Der POPSCENE E-Paper Kiosk


Swipe dich durch unsere kostenlosen E-Guides und erlebe Deine Region! Neben POPSCENE findest du hier interessante Broschüren, Leseproben, Magazine aus den Bereichen Tourismus, Kultur, Unterhaltung - multimedial, angereichert mit Fotos, fesselnden Videos und unterhaltsamen Audioclips, für einen faszinierenden Überblick über unsere Region.

Aktuell im POPSCENE E-Paper Kiosk

Aufrufe
vor 11 Monaten

POPSCENE November 11/20

Das total umsonste Popkulturmagazin

WOLVERINE RECORDS

WOLVERINE RECORDS Kraftvolle Label-Compilation MUSIK-TIPP Sascha Wolf hat das Label Wolverine Records bereits 1992 in Duisburg gegründet und darauf mittlerweile über 200 CD´s veröffentlicht. Stilistisch bewegt er sich zwischen den Eckpfeilern Rockabilly/Rock´n Roll, Punk, Punk-A-Billy und Psychobilly. Diese Stilvielfalt findet man auch bei der Auswahl der Bands, die aus der ganzen Welt stammen. Mit der Label-Reihe „Punk Chartbusters“ konnte man sogar internationale Erfolge feiern. Mit Frankie Boy Records, einem Sub-Label wurde zeitweilig die Neo-Swing-Welle unterstützt. Auf dem aktuellen Label-Sampler präsentieren sich insgesamt 23 Künstler/Bands, darunter befinden sich 10 bisher unveröffentlichte Stücke. Zu den Höhepunkten zählen Reno Divorce (US-Punk), The Silver Shine (Punk-A-Billy aus Ungarn), The Devil ´N´ Us (Berliner Punk `N´ Roll Urgesteine), die Malasaners (Folk-Punk aus Bamberg) und Entertainer Crispy Jones (Hawaian Punkrock aus Nürnberg). Die CD kommt zudem mit griffigem Cover- Artwork zu einem günstigen Preis in den Handel, da lohnt sich die Anschaffung auf jeden Fall. Wolverine Records „Label-Compilation“ (Soulfood) - wolverine-records.de Text: Frank Keil | Bild: PR 32 JOY DENALANE Soul Fever MUSIK-TIPP Seit Joy Denalane 2002 mit „Mamani“ debütierte, hat sich die afrodeutsche Soul- & R&B-Sängerin fest in der internationalen Musiklandschaft etabliert, zuletzt mit dem deutschsprachigen Album „Gleisdreieck“ (2017). Mit „Let Yourself Be Loved“ hat die Frau von Max Herre ihr definitives Soul-Statement aufgenommen, eine 11 Stücke umfassende, englischsprachige Hommage an die großen Klassiker des Genres. Zwischen „Wounded Love über „Hey Dreamer“ bis hin zu „Put In Work“ unterstreicht die Berliner Künstlerin ihr Können souverän. Die von Roberto Di Gioia in Zusammenarbeit mit Joy Denalane in München produzierte/arrangierte CD ist das erste Album einer deutschen Künstlerin, das auf dem legendären US-amerikanischen Label Motown erscheint. Auf „Let Yourself Beloved“ ist es ihr und ihrem Team gelungen, brilliante Songperlen mit Tiefgang zu kreieren, die die große Zeit des Labels Ende der 1960er bis Mitte der 1970er Jahre aufleben lassen. Joy Denalane „Let Yourself Beloved“ (Nesola/ Motown) - www.joydenalane.com Text: Frank Keil | Bild: PR TIPPS

BILL & TEDS VERRÜCKTE REISE DURCH DIE ZEIT Restaurierte Version FILM-TIPP Wer mit dem inflationären Gebrauch des Wortes „dude“ (im englischen Original) ein Problem hat, wird mit diesem Film vielleicht weniger Freude haben. Gleiches gilt im Falle einer Abneigung gegen 80er-Jahre-Musik. Beides sind essentielle Bestandteile des Teeniefilm-Klassikers „Bill & Teds Verrückte Reise Durch Die Zeit“ (Regie: Stephen Herek) aus dem Jahr 1989, der jetzt im Zuge der Veröffentlichung des dritten Teils der Filmreihe in restaurierter Fassung wiederveröffentlicht wurde. Die Geschichte ist simpel: Damit sie in der Zukunft Musikidole und in den Augen der Gesellschaft Helden sind, müssen sie ihren High School-Abschluss schaffen. Also werden sie in die Vergangenheit geschickt, um Inspiration für ihren Geschichtsvortrag zu bekommen. Das Abenteuer von Bill S. Preston (Alex Winter) und Ted Logan (Keanu Reeves) beginnt - eine Zeitreise, von der sie unter anderem einen mürrischen Napoleon (Terry Camilleri) mitbringen, der partout nicht beim Bowling verlieren kann und schummelt. Großartig. „Bill & Teds Verrückte Reise Durch Die Zeit“ (Studiocanal) Text: Kai Florian Becker | Bild: Studiocanal 33 ZURÜCK IN DIE ZUKUNFT Überarbeitete Trilogie FILM-TIPP Die berühmte „Zurück in die Zukunft“-Trilogie wurde restauriert und zum 35-jährigen Jubiläum des ersten Teils als 4-fach- Blu-ray-Edition wiederveröffentlicht. In dem umfangreichen Bonusmaterial sind allein 100 bis dato unveröffentlichte Minuten enthalten. Viel interessanter aber: Nun kann man die drei Geschichten bzw. Abenteuer von Marty McFly (Michael J. Fox) und Doc Brown (Christopher Lloyd) in ihrer außergewöhnlichen wie kultigen Zeitmaschine, dem DeLorean, in HD noch einmal neu erleben. Teil eins spielt in den Jahren 1985 und 1955, während Teil 2, der 1989 in die Kinos kam, in 1955, 1985 und 2015 spielt, und Teil 3 (von 1990) in 1885, 1955 und 1985. Das Erstaunliche ist, wie gut die Filme auch heutzutage noch sind und dass man doch immer wieder neue Details entdecken kann, selbst wenn man der festen Überzeugung ist, alle Filme nach zigmaligem Sehen in und auswendig zu kennen. „Zurück in die Zukunft - Trilogie“ (Universal Studios) Text: Kai Florian Becker | Bild: Universal Studios TIPPS

E-Paper Kiosk "Erlebe Deine Region"

POPSCENE - Das total umsonste Popkulturmagazin

POPSCENE News