Der POPSCENE E-Paper Kiosk

Swipe dich durch unsere kostenlosen E-Guides und erlebe Deine Region! Neben POPSCENE findest du hier interessante Broschüren, Leseproben, Magazine aus den Bereichen Tourismus, Kultur, Unterhaltung - multimedial, angereichert mit Fotos, fesselnden Videos und unterhaltsamen Audioclips, für einen faszinierenden Überblick über unsere Region.

Aktuell im POPSCENE E-Paper Kiosk

Aufrufe
vor 2 Monaten

Popscene September 09/22

  • Text
  • Supergeil
  • Großregion
  • Genuss
  • Konzert
  • Veranstaltung
  • Luxemburg
  • Dropkick murphy
  • Sportfreunde stiller
  • Friedrich liechtenstein
  • Trier
  • Saarland
  • Events
Das total umsonste Popkulturmagazin

im im Video Video

im im Video Video E-Paper E-Paper DROPKICK MURPHYS BOSTONER FOLKPUNKS IN HÖCHSTFORM 8 TITEL

Die Dropkick Murphys sind eine 1996 in Quincy, Massachusetts gegründete irisch-amerikanische Folk-Punk-Band. Die Band bezeichnet ihren Musikstil selbst als eine Mischung aus Punkrock, Irish Folk, Rock und Hardcore Punk. Im Laufe ihrer langjährigen, weltweiten Karriere durchlief die Band, die derzeit als Sextett aktiv ist, zahlreiche Besetzungswechsel. Ihrer umfangreichen Diskografie fügten sie zuletzt 2021 das zehnte Studioalbum „Turn Up That Dial“ hinzu. Erste europäische Auftritte nach der Pandemie fanden im Juli statt, weitere werden im Januar/Februar 2023 folgen. Und am 30. September erscheint mit „This Machine Still Kills Facists“ (Dummy Luck Music / [PIAS]) ein neues Album der Band, über das wir im Interview mit dem Gitarristen/Akkordeonisten Tim Brennan natürlich auch sprachen. Sänger/Bassist Ken Casey ist heute das einzig verbliebene Gründungsmitglied der Dropkick Murphys. Wann und wie bist Du zur Band gestoßen? Ich kam 2003 als Fan und bis heute durchgehend im Line Up mit dabei. Die Besetzungswechsel hatten aber meistens ihr Gutes, es gab durch die neuen Mitglieder, wie in meinem Fall auch, Input der die Band in ihrer musikalischen Entwicklung stets weiterbrachte. 26 Jahre nach Bandgründung sind die Dropkick Murphys eine Art Botschafter für Boston geworden. Macht euch das stolz? Ja, irgendwie schon, denn wer hätte damit Ende der 1990er Jahre gerechnet? Und es ist schon schön, wenn die Eltern und Familien auf Dich und die Band angesprochen werden. Dies liegt sicher auch an dem energetischen Musikmix (inklusive Dudelsack) den ihr anbietet, weit mehr aber an den tiefgründigen Texten, die über Partythemen hinaus gehen und intensive Statements zum Leben der ´working class´ beinhalten. Siehst Du das auch so? Die Songs entstehen nicht immer auf die gleiche Art und Weise, aber die Lyrics von Ken und Sänger Al Barr, der seit 1998 mit dabei ist, enden oft in einem Repertoire mit Tiefgang und gesellschaftlicher Relevanz.

E-Paper Kiosk "Erlebe Deine Region"

[removed][removed]

POPSCENE - Das total umsonste Popkulturmagazin

POPSCENE News