Der POPSCENE E-Paper Kiosk


Swipe dich durch unsere kostenlosen E-Guides und erlebe Deine Region! Neben POPSCENE findest du hier interessante Broschüren, Leseproben, Magazine aus den Bereichen Tourismus, Kultur, Unterhaltung - multimedial, angereichert mit Fotos, fesselnden Videos und unterhaltsamen Audioclips, für einen faszinierenden Überblick über unsere Region.

Aktuell im POPSCENE E-Paper Kiosk

Aufrufe
vor 3 Jahren

POPSCENE März 03/18

  • Text
  • Album
  • April
  • Redaktion
  • Musik
  • Glashaus
  • Saarlouis
  • Bekannten
  • Trier
  • Welt
  • Zeit
  • Popscene
Das total umsonste Popkulturmagazin.

20 ROCKHAL // ANZEIGE

20 ROCKHAL // ANZEIGE MEUTE Nachschlag gefordert G-EAZY Gillum vs. G-Eazy Meute löst die elektronische Musik vom DJ-Pult und entfacht einen erdigen Energieschub auf der Bühne oder inmitten der Fans. Innerhalb der ersten Tage nach Erscheinen wurde ihre Coverversion des Tracks „REJ“ des Berliner Duos Âme auf Facebook über 10.000 Mal geteilt und mehr als 500.000 Mal angesehen. Kurz vor der Sommer-Festivalsaison kündigten sie ihre erste Clubtour unter dem Motto „Tumult – Live 2017“ an - und jetzt gibt es in 2018 Nachschlag. Die Kombination aus hypnotisch treibendem Techno und expressiver Blasmusik hat Meute innerhalb eines Jahres sehr bekannt gemacht und verlangt nach mehr. Nach einem Sommer voller elektronischer Ekstase auf Europas Open Air-Bühnen und verschwitzten Clubshows zum Jahresende gastiert das dreckige Dutzend aus Hamburg erneut in hiesigen Clubs. Neben Klassikern wie „Rej“, „Kerberos“ und „Mental Help“ wird die sogenannte Techno-Marching-Band die Songs ihres im Oktober veröffentlichten Albums „Tumult“ spielen. Mit einem halben Dutzend Hitsingles, zwei Alben in Eigenregie und zwei Majorlabel-Alben etablierte sich Gerald Earl Gillum alias G-Eazy als einer der gefragtesten Rapper weltweit. Ende letzten Jahres veröffentlichte der 28-Jährige mit „The Beautiful & Damned“ sein fünftes Album. Platz drei war ihm damit in den USA sicher. Ursprünglich hatte Gillum sein Alter-Ego G-Eazy geschaffen, um jenes Leben leben zu können, das er sich schon immer erträumt hatte, und um jener „Rockstar“ werden zu können, der er immer sein wollte. Die Problematik, die aus dem Aufstieg des Stars resultierte: G-Eazy lebt ein Leben voller dunkler Klischees, voller Exzesse und Laster, die seinen Lifestyle Abend für Abend bestimmen. Bezugnehmend auf den gleichnamigen Roman von F. Scott Fitzgerald, zeigt „The Beautiful & Damned“ einen verkaterten Gillum, der tagtäglich die Auswirkungen von G-Eazys grob fahrlässigem Verhalten auszubügeln hat. Die 20 Tracks des Albums überzeugen - allen voran die Singles „Him & I“ (m. Halsey) und „No Limit“ (m. A$AP Rocky und Cardi B). Rockhal (Club), Esch-sur-Alzette Mittwoch, 4. April, 20 Uhr meute.eu Rockhal (Box), Esch-sur-Alzette Dienstag, 22. Mai, ab 19 Uhr g-eazy.com Text: Peter Parker | Bilder: Steffi Rettinger, Sony Music

MEUTE 04 APR Anzeige 16 APR KALEO 09 JUL rockhal rockhal_lu rockhallux rockhallux

E-Paper Kiosk "Erlebe Deine Region"

POPSCENE - Das total umsonste Popkulturmagazin

POPSCENE News