Der POPSCENE E-Paper Kiosk


Swipe dich durch unsere kostenlosen E-Guides und erlebe Deine Region! Neben POPSCENE findest du hier interessante Broschüren, Leseproben, Magazine aus den Bereichen Tourismus, Kultur, Unterhaltung - multimedial, angereichert mit Fotos, fesselnden Videos und unterhaltsamen Audioclips, für einen faszinierenden Überblick über unsere Region.

Aktuell im POPSCENE E-Paper Kiosk

Aufrufe
vor 3 Monaten

POPSCENE Mai 05/22

  • Text
  • Aktuelles programm
  • Transidentität
  • Saarbrücken
  • Velvet serpents
  • Eventkalender
  • Veranstaltungskalender
  • Völklinger hütte
  • Basel
  • Rockhal
  • Saarland
  • Veranstaltung
  • Musik
  • Roy bianco
  • Diva heaven
  • Kat frankie
  • Popscene
Das total umsonste Popkulturmagazin

ANZEIGE JOBS JUGEND- UND

ANZEIGE JOBS JUGEND- UND AUSZUBILDENDEN- VERTRETUNG (JAV) Was ist eine JAV? Eine Jugend- und Auzubildendenvertretung (JAV) setzt sich für die Rechte von jugendlichen Arbeitnehmern unter 18 Jahren und Auszubildenden im Betrieb ein. Was ist neu? Seit dem Betriebsrätemodernisierungsgesetz gibt es keine Altersbeschränkung mehr für Auszubildende. D.h. wählen und wählbar sind Auszubildende ohne Altersbeschränkung. Wer kann gewählt werden bzw. wählen? Gebildet werden kann eine JAV soweit ein Betriebsrat besteht. Weiter muss der Betrieb in der Regel mindestens fünf Arbeitnehmer, die das 18. Lebensjahr noch nicht vollendet haben (jugendliche Arbeitnehmer) oder die zu ihrer Berufsausbildung beschäftigt sind, beschäftigen . Wählbar sind alle Arbeitnehmer des Betriebs, die das 25. Lebensjahr noch nicht vollendet haben oder die zu ihrer Berufsausbildung beschäftigt sind unabhängig vom Alter. Wählen dürfen alle Arbeitnehmer unter 18 Jahren oder Auszubildende unabhängig vom Alter. Wer organisiert die Wahl? Es ist Aufgabe des Betriebsrates auf eine Bildung einer JAV hinzuwirken, wenn die Voraussetzungen hierfür vorliegen. Übernahmeanspruch Das Ehrenamt der Jugendlichen bzw. Auszubildenden lohnt sich neben besonderen Kündigungsschutz haben Mitglieder der JAV einen Übernahmeanspruch in ein unbefristetes Vollzeitarbeitsverhältnis gem. § 78a BetrVG. Dieser muss jedoch schriftlich (Papier mit Unterschrift) beim Arbeitgeber einverlangt werden binnen drei Monaten vor Beendigung des Ausbildungsverhältnisses. Ist der Arbeitgeber mit einem solchen Arbeitsverhältnis nicht einverstanden muss er das gerichtlich geltend machen. ÜBER DIE AUTORIN: Maria Dimartino ist Rechtsanwältin mit Tätigkeitsschwerpunkten Arbeitsrecht und Beschäftigtendatenschutz. Mehr unter: jurvita.de Kein Job? Kein Geld? Alles doof? Schau mal hier: JOBS.POPSCENE.CLUB

SIE PLANEN DAS EVENT WIR SORGEN FÜR DIE SICHERHEIT! VERANSTALTUNGSSCHUTZ | DISKOTHEKENSCHUTZ OBJEKTSCHUTZ | PERSONENSCHUTZ | DETEKTEI KAUFHAUSÜBERWACHUNG | SERVICEDIENSTLEISTUNGEN SICHERHEITSBERATUNG | SICHERHEITSKONZEPTE WE WANT YOU! PERSONAL GESUCHT! SECURITY-SERVICE-SCHMITT GMBH NORDALLEE 16A, 54292 TRIER SAARGEMÜNDER STR. 13, 66119 SAARBRÜCKEN +49 (0)171 173 2485 • WWW.SECURITY-SERVICE-SCHMITT.COM

E-Paper Kiosk "Erlebe Deine Region"

POPSCENE - Das total umsonste Popkulturmagazin

POPSCENE News