Swipe dich durch unsere kostenlosen E-Guides und erlebe Deine Region!
Neben POPSCENE findest du hier interessante Broschüren, Leseproben, Magazine aus den Bereichen Tourismus, Kultur, Unterhaltung - multimedial, angereichert mit Fotos, fesselnden Videos und unterhaltsamen Audioclips, für einen faszinierenden Überblick über unsere Region.

Den POPSCENE E-Paper Kiosk gibt es jetzt auch als App! ANDROID
Du möchtest ein virtuelles Fach in unserem E-Paper Kiosk buchen? Hier lang!
Aufrufe
vor 3 Wochen

POPSCENE Mai 05/21

  • Text
  • Musik
  • Album
  • Redaktion
  • Welt
  • Festival
  • Menschen
  • Zusammen
  • Tipps
  • Keil
  • Deutschland
  • Popscene
  • Www.popscene.club
Das total umsonste Popkulturmagazin

IBA-plant im future lab

IBA-plant im future lab des Weltkulturerbe VK Hütte. Foto: Prä-IBA-Labor Werkstatt Netzen und neuen Speichern versuchen wir, den unglaublich stark steigenden Energiebedarf des Internets, das bereits heute weltweit mehr Strom als Deutschland und Kanada zusammen benötigt, zu sichern. Streaming, Suchanfragen, ständiges online chatten, all das wird den Verbund von Serverfarmen sehr bald zum größten Stromfresser der Welt machen. Die neuen Herausforderungen der Digitalisierung sind smart: Smart City, Smart Living, Smart Mobility. Die absolute Überwachung kommt und hat zudem einen gigantischen Energiebedarf. Aber wir sparen dadurch auch einiges, so wird die individuelle Mobilitätsnotwendigkeit geringer und das Roboterauto wird vor allem älteren Menschen eine größere Mobilität ermöglichen. Zusammen mit Homeoffice könnte das die Entwicklung unserer Dörfer sichern, eine zentrale Aufgabe einer 16 IBA SPECIAL

IBA für die Region. Der Kreis wird immer runder. Denn beim Thema Versorgung denken wir, wie jeder gute Saarländer, ans Essen. Heute kaufen wir Lebensmittel, die unter unmenschlichen Bedingungen in den Foliengewächshäusern Südspaniens herangezogen oder von ausgebeuteten Tagelöhner in den Schlachthöfen Deutschlands aus armen Schweinen herausgeschnitten werden. Für deren Produzenten und Händler sind die Konsumenten die Übeltäter, da eine nicht artgerechte Haltung und eine subventionierte Agrarwirtschaft eine billige Lebensmittelversorgung garantiert. Aber warum müssen wir täglich Fleisch essen? Und warum essen wir so wenig regional Erzeugtes? Und warum haben wir diese Fragen bald wieder vergessen? Die Holländer, das sind die mit den orangefarbenen Trikots, haben Gewächshäuser entwickelt, die den CO2 Ausstoß der danebenliegenden Fabriken auffressen, nur noch 10% des Wassers und keine Pestizide bei einer neunfachen Produktionssteigerung im Vergleich zu den Plastikfarmen Südeuropas benötigen. Diese Farm- Factories sind ganz neue Bauaufgaben, die unsere Lebensmittel auch im urbanen Raum mit verringerten Lieferwegen und kleinerem Energiebedarf wachsen lassen könnten und damit eine Herausforderung für Architekten und Stadtplaner sind. Der Kreis schließt sich. Live in der IBA-Plant: 5.5. Mobilität und Energie, 12.5. Essen und Trinken, 19.5. "Green Deal und New European Bauhaus", 26.5. Grenzraum Megatanke: Deutschland, Frankreich und Luxemburg. Mehr unter www.iba-gr.eu 17 IBA SPECIAL

E-Paper Kiosk "Erlebe Deine Region"

POPSCENE - Das total umsonste Popkulturmagazin

POPSCENE News