Swipe dich durch unsere kostenlosen E-Guides und erlebe Deine Region!
Neben POPSCENE findest du hier interessante Broschüren, Leseproben, Magazine aus den Bereichen Tourismus, Kultur, Unterhaltung - multimedial, angereichert mit Fotos, fesselnden Videos und unterhaltsamen Audioclips, für einen faszinierenden Überblick über unsere Region.

Den POPSCENE E-Paper Kiosk gibt es jetzt auch als App! ANDROID
Du möchtest ein virtuelles Fach in unserem E-Paper Kiosk buchen? Hier lang!
Aufrufe
vor 4 Jahren

saar-scene April 04/11

  • Text
  • April
  • Album
  • Musik
  • Tipp
  • Kammgarn
  • Madness
  • Mittlerweile
  • Markus
  • Musiker
  • Deutschen
  • Kopie

Raekwon Prinz Pi Young

Raekwon Prinz Pi Young Kammgarn Young Kammgarn Wu-Tang-Abgesandter Hoher Besuch hat sich in diesem Monat im Kammgarn angekündigt: Raekwon wird kommen. Genau der! Mitglied des sagenumwobenen und trotz aller vorübergehender Schwächen unantastbaren Wu-Tang Clan. Er wird sein fünftes Soloalbum „Shaolin vs. Wu-Tang“ vorstellen, das Anfang März in den USA auf den Markt kam und von null auf Platz zwölf der Billboard-Charts einstieg. Ein eindeutiges Indiz dafür, wie beliebt und bekannt der 41-jährige Rapper, der eigentlich Corey Woods heißt und 1992 beim Clan einstieg, ist. Schade nur, dass er zum Konzert nicht ein paar seiner Gäste auf seinem jüngsten Album mitbringen wird: etwa Busta Rhymes, Ghostface Killah, Method Man oder Black Thought. Wortgewaltiger Partisan Er macht Musik gegen Vieles, aber eigentlich will er nur Musik für all jene machen, die, wie er, den richtigen Platz nicht finden können. Nirgendwo. Also für Leute, die nicht reinpassen in diese IKEA-Schubladengesellschaft. Für alle, die sich gerne mit anderen zusammenschließen würden, bei all der Dummheit und Ignoranz da draußen aber keine wirkliche Heimat finden können. Solche Menschen soll es ja geben. Die Rede ist von Prinz Pi, dem Partisan, der von Innen gegen die uniformierte und engstirnige HipHop-Gesellschaft kämpft. Ausgerüstet mit Texten voller Metaphern und Wut. Nachzuhören auf seinem neuesten Album „Rebell ohne Grund“ oder jetzt live im Kammgarn. Kammgarn, Kasino, Freitag, 1. April Einlass: 20 Uhr www.myspace.com/raekwon Kammgarn, Cotton Club, Freitag, 8. April Einlass: 20 Uhr www.prinzpi.biz Die Apokalyptischen Reiter Frittenbude vs. Egotronic vs. Supershirt Young Kammgarn Young Kammgarn Erfolgreicher denn je 1995 gründeten Sänger und Gitarrist Daniel „Eumel“ Täumel und Schlagzeuger „Skelleton“ die Metal- Band Die Apokalyptischen Reiter. Was beide seinerzeit nicht ahnen konnten ist, dass die Thüringer Formation, der Skelleton seit 1999 nicht mehr angehört, im Jahr 2011 erstmals die Top 20 der deutschen Albumcharts knacken würde. So jüngst geschehen - dank „Moral & Wahnsinn“. Mit ebenjenem Album gehen Die Apokalyptischen Reiter dieser Tage auf große Deutschlandtournee und machen ihm Rahmen dieser im Kammgarn Station. Wer auf harten Metal mit Thrash/Death- und Folk-Einflüssen steht, sollte dieses Konzert nicht verpassen. 3x3=9 An diesem Abend steht ein RapElectroPunkTechnoPopHipHop-Festival im Kammgarn-Kasino an. Es treten an: Frittenbude, ein junges Trio, das schon auf den größten deutschen Festivalbühnen stand und mit seinem Electro-Rap-Mix, der entfernt an Deichkind und Konsorten erinnert, überzeugen konnte. Mit dabei sind auch das Berliner Electropunk-Trio Egotronic, das im letzten Jahr sein viertes Album „Ausflug mit Freunden“ veröffentlichte. Dritte Band im Bunde sind die Rostocker Electro-Musikanten von Supershirt, ebenfalls zu dritt, die bis dato zwei Alben bei Audiolith veröffentlicht haben. Ende Mai soll das dritte folgen, aus dem sie sicherlich einige Songs live präsentieren werden. 14 Kammgarn, Kasino, Samstag, 9. April Einlass: 19 Uhr www.reitermania.de Kammgarn, Cotton Club, Freitag, 29. April · Einlass: 20 Uhr frittenbude.blogsport.de · www.egotronic.net www.teitmaschine.de Magazin-März-19.indd 14 25.03.11 00:39

Magazin-März-19.indd 15 25.03.11 00:39

E-Paper Kiosk "Erlebe Deine Region"

POPSCENE - Das total umsonste Popkulturmagazin

POPSCENE News