle einig sind, dass dieses Lied vollkommen ist. Wir kennen einige Leute, die traditionelle Instrumente spielen, die wir immer wieder fragen, ob sie mitspielen wollen. Ich weiß eigentlich gleich, ob ein Lied einen verstärkten Folktouch haben wird; es hängt von Tosso ab, was und wie er auf seiner Gitarre spielt. Ich bin so froh, erstklassige, fantastische Musiker und wunderbare Freunde in meiner Band zu haben. Die Musikbranche ist verdammt hart. Ohne meine treuen Freunde, und vor allem Alex, wäre ich längst verzweifelt. Beim Anhören eurer Platten fühlt man sich in die nordische Welt entführt. Hast du oft Sehnsucht nach deiner Heimat? Manchmal habe ich Sehnsucht nach Norwegen, das Thema ist häufig in meinen Songs zu finden. Wenn ich Texte schreibe kann ich es gar nicht lassen, einen Blick in meine mythologischen oder historischen Bücher zu werfen. Aber momentan ist Baden-Württemberg meine Heimat. Ich bin sehr glücklich hier im Naturschutzgebiet ohne Lärm und Hektik. Könnt ihr Familie und Musikerberuf gut miteinander vereinbaren? Das klappt wirklich sehr gut. Seit wir unser eigenes Tonstudio haben, können wir intensiv arbeiten, wenn unser Sohn in der Schule ist oder schläft. Auf Tour zu gehen ist manchmal schwer, denn in Deutschland herrscht Schulpflicht. Aber wir haben eine wunderbare Schule gefunden, in der die Kommunikation sehr gut ist. So kann ich auch auf Tour gehen. Ein Großteil der Band ernährt sich vegetarisch. Was war der Anlass, den Fleischkonsum einzustellen? Ich bin seit meiner Kindheit Vegetarierin, Alex und Tosso auch. Nachfrage regelt das Angebot. Wenn wir keine Tiere mehr essen wollen, dann werden auch keine mehr geschlachtet. Hinter der Massentierhaltung steht eine Industrie. Sie vergisst, dass es sich um Lebewesen handelt, die am Fließband getötet und verarbeitet werden. Text: Kristina Scherer · Bild: Band Hexentanzfestival 2012 Freitzeitzentrum Bostalsee 27. bis 29. April www.leaveseyes.de www.livkristine.de

E-Paper Kiosk "Erlebe Deine Region"

POPSCENE - Das total umsonste Popkulturmagazin

POPSCENE News