Der POPSCENE E-Paper Kiosk


Swipe dich durch unsere kostenlosen E-Guides und erlebe Deine Region! Neben POPSCENE findest du hier interessante Broschüren, Leseproben, Magazine aus den Bereichen Tourismus, Kultur, Unterhaltung - multimedial, angereichert mit Fotos, fesselnden Videos und unterhaltsamen Audioclips, für einen faszinierenden Überblick über unsere Region.

Aktuell im POPSCENE E-Paper Kiosk

Aufrufe
vor 1 Monat

POPSCENE November 11/21

  • Text
  • Burlesque
  • Van holzen
  • Duran duran
  • Max giesinger
  • Tickets
  • Konzert
  • Album
  • Musik
  • Popscene
Das total umsonste Popkulturmagazin.

im im Video Video

im im Video Video E-Paper E-Paper VAN HOLZEN KÜNSTLERISCHE FREIHEIT GROSSGESCHRIEBEN 12 TITEL

Mit „Aus der Ferne“ präsentieren Van Holzen aus Ulm ihr neues Album, auf dem sie ihrem deutschsprachigen Rock-Ansatz treubleiben und dennoch neue Wege gehen. Im Gespräch mit Sänger/Gitarrist Florian Kiesling ließen wir die Bandgeschichte des Trios, zu dem noch Jonas Schramm (Bass, Gesang) und Daniel Kotitschke (Schlagzeug) gehören, gemeinsam Revue passieren. Das Trio Van Holzen wurde 2015 gegründet aber eigentlich bestand die Band in gleicher Besetzung unter dem Namen Rockfish bereits seit 2009. Welche Gründe hattet ihr für den Namenswechsel? Es war primär eine stilistische Entscheidung. Rockfish waren eine Schülerband, mit der wir Pop. Rock und Punk gemacht haben. Davon wollten wir uns als Jugendliche im Alter von 16 Jahren abgrenzen und haben den Namenswechsel als Neustart gesehen. Euer Sound lässt sich zunächst als deutschsprachigen Alternative-Rock mit Metal-Einflüssen charakterisieren. Hat sich das in den letzten sechs Jahren deutlich verändert? Absolut, denn wir hören alle nur noch wenig Rockmusik und gewinnen unsere Inspirationen deutlich mehr aus Pop, HipHop und Indie, vor allem aus Großbritannien. Unser Sound ist sicher auch dadurch eingängiger geworden, dass wir uns mit vielen Genres identifizieren. Die erste EP 2016 sowie die beiden Alben „Anomalie“ (2017) und „Regen“ (2019) erschienen jeweils bei Warner Music. Ist die Band dadurch zu einem Vollzeitjob für euch geworden? Die Zeit mit Warner Music hat viel für Van Holzen gebracht, aber es war jetzt an der Zeit neue, eigene Wege zu gehen. Wir haben ein eigenes Label gegründet und uns in Sachen Vertrieb einem Label Service angeschlossen. Stichwort ´Künstlerische Freiheit: Wir übernehmen jetzt viel um die Veröffentlichung herum selber, im kleinen Team, auch in Sachen Videos und Merchandise. Wege kurzhalten, Kreativität 13 steigern, hat während der Corona-Zeit gut funktioniert. Jonas arbeitet noch Teilzeit in einem Betrieb, während Daniel und ich Vollzeit-Musiker sind. Ich bin gerade vor zwei Monaten von Ulm nach Berlin gezogen, mal sehen, wann die beiden anderen nachkommen. Vorerst bleiben aber Proberaum und Studio in Ulm. Drei Vorab-Singles, „Schlafen“, „Biss“, „Gras“ wurden bereits aus dem Album vor dessen Erscheinen veröffentlicht. Beruhigt dies die Erwartungshaltungen? Eigentlich waren wir mit dem Album gar nicht so richtig fertig. Die Songs sollten raus und dann gegebenenfalls noch verändert werden. Aber sie haben auf jeden Fall einen neuen Abschnitt in der Bandgeschichte eingeläutet. Und mit den Erfahrungswerten der Singles konnten wir das Album flexibel fertigstellen. Mit dem Titel „Arche“ haben wir jetzt noch eine ganz neue Single am Start. Kommen wir auf die inhaltlichen Einflüsse zu sprechen. Wo sucht ihr sie, wo findet ihr sie? Die Texte stammen hauptsächlich von mir. Sie kommen aus meiner Umgebung, aus dem mit offenen Augen durch die Welt gehen, aus den Nachrichten. Den ausgestreckten Zeigefinger mag ich nicht so, aber den Mix aus Haltung, Inhalt und Entertainment mag ich. Immer mit dem Fokus auf das Gute. Wie sieht es denn mit der Album-Präsentation vor Publikum aus. Am Stück und noch in diesem Jahr? Die „Aus der Ferne“-Tournee zum Album wird vom November/Dezember in den Mai 2022 verschoben, aber wir werden zumindest bis Jahresende noch die ein oder andere Einzel-Show spielen. Die aktuell unterschiedlichen Regelungen in den einzelnen Bundesländern machen das insgesamt leider nicht so einfach. TITEL vanholzen.com

E-Paper Kiosk "Erlebe Deine Region"

POPSCENE - Das total umsonste Popkulturmagazin

POPSCENE News