Der POPSCENE E-Paper Kiosk


Swipe dich durch unsere kostenlosen E-Guides und erlebe Deine Region! Neben POPSCENE findest du hier interessante Broschüren, Leseproben, Magazine aus den Bereichen Tourismus, Kultur, Unterhaltung - multimedial, angereichert mit Fotos, fesselnden Videos und unterhaltsamen Audioclips, für einen faszinierenden Überblick über unsere Region.

Aktuell im POPSCENE E-Paper Kiosk

Aufrufe
vor 2 Jahren

POPSCENE November 11/2019

  • Text
  • Kuerbis
  • Creativroom
  • Petting
  • Giulia
  • Japan
  • Gaming
  • Retro
  • Eiskoenigin
  • Christmas
  • Bulle
  • Strunk
  • Wanda
  • Bendzko
  • Kuersche
  • Lagwagon
  • Men
  • Sky
  • Dark
  • Horse
  • Agony
Das total umsonste Popkulturmagazin.

16 ROCKHAL // ANZEIGE

16 ROCKHAL // ANZEIGE DENNIS LLOYD Newcomer ohne Album PAROV STELAR Größer und besser „Meine Musik basiert zu 100% auf Dingen, die ich fühle oder erlebe. Ich packe eine Menge Hinweise in meine Musik, damit die Leute die Verbindung zwischen den Songs herstellen können. (...) Die Botschaften drehen sich um Dinge, die in meinem Leben passieren, sodass jeder dazu einen Bezug aufbauen kann, ganz egal wo auf der Welt. In dieser Hinsicht hoffe ich, dass meine Musik anderen helfen kann“, sagt Newcomer Dennis Lloyd. Lloyd kam in Nir Tibor im israelischen Tel Aviv zur Welt. Sein erstes Instrument war ein Aufnahmegerät; im Alter von acht Jahren erlernte er das Trompetenspiel, dessen tiefer, kraftvoller Klang ihn faszinierte. Mit 13 Jahren brachte er sich selbst das Gitarrenspiel bei und begann mit 15 seine eigenen Songs zu schreiben. Sein erstes Mikrofon kaufte sich Dennis bei Sam Ash in Las Vegas, während er mit seiner Familie auf Reisen war. Fortan nahm er seine eigene Musik auf, die er auch produzierte. Bis dato hat er zwar erst zwei EPs und die weltweit erfolgreiche Single „Nevermind“ veröffentlicht, tourt aber immer öfter durch die Lande. Rockhal, Esch-sur-Alzette Mittwoch, 4. Dezember, ab 20 Uhr dennislloydmusic.com Mit neuem Stage-Design, einer grandiosen Lightshow und Visuals, die extra für diesen Anlass entwickelt wurden, verspricht der Österreicher Parov Stelar die größten und besten Auftritte seiner bisherigen Karriere als Elektroswing-Mastermind. Darüber hinaus hat er bekannt gegeben, dass die unglaubliche Vokalistin Elena Karafizi erstmals Teil seiner Band sein wird. Inzwischen stehen neben der Sängerin und Stelar als Produzent und Mixer sechs weitere Mitglieder auf der Bühne, um der mitreißenden Musik den entsprechenden Schwung zu geben: Anduze unterstützt die Vocals, der Bläsersatz besteht aus Sebastian Grimus am Saxophon, Marc Osterer an der Trompete und Jakob Mayr an der Posaune und die Rhythmusgruppe ist mit Michael Wittner an Gitarre und Bass und Willie Larsson Jr. an den Drums besetzt. Noch nie war die Band so darauf erpicht, für Fans auf der ganzen Welt in den besten Venues aufzuspielen. Parov Stelar arbeitet immer an der spektakulärsten Show aller Zeiten, und dieses Mal ist er wirklich ganz nah dran. Sein Name steht für großartige Swing-Produktionen, bestes Live-Sampling und perfekte Tanzabende. Rockhal, Esch-sur-Alzette Donnerstag, 5. Dezember, ab 19 Uhr parovstelar.com Text: Peter Parker | Bilder: Flume, Universal Music

Anzeige 13 NOV 22 NOV 25 NOV 01 DEC 02 DEC 05 DEC

E-Paper Kiosk "Erlebe Deine Region"

POPSCENE - Das total umsonste Popkulturmagazin

POPSCENE News