Swipe dich durch unsere kostenlosen E-Guides und erlebe Deine Region!
Neben POPSCENE findest du hier interessante Broschüren, Leseproben, Magazine aus den Bereichen Tourismus, Kultur, Unterhaltung - multimedial, angereichert mit Fotos, fesselnden Videos und unterhaltsamen Audioclips, für einen faszinierenden Überblick über unsere Region.

Den POPSCENE E-Paper Kiosk gibt es jetzt auch als App! ANDROID
Du möchtest ein virtuelles Fach in unserem E-Paper Kiosk buchen? Hier lang!
Aufrufe
vor 3 Wochen

POPSCENE Mai 05/21

  • Text
  • Musik
  • Album
  • Redaktion
  • Welt
  • Festival
  • Menschen
  • Zusammen
  • Tipps
  • Keil
  • Deutschland
  • Popscene
  • Www.popscene.club
Das total umsonste Popkulturmagazin

THE SLAGS Leise Töne

THE SLAGS Leise Töne aus Hessen MUSIK-TIPP In den 1990er Jahren genoss die Frankfurter Girlband The Slags Kult-Status zwischen Power Pop, Glam-Rock und Alternative- Rock´n Roll. Besonders mit dem Debüt „Everybody Seems To Know“, „The Tunnel Session” und “So What” überzeugten Bine Morgenstern (Gesang), Constanze Maly (Gitarren), Anja Kraft (Bass) und Suse Michel (Schlagzeug, Gesang) Fans und Medien. Zwischen 1995 und 2006 gab es eine längere Pause, dann das Comeback. Um ihre schwer erkrankte Bandschwester Anja aufzumuntern, wagten Bine, Constanze und Suse Anfang 2014 ein Slag´n´Roll-Unplugged-Set. Anja verstarb neun Monate später, aber das Trio blieb zusammen und hatte sich neu erfunden. Was auf „The Bedroom Tapes“ (2016) begann, wird mit „Babytree“ vollendet. Zwischen „The One“ und „Babytree“ setzen The Slags versiert auf Akustik und liefern den Soundtrack zur gleichnamigen Filmdokumentation über die Band. Mehr als dreißig Jahre hinweg haben sich die drei Künstlerinnen ihre Eigenständigkeit bewahrt. Und auch die leiseren Töne stehen ihnen heute außerordentlich gut. The Slags “Babytree” (Sabotage/Slag Rec.) the-slags.de Text: Frank Keil | Bild: PR 38 AUTUMN BRIDE Newcomer schüren hohe Erwartungen MUSIK-TIPP Metal-Metropole Wien. Autumn Bride ist eine Melodic- & Symphonic-Metalband die aus Sängerin Suzy Pointinger, Schlagzeuger Max Fingernagel, Gitarrist Alexander Schmid und Bassist Ben Pauswek besteht. 2015 beschlossen zunächst Suzy, Max und Alex ihre musikalische Vision umzusetzen, nachdem sie schon jahrelang in verschiedenen Bands aktiv waren. Ihre gemeinsame Liebe für druckvolle heavy Riffs, packende emotionale Melodien, Synthies-Parts und Vorbilder wie Nightwish, Evanescence, The Gathering, Black Sabbath, Paradise Lost oder Type O Negative bildeten den Grundstein für den Sound von Autumn Bride. Bereits mit den beiden vorab veröffentlichten Singles „Fear And Devotion“ sowie „Guardian Angels“, die sich unter den 10 Stücken des Debüt-Albums „Undying“ befinden, unterstrichen Autumn Bride ihre musikalischen sowohl textlichen Fähigkeiten als Band. Thematisch dreht es sich zwischen „The Path“ und „Forelsket“ szenetypisch viel um Mystik, Leben & Tod, verpackt in hymnische Melodien. Umgesetzt wurde das Debüt unter der Regie von Produzent Norbert Leitner (u. a. Black Inhale) Autumn Bride „Undying“ (Stamping Ground Rec./Preiser Rec.) fb.com/AutumnBrideBand Text: Frank Keil | Bild: PR TIPPS

DROPKICK MURPHYS Rockiger Folkpunk aus Boston MUSIK-TIPP Die Dropkick Murphys sind eine 1996 in Quincy, Massachusetts gegründete irisch-amerikanische Folk-Punk-Band. Die Band bezeichnet ihren Musikstil selbst als eine Mischung aus Punkrock, Irish Folk, Rock und Hardcore Punk. Im Laufe ihrer langjährigen, weltweiten Karriere durchlief die Band, die derzeit als Sextett aktiv ist, zahlreiche Besetzungswechsel. Ihrer umfangreichen Diskografie fügen sie jetzt das neue, zehnte Studioalbum „Turn Up That Dial“ hinzu. Entstanden sind die insgesamt 11 Titel, darunter die bereits vorab ausgekoppelte Single „Middle Finger“ erneut unter der Regie ihres langjährigen Produzenten Ted Hutt. Angetrieben von ihren beiden Vokalisten Al Barr und Ken Casey bieten die Dropkick Murphys eine gewohnt kraftvolle Perfomance. Klar, dass Akkordeon und Dudelsack nicht fehlen, prägen sie doch maßgeblich den Sound der Amerikaner seit ihren Anfangstagen. Voller Energie und mit positiver Botschaft, wie zuletzt beim St. Patrick´s Day Stream 2021, starten sie auf ihrem eigenen Label Born & Bred Records wieder durch. Dropkick Murphys „Turn Up That Dial” (Born & Bred Records/PIAS) dropkickmurphys.com Text: Frank Keil | Bild: PR 39 JOÃO SELVA Loblied auf den Tropicalismo MUSIK-TIPP Von seiner Wahlheimat im französischen Lyon aus präsentiert der brasilianische Sänger und Musiker João Selva mit „Navegar“ sein zweites Soloalbum. Mit seinen acht Titeln zwischen dem gleichnamigen Opener und „Se Você“ fällt die Produktion zwar recht kurz aus, bietet dafür aber ein anspruchsvolles musikalisches und textliches Potpourri zwischen MPB und Tropicalismo. Selva gestaltet das Album zusammen mit Multiinstrumentalist Bruno Patchworks als Reise. Sowohl zu seinen inländischen Wurzeln wie auch zu den transatlantischen zwischen Afrika und Brasilien. Herausragendes Stück auf „Navegar“ ist zweifelsohne „Meu Mano“, eine Zusammenarbeit mit der in Paris beheimateten brasilianischen Kollegin Flavia Coelho. Seinen Status als Botschafter brasilianischer Musik in Frankreich hat João Selva mit „Navegar“ auf jeden Fall über die Grenzen des Nachbarlandes hinaus gefestigt. Und nachdem sich Selva zuletzt auch als Produzent (Mestre Paixao) einen Namen gemacht hat, wird er alsbald auf internationale Bühnen zurückkehren. João Selva „Navegar“ (Underdog Records/ Broken Silence) official.shop/joaoselva Text: Frank Keil | Bild: PR TIPPS

E-Paper Kiosk "Erlebe Deine Region"

POPSCENE - Das total umsonste Popkulturmagazin

POPSCENE News