Der POPSCENE E-Paper Kiosk


Swipe dich durch unsere kostenlosen E-Guides und erlebe Deine Region! Neben POPSCENE findest du hier interessante Broschüren, Leseproben, Magazine aus den Bereichen Tourismus, Kultur, Unterhaltung - multimedial, angereichert mit Fotos, fesselnden Videos und unterhaltsamen Audioclips, für einen faszinierenden Überblick über unsere Region.

Aktuell im POPSCENE E-Paper Kiosk

Aufrufe
vor 3 Jahren

POPSCENE September 09/2019

  • Text
  • Popscene
  • Mergener
  • Menschen
  • Klub
  • Redaktion
  • Trier
  • Garda
  • Musik
  • Oktober
  • September
  • Album
Das total umsonste Popkulturmagazin.

P.P. ARNOLD

P.P. ARNOLD US-Soul-Legende mit neuem Album MUSIK-TIPP Die US-Soul-Legende P.P. Arnold mit Wohnsitz in London veröffentlicht mit „The New Adventures Of P.P. Arnold“ ihr erstes Album mit neuem Material seit 51 Jahren. 1967 war mit „The First Lady Of Immediate“ Arnolds Debütalbum erschienen, im Jahr darauf „Kafunta“, in der Folgezeit aufgrund persönlicher Schicksalsschläge nur noch einzelne Singles und glegentliche Gastspiele, u.a. bei Ocean Colour Scene. Deren Gitarrist Steve Cradock, der u.a. auch bei Paul Weller und The Specials aktiv ist, hat die 15 neuen Stücke in seinem Kundalini Studio im britischen Devon aufgenommen und produziert. Cradock gilt als Retro-Spezialist und so knüpft er mit den neuen Songs zwischen „Baby Blue“ über „I´m A Dreamer“ und „When I was Part Of Your Picture“ bis hin zu „I´ll Always Remember You“ an das Material der späten 1960er Jahre/frühen 1970er Jahre an. Und so stehen die neuen Stücke der unverwechselbaren Stimme Hits wie „The First Cut“ in nichts nach. P.P. Arnold „The New Adventures Of P.P. Arnold“ (earMusic/Edel) pparnold.com Text: Frank Keil Bild: PR MALENCO Schweizer zwischen Country und Americana MUSIK-TIPP Einigen dürfte der Schweizer Sänger Malcenco als ehemalige Stimme der Band Nguru bekannt sein. Seit der Trennung hat der Graubündner bereits zwei Solo-Alben vorgelegt, denen jetzt „Berries Fot The Old Town“ folgt. Die zehn darauf enthaltenen Titel zwischen „One woman man“ und „Imagination always running wild“ bewegen sich zwischen Blues, Country und Americana, Malenco gräbt sich dabei förmlich durch bis zur Wiege der amerikanischen Musik. Der Sound klingt rauh und ungeschliffen, als perkussive Elemente dienten bei den Aufnahmen u.a. ein Gitarrenkoffer, Glasflaschen und Steine. Seine Stimme und der Charme seiner Songtexte machten Malenkos Konzerte zum selten eindrücklichen Erlebnis, das sich auf „Berries For The Old Town“ fortsetzt. Sicher auch ein Verdienst von Produzent Sandro Dietrich (Swiss Music Award Gewinner 2018), der sich von der Zusammenarbeit begeistert zeigte. Malenco „Berries For The Old Town“ (Brambus) Text: Frank Keil Bild: PR

CRIS COSMO DONOTS Toleranter Musikbotschafter MUSIK-TIPP Hinter Cris Cosmo verbirgt sich ein erfolgreicher deutscher Sänger/Songwriter aus Baden- Württemberg, der mit „Jaguar“ bereits sein fünftes Album veröffentlicht. Meilensteine wie eine ECHO-Nominierung 2002, die Teilnahme am Bundesvision Songcontest 2012 sowie der Pro 7-Sendung „My Hit – Your Song“ 2019 markierten die Karriere der Band aus Mannheim. Cris Cosmo, der zu Beginn seiner Laufbahn u.a. als Straßenmusiker in Chile unterwegs war, bleibt mit den 10 neuen Titeln (auf der CD zwei weitere Bonustracks) inklusive der bereits vorab ausgekoppelten Singles „Blaues Gold“ und „Namasté“ seinen Wurzeln treu. Er mischt deutsche Popmusik mit Reggae, Dancehall, Latin und Elektronik zu tanzbarer, gehaltvoller Unterhaltung. Die zehn Tracks sind in Songwriting-Sessions mit befreundeten Songwritern, Musikern und Produzenten entstanden. Ein Soundtrack für den Sommer weltoffener Menschen und darüber hinaus. Cris Cosmo „Jaguar“ (criscosmo.com) criscosmo.com Text: Frank Keil Bild: PR Werkschau aus 25 Jahren MUSIK-TIPP Für das Quintett aus Nordrhein-Westfalen war das Festhalten am Status Quo nie eine Option. Der seit dem Album „Karacho“ (2015) eingeschlagene Weg, Deutsch zu singen, wurde auch auf dem Longplayer „Lauter Als Bomben“, 2017 auf dem bandeigenen Label Solitary Man erschienen, konsequent beibehalten. Zwei Jahre später feiern die Donots mit „Silverhochzeit“ jetzt ihr 25jähriges Bandjubiläum. Aus diesem Anlass präsentiert die 1994 gegründete Formation um Sänger/Keyboarder Ingo Knollmann nun eine 25 Titel umfassende Werkschau, auf der sich insgesamt 17 englischsprachige und ´nur´ acht deutschsprachige Stücke finden, darunter der aus einem spontanen Jam in Bremen entstandene, neue Titel „Scheißegal“. Aus der deutschen Musiklandschaft sind die Donots dank ihrem energetischen Mix aus Alternative Rock, Punk und College Pop nicht mehr wegzudenken, mehr als 1.000 weltweit gespielte Konzerte sprechen eine deutliche Sprache. Herzlichen Glückwunsch und Alles Gute für die kommenden Jahre! Donots „Silverhochzeit“ (Solitary Man Records/Warner) | donots.com Text: Frank Keil Bild: PR

E-Paper Kiosk "Erlebe Deine Region"

[removed][removed]

POPSCENE - Das total umsonste Popkulturmagazin

POPSCENE News