Der POPSCENE E-Paper Kiosk

Swipe dich durch unsere kostenlosen E-Guides und erlebe Deine Region! Neben POPSCENE findest du hier interessante Broschüren, Leseproben, Magazine aus den Bereichen Tourismus, Kultur, Unterhaltung - multimedial, angereichert mit Fotos, fesselnden Videos und unterhaltsamen Audioclips, für einen faszinierenden Überblick über unsere Region.

Aktuell im POPSCENE E-Paper Kiosk

Aufrufe
vor 5 Monaten

Popscene September 09/22

  • Text
  • Supergeil
  • Großregion
  • Genuss
  • Konzert
  • Veranstaltung
  • Luxemburg
  • Dropkick murphy
  • Sportfreunde stiller
  • Friedrich liechtenstein
  • Trier
  • Saarland
  • Events
Das total umsonste Popkulturmagazin

LUSTFINGER MÜNCHNER

LUSTFINGER MÜNCHNER DEUTSCHROCK FRANC MOODY INDIE-HYPE AUS UK MUSIK-TIPP Die 1981 vom heutigen Mastermind Thomas Fock in München mitgegründeten LustfingeR sind eine der dienstältesten deutschen Punk-/ Rock-Bands. Als Quartett bleiben die Antihelden auf ihrem 12. Studioalbum dem liebgewonnenen Mix aus melodischem Punk, dreckigem Rock´n Roll und einer Prise Alternative Rock treu. Sänger/ Songschreiber Fock legt wie gewohnt die Finger in die offenen Wunden der hiesigen Gesellschaft und nimmt in Stücken wie „Alles Ist besser“ kein Blatt vor den Mund. Die erste Single „Steh auf und tanz“ erinnert an die NDW-Zeit und auch die ein oder andere Ballade Marke „Wir waren Träumer“ findet sich unter den 13 neuen Titeln. LustfingeR, die mit Hits wie „Löwenmut“ oder „Bitte Lieber Staatsanwalt“ über die Szene hinaus bekannt wurden, tourten viel im In- und Ausland. Mit Gast Jean Beauvoir (ex-Plasmatics) wurde ein Gast ins Studio geholt, Erfolgsproduzent Jörg Wartmann (unter anderem Eisbrecher, Unheilig) saß an den Reglern. Titel wie „My Brain Is Hangin´“ haben durchaus ihren Reiz, der nach wie vor in einer energetischen Bühnenperformance mündet. Lustfinger 2022: Einmal Punk, immer Punkrock. LustfingeR „LustfingeR“ (Rotz + Wasser/BSC) lustfnger.com Text: Frank Keil | Bild: Rotz + Wasser 42 MUSIK-TIPP Franc Moody gelten derzeit als eine der besten Livebands der britischen Hauptstadt. Mit „Into The Ether“ erscheint im September ihr langerwartetes zweites Album. Ihren von Soul, Funk und Space-Disco geprägter Sound haben sie erweitert und sich von Spaghetti-Western-Soundtracks und der cineastischen Bildsprache von Filmen wie „Mad Max“ oder „Lawrence von Arabien“ inspirieren zu lassen. Vom melancholisch dahinschreitenden Discosound der neuen Single 'I'm In a Funk' bis zum packenden Groove des ersten Tracks „Mass Appeal' fühlt sich das Album fast traumartig an und präsentiert eine Band, die unbeirrt ihre eigene Welt erschafft. Die vorherrschenden Themen des Albums sind die Suche und das Streben nach einem gelobten Land. Damit trifft es den Kern von Franc Moodys Wunsch nach Eskapismus, vermittelt aber auch die geradezu transzendentale Freude des Lebens im Moment. Mit einem großen Streicherensemble, Gruppengesang und mehrere Ebenen von Synthesizern und Gitarren wurden die Songs final umgesetzt. Franc Moody „Into The Ether“ (Juicebox/AWAL) francmoody.com Text: Frank Keil | Bild: William Spooner TIPPS

LE FLY ST. PAULI-KULTBAND SLIME PUNK-LEGENDEN MIT NEUEM SÄNGER MUSIK-TIPP Gleich die ersten beiden Titel „Alessio“ und „L´Amour“ des neuen Le Fly-Albums „La Vie, Oder Was?“ geben die stilistische Ausrichtung der Band aus Hamburg gut wieder: St. Pauli Tanzmusik. Auch auf ihrem vierten Longplayer vereinen die fünf Musiker einen sehr abwechslungsreichen Sound, stilistisch offen, aber zusammengehalten von Rock, HipHop, Ska und Reggae. Bei den insgesamt 12 Titeln kommt durchweg keine Langeweile auf. Ob Hardcore- Kid, Indie-Mädchen oder Alt-Metaller, auf Le Fly kann sich die unterschiedlichste Szene einigen, vor allem dank der energetischen, schweißtreibenden Live-Qualitäten der Band. Gäste wie Russkaja oder die 257ers geben der bandeigenen Produktion den letzten Schliff. Und mit „Walk Of Fame“ und „Dixi“, einer Liebeserklärung an das so beliebte wie gehasste Festival-Klo haben Le Fly weitere hymnische Anspieltipps im Gepäck. Im Oktober geht die Band zusammen mit ihren Hamburger Kollegen von Das Pack auf eine große Doppelklatsche-Deutschland-Tournee., die man nicht verpassen sollte. Le Fly „La Vie, Oder Was?” (St. Pauli Tanzmusik/Edel) lefly.de Text: Frank Keil | Bild: St. Pauli Tanzmusik 43 MUSIK-TIPP Mit „Zwei“ melden sich Slime mit ihrem neuen Sänger Tex Brasket auf LP/CD zurück. Die Songs und Texte des Hamburger Quintetts um das nach einigen Besetzungswechseln einzig noch verbliebene Gründungsmitglied, Gitarrist Michael ´Elf´ Mayer, sind auch nach 42 Jahren Bandhistorie aktuell und voller Bedeutung. Ihren politischen Deutschpunk erweitern sie glaubwürdig um Straßenmusik, Hardrock, Blues und Rap. Die bereits ausgekoppelten vier Titel „Komm schon klar“, „Sein wie die“, „Bester Freund“ und „Heute nicht“ beweisen diese neue stilistische Vielfalt. Mit 16 neuen Titeln thematisieren Slime aber weiterhin gesellschaftliche Missstände, täglichen Alltagswahnsinn und den andauernden Kampf gegen Rechtspopulisten und rechte Politik. Sie sind damit eine der wenigen deutschen Bands die eine klare Haltung, ein deutliches Sendungsbewusstsein und gelebte Geschichte so in Einklang bringen. Mit Titeln wie „Wut im Bauch“ oder „Lieben Müssen“ bleiben Slime einer der wichtigsten Bands der linken Szene, mit der es aber auch immer wieder Konflikte in der langjährigen Bandgeschichte gab. Slime „Zwei“ (Slime Tonträger/Hulk Räckorz) facebook.com/slimepunk Text: Frank Keil | Bild: Slime Tonträger TIPPS

E-Paper Kiosk "Erlebe Deine Region"

[removed][removed]

POPSCENE - Das total umsonste Popkulturmagazin

POPSCENE News