Der POPSCENE E-Paper Kiosk


Swipe dich durch unsere kostenlosen E-Guides und erlebe Deine Region! Neben POPSCENE findest du hier interessante Broschüren, Leseproben, Magazine aus den Bereichen Tourismus, Kultur, Unterhaltung - multimedial, angereichert mit Fotos, fesselnden Videos und unterhaltsamen Audioclips, für einen faszinierenden Überblick über unsere Region.

Aktuell im POPSCENE E-Paper Kiosk

Aufrufe
vor 2 Jahren

POPSCENE November 11/18

  • Text
  • November
  • Album
  • Lokschuppen
  • Musik
  • Redaktion
  • Stadthalle
  • Trier
  • Dezember
  • Saarland
  • Atelier
  • Popscene
Das total umsonste Popkulturmagazin.

4

4 TITEL

KÖRNER MUSIK MIT VERSTAND UND GEFÜHL Wirft man in den letzten Jahren einen Blick auf die offiziellen deutschen Album-Charts wird schnell klar, dass deutsche Popmusik wieder auf breites Interesse stößt. Künstler wie Clueso, Joris oder Philipp Poisel haben die Poesie zurück zum Pop und Rock gebracht. Musik mit Verstand und Gefühl ist auch für Körner der Schlüssel zum Erfolg. Nachdem der Sänger/Songwriter bereits mit erfolgreichen Singles wie „Bist Du Da“ und „Liebe Niemals Out“ auf sich aufmerksam gemacht hat, erscheint Anfang 2019 sein Debüt-Album bei Universal Music. Eine aktuelle Bestandsaufnahme mit sechs Fragen an den Senkrechtstarter. Du stammst ja aus Oldenburg i.O., hast Du bereits dort im Norden Deine Leidenschaft für die Musik entdeckt? Ja, ich habe schon als Kind gesungen, laut, fröhlich, immer und überall. Später ging es mit einer Schülerband weiter und mündete in einer professionellen und erfolgreichen Funk- und Soul- Band, zu der u.a. auch Lisa Herbolzheimer (Les Brünettes) gehörte. Die Musik hat Dich also auch nach dem Abitur nicht mehr losgelassen. Du hast für Dich und andere Künstler geschrieben. Dann bist Du in München auf ´Achtabahn´ getroffen, ein Produzenten- und DJ-Duo. Die Chemie stimmte und Deine Single „Gänsehaut“ fand großen Anklang bei Fans und Medien. Bei einem One Hit-Wonder blieb es aber nicht? Nein, es war vielmehr der Startschuß für eine erste Tour mit ausverkauften Konzerten. Jetzt haben wir ja mit „Bist Du da“ und „Liebe Niemals Out“ schon weitere Hits veröffentlicht. Wie wichtig ist in diesem Kontext Deine Band? Sie sind schon lange Zeit an meiner Seite und ich schätze sie als Freunde wie auch als Künstler. Körner ist eine Art festes Soloprojekt, dass wir als künstlerisches Kollektiv verstehen, zusammengesetzt aus der Band, den beiden Produzenten und mir. Eingängige Melodien, emotionale Texte mit Aussage, eine eindringliche Stimme die überzeugt. Wer schreibt bei Körner die Texte und die Musik? Ich spiele entweder selbst am Klavier oder bin schon im Studio und wir entwickeln mit den Produzenten eine gemeinsame musikalische Idee. Im zweiten Schritt kommt dann der Text. Dann präsentiere ich es meiner Band, die es mit mir zusammen sehr passend umsetzt. Auch auf dem Album, dass bald bei Universal Music erscheinen wird? Ja, wir haben dabei handgemachte Klänge und moderne Sounds verschmolzen. Ich kann nur über das schreiben, was ich oder mein Umfeld selbst erlebt haben. ´Gut und echt´ beschreibt das Ergebnis auf der Platte recht treffend. Wir wollen mit unserer Popmusik nicht Banalitäten erzählen, sondern zum Nachdenken anregen. Im November seid ihr in Deutschland wieder auf Tournee. Was sollen alte und neue Körner-Fans von den Shows mit nach Hause nehmen? Wenn die Leute nach Hause gehen, glücklich sind und gleichzeitig auch darüber nachdenken, wie sie die Welt ein Stückchen besser machen können, dann habe ich eigentlich alles erreicht, was man als Künstler erreichen kann. Text: Frank Keil. Bild: PR Kleiner Klub, Saarbrücken Donnerstag 22. November 20 Uhr koerner-musik.de

E-Paper Kiosk "Erlebe Deine Region"

POPSCENE - Das total umsonste Popkulturmagazin

POPSCENE News