Der POPSCENE E-Paper Kiosk


Swipe dich durch unsere kostenlosen E-Guides und erlebe Deine Region! Neben POPSCENE findest du hier interessante Broschüren, Leseproben, Magazine aus den Bereichen Tourismus, Kultur, Unterhaltung - multimedial, angereichert mit Fotos, fesselnden Videos und unterhaltsamen Audioclips, für einen faszinierenden Überblick über unsere Region.

Aktuell im POPSCENE E-Paper Kiosk

Aufrufe
vor 2 Jahren

POPSCENE November 11/18

  • Text
  • November
  • Album
  • Lokschuppen
  • Musik
  • Redaktion
  • Stadthalle
  • Trier
  • Dezember
  • Saarland
  • Atelier
  • Popscene
Das total umsonste Popkulturmagazin.

54 KULTUR PHANTASTISCHES

54 KULTUR PHANTASTISCHES SAARLAND FANTASYLITERATUR VON DEN SAARAUEN Dass das Saarland über eine umtriebige Literaturszene verfügt, konnte man nicht zuletzt im April bei „erLESEN! – Literaturtage im Saarland“ erleben. Über 2 Wochen hinweg fanden in zahlreichen saarländischen Buchhandlungen Lesungen statt, drei davon waren im Bereich der Phantastik angesiedelt. Dabei hat das Saarland gerade in diesem Bereich eine Menge mehr zu bieten. Da wären zunächst die Autoren, allen voran Markus Heitz. Der gebürtige Homburger gehört zu den ganz großen der Szene. Seine Völkerfantasy „Die Zwerge“ machte ihn zum Star. Daneben schreibt er Science Fiction, Horror und Kinderbücher für namhafte Verlage. Auch Christoph Marzi und Jens Schumacher sind international bekannt. Marzi ist Wirtschaftslehrer, seine Reihe um das Trickster-Mädchen Emily Laing wurde in mehrere Sprachen übersetzt. Schumachers Bücher sind in über 20 Ländern erschienen, zuletzt hat der Wahl-Saarländer den sechsten Band der „Fälle des IAIT“, einem Genre-Mix aus humorvoller Fantasy und Krimi, veröffentlicht. Zur Riege der saarländischen Phantastikschreiber gehören weiterhin Isa Theobald, die gerade den Kurzgeschichtenband „19“ veröffentlicht hat, weiterhin Marco Reuther, Anja Hansen und Dirk von den Boom. Auch PopRätin Tanja Karmann wird im Juni im Leipziger fehu-Verlag ihr Fantasydebüt „Der Mitternachtsladen“ veröffentlichen. Bereits 1997 gründete Friedhelm Schneidewind den Verlag „Villa Fledermaus“, hier entstand z.B. das „Internationale Vampyrjournal“. Schneidewind gilt u.a. als Tolkien-Fachmann und hat im Dezember 2016 im saarländischen Conte Verlag ein umfangreiches Lexikon dazu herausgebracht. UBV mit Sitz in Homburg führt neben Krimis hauptsächlich klassische Fantasy, u.a. von Aileen P. Roberts. Verlagschef Ulrich Burger ist Veranstalter der Homburger Buchmesse „HomBuch“, die dieses Jahr am ersten Septemberwochenende mit einem großen Leseprogramm stattfindet. Überhaupt ist im Saarland das Angebot an

Genre-Lesungen groß. Einmal im Monat veranstalten Isa Theobald und PopRätin Germaine Paulus, die ebenfalls Kurzgeschichten veröffentlicht, in der Saarbrücker Nautilus Bar das „Unterdeck“, einen literarischen Salon mit wechselnder Besetzung. Die Krimitage Saar, ein Projekt der agentur erlebnisraum GmbH rund um PopRat Julian Blomann, wurden im vergangenen Jahr zu den „Krimi- und Fantastiktagen Saar“. Auf dem größten Mittelaltermarkt des Saarlandes, den Phantasie- und Mittelaltermärkten im Deutsch-Französischen Garten, sind Lesungen seit langem ein fester Bestandteil des Programms und auch die FaRK, organisiert von PopRat Benjamin Kiehn, in Landsweiler-Reden bietet nicht nur eine spezielle „Phantastische Bibliothek“, sondern kann mit „FaRK Trek“ sogar eine eigene Anthologie vorweisen. Eine eigene Anthologie hat auch der Drachenwinkel. Die außergewöhnliche und deutschlandweit bekannte Buchhandlung wurde u.a. von Karsten Wolter und Tanja Karmann gegründet. Mittlerweile wird sie von Karsten Wolter allein geführt, der jedes Jahr ein fantastisches Leseprogramm auf die Beine stellt: U.a. waren hier schon Szene-Größen wie Kai Meyer und Bernhard Hennen zu Gast. Auch von medialer Seite sind die Saarländer in der Phantastik aktiv: Die Bloggerinnen Sonja Hampel „Buchweiser“) und Susanne Remm („thestrangebeauty“) rezensieren regelmäßig Genre-Titel und mit Carsten Schmitt hat das Saarland einen eigenen Redakteur des Szene-Magazins NAUTILUS. Der User Experience Designer schreibt übrigens auch selbst und war gerade Finalist des Terran Award von George R.R. Martin. Text: Tanja Karmann | Bild: Pexels Congresshalle, Saarbrücken Dienstag 13. November 20 Uhr klaus-hoffmann.com JUTTA LINDNER STAND BEREITS ÜBER 1200 MAL ALS OMA FRIEDA AUF DER BÜHNE! Infos und Termine der saarländischen Kabarettistin unter www.oma-frieda.com IHR SÜNDERLEIN KOMMET

E-Paper Kiosk "Erlebe Deine Region"

POPSCENE - Das total umsonste Popkulturmagazin

POPSCENE News