Der POPSCENE E-Paper Kiosk

Swipe dich durch unsere kostenlosen E-Guides und erlebe Deine Region! Neben POPSCENE findest du hier interessante Broschüren, Leseproben, Magazine aus den Bereichen Tourismus, Kultur, Unterhaltung - multimedial, angereichert mit Fotos, fesselnden Videos und unterhaltsamen Audioclips, für einen faszinierenden Überblick über unsere Region.

Aktuell im POPSCENE E-Paper Kiosk

Aufrufe
vor 3 Jahren

Programmheft Bundesfestival junger Film

  • Text
  • Kino
  • Geglaubt
  • Mensch
  • Studiert
  • Welt
  • Alexander
  • Menschen
  • Junger
  • Ingbert
  • Filmblock
Ein Kaleidoskop der spannendsten, lustigsten und dramatischsten Kurzfilme des Jahres. Aus 541 Einreichungen wurden über 100 Kurzfilme, Drehbücher und Musikvideos ausgewählt. Dazu gibt es alles, was zu einem guten Kinoabend gehört: Open-Air Leinwand, Popcorn, Rotwein, unsere Festivalmeile und vieles, vieles mehr. St. Ingbert Weitere Infos unter https://www.junger-film.de

Filmblock 1: Alle Systeme auf Start Kochkunst von Stella Raith Geboren 1995 im westfälischen Münster, lebt Stella Raith heute nahe Stuttgart. Seit 2014 studiert Stella Raith an der Filmakademie Baden-Württemberg in Ludwigsburg mit Schwerpunkt Animation. Neben eigenen künstlerischen Filmen ist sie als freie Animatorin, Charakterund Storyboardartist tätig. Regie: Stella Raith Produktion: Stella Raith Drehbuch: Stella Raith Bildgestaltung: Stella Raith Sound: Jan Brett Editing: Stella Raith Musik: Patrick Schäfer Ein Mensch, der immer an uns geglaubt hat: Felix Mertikat, Heike und Wolfgang Raith (Meine Eltern) Einen Crêpe zu machen ist ja nicht schwer. Doch was, wenn der Crêpe zum Gegenspieler wird und ein selbstverliebter Koch seine Contenance verliert? In spielerischer Zeichentrickanimation erfahren wir, welche scheinbar kleinen Herausforderungen das Leben so bringt. Rezept für einen Crêpe: 1 Ei 100 g Mehl 1 EL Zucker 1 Prise Salz 200 ml Milch etwas Butter Die Zutaten mit dem Mixer verrühren. Butter in die Pfanne geben und eine Kelle Teig in die Pfanne gießen. Anschließend den Teig gleichmäßig verteilen und auf beiden Seiten goldbraun braten. Fertig! “ Kochkunst ist mein Zweitjahresprojekt an der Filmakademie Baden-Württemberg. Er war damals mein aller erster 2D-Zeichentrickfilm, bei dem ich eine Menge über Timing in der Animation gelernt habe. Den Witz auf den Punkt zu bringen ist nämlich gar nicht so leicht, wie es aussieht. Aus heutiger Sicht freue ich mich sehr, die damalige Herausforderung gemeistert zu haben und mit so viel Leidenschaft meinen Kurzfilm gestaltet zu haben. Im Moment arbeite ich an meinem Diplom. Ihr könnt euch also auf noch mehr Witz freuen. 38

Filmblock 1: Alle Systeme auf Start Ohne Euch von Hannah Martin, Melanie Waelde Hannah Martin und Melanie Waelde schlossen beide 2017 ihr Drehbuchstudium an der Deutschen Film- und Fernsehakademie Berlin ab. Hannah Martin ist seitdem in einer Beratungsagentur für Künstliche Intelligenz tätig. Melanie Waelde arbeitet als freie Autorin. Holger (45) steht wie ein Fremder im Wohnzimmer seines früheren Zuhauses. Er, seine Ex-Frau Sigrid (40) und die gemeinsamen Töchter Silvi (15) und Lara (9) betrachten Poldi, das schneeweiße Kaninchen, das mit blutiger Kehle auf einem Handtuch liegt. „Sieben Jahre Käfig und dann ermordet“, sagt Silvi. Lara streichelt den Toten. Es trifft eben immer die Unschuldigen. Muss ein gemeucheltes Kaninchen, das allen gemeinsam gehört hat, auch von allen gemeinsam beerdigt werden? Lara und Silvi finden, das sei gar keine Frage. Und so werden die vier in dieser Nacht noch einmal Familie - für einen kurzen Moment. Regie: Hannah Martin, Melanie Waelde Cast: Boris Aljinovic, Emma Floßmann, Annekathrin Bach, Katerina Veljanoski Produktion: Anna Werner, Patrick Schorn Drehbuch: Hannah Martin Bildgestaltung: Lukas Eylandt Sound: Gregor Arnold Ausstattung: Marcel Bonewald, Isabelle Schnabel Editing: Jessica Schneller Musik: Bertolt Pohl, Matti Thölert “ Es gibt in Deutschland noch immer eher wenige Fälle, in denen Kinder nach einer Scheidung bei ihrem Vater leben. Noch immer wird Müttern per se mehr Elterninstinkt, Einfühlungsvermögen und generell mehr Gefühl zugesprochen. Das reduziert nicht nur die Frauen auf ein Klischee, es spricht auch den Männern wichtige Teile des Menschseins schlichtweg ab. Hier zeigen sich die schmerzhaften Erwartungen, die sich aus den gesellschaftlichen Rollenbildern auch an Männer ergeben, überdeutlich. Der Schmerz liegt immer auf beiden Seiten, bei den Verlassenen und bei denen, die gegangen sind – doch darüber zu sprechen scheint oft zu schwer. 39

E-Paper Kiosk "Erlebe Deine Region"

[removed][removed]

POPSCENE - Das total umsonste Popkulturmagazin

POPSCENE News