Der POPSCENE E-Paper Kiosk


Swipe dich durch unsere kostenlosen E-Guides und erlebe Deine Region! Neben POPSCENE findest du hier interessante Broschüren, Leseproben, Magazine aus den Bereichen Tourismus, Kultur, Unterhaltung - multimedial, angereichert mit Fotos, fesselnden Videos und unterhaltsamen Audioclips, für einen faszinierenden Überblick über unsere Region.

Aktuell im POPSCENE E-Paper Kiosk

Aufrufe
vor 4 Jahren

POPSCENE Oktober 10/17

  • Text
  • Oktober
  • Album
  • Saarland
  • Musik
  • November
  • Poprat
  • Zeit
  • Redaktion
  • Festival
  • Thema
  • Popscene
Das total umsonste Popkulturmagazin.

SOHN 22 Street Termine

SOHN 22 Street Termine Food // Anzeige Festival // Anzeige LONDON GRAMMAR WIENER POST-DUBSTEP/R&B/ ELECTRO-SOUND AUF DER ERFOLGSWELLE Geometrische Figuren zieren das Cover und das Innere von „Rennen“, der ästhetisch gestalteten, zweiten CD des in Wien lebenden Londoners Christopher Taylor. Unter dem Künstlernamen SOHN veröffentlichte er vor drei Jahren sein Debüt „Tremors“, das großen Anklang in der Presse fand. Seinen an James Blake erinnernden Post-Dubstep/R&B/Electro-Sound hat er seither noch verfeinert und perfektioniert. Seit „Tremors“ war er laut eigenen Aussagen nur am Rennen, was den Albumtitel erklärt. Die Songs entstanden in der Abgeschiedenheit Nord-Kaliforniens. Nach zwei ergebnislosen Wochen machte es schließlich Klick und die Basis für „Rennen“ war gelegt. Leere Flaschen, Küchengeräte und das Haus an sich dienten ihm als Percussion-Instrumente; eine neue Liebe, ein Kind und der geschlossene Bund der Ehe dienten als Inspiration. Herausgekommen ist Balladeskes („Signal“), Minimalistisches („Dead Wrong“), Hitverdächtiges („Conrad“) und Abstraktes (Proof“). Sehr schöne Platte - keine Frage. Nachdem ihr Debütalbum „If You Wait“ (2013) in Deutschland Platz 34 und Gold-Status für über 100.000 verkaufte Einheiten erreicht hatte, haben Hannah Reid (Gesang), Dan Rothman (Gitarre) und Dot Major (Drums, Electronics) im Juni dieses Jahres den Nachfolger „Truth Is A Beautiful Thing“ veröffentlicht und sind hierzulande bis in die Top Ten gestürmt; in Großbritannien stand das Album gar an der Spitze der Charts. Es läuft also weiterhin alles glatt für das Trio aus Nottingham. Blicken wir zurück: 2013 eroberten London Grammar nicht nur die britische Musikszene im Sturm. Ihr Debütalbum „If You Wait“ verkaufte sich über zwei Millionen Mal und bescherte Reid, Rothman und Dot Major einen Ivor-Novello- und zwei AIM-Awards, eine Brit Awards-Nominierung sowie die begehrte „iTunes‘ Album Of The Year“-Auszeichnung. London Grammar avancierten im Nu zu den gefragtesten internationalen Newcomer-Acts. An diesen Erfolg knüpfen sie mit „Truth Is A Beautiful Thing“ nahtlos an. Atelier Luxemburg Freitag, 27. Oktober, ab 19 Uhr http://sohnmusic.com/ Rockhal (Halle) Esch-sur-Alzette Mittwoch, 22. November, ab 19 Uhr www.londongrammar.com Text: Peter Parker | Bilder: Phil Knott, Universal Music

E-Paper Kiosk "Erlebe Deine Region"

POPSCENE - Das total umsonste Popkulturmagazin

POPSCENE News