Der POPSCENE E-Paper Kiosk


Swipe dich durch unsere kostenlosen E-Guides und erlebe Deine Region! Neben POPSCENE findest du hier interessante Broschüren, Leseproben, Magazine aus den Bereichen Tourismus, Kultur, Unterhaltung - multimedial, angereichert mit Fotos, fesselnden Videos und unterhaltsamen Audioclips, für einen faszinierenden Überblick über unsere Region.

Aktuell im POPSCENE E-Paper Kiosk

Aufrufe
vor 1 Jahr

POPSCENE Mai 05/2020

  • Text
  • Popscene
  • Gemeinsam
  • Corona
  • Kino
  • Aktuellen
  • Album
  • Veranstaltungen
  • Zeit
  • Krise
  • Menschen
  • Kultur
Das Popkulturmagazin in deiner Großregion

DIGITALE (SPIEL) ZEITEN

DIGITALE (SPIEL) ZEITEN THEATER TRIER GEHT INS NETZ Auch das Theater Trier hat seine Spielzeit ins Internet gelegt und produziert nicht nur kleine Clips auf Instagram, Facebook und Youtube. Auch mit einem Kinderprogramm der Theaterpädagogik „Digitale Spielwiese“ unterstützt das Theater mit kleinen Tipps, Workshops und Ideen die Eltern im Home Office. So bietet beispielsweise die Theaterpädagogin Nina Dudek einen morgendlichen Workshop mit kleinen Übungen zu Aladin und die Wunderlampe an. Alle Akteure des Theaters laden online zu einer kleinen Reise durch die Theaterlandschaft ein, von Home Stories. Musikstücken und Theaterauszügen über einen ganzen Opernchor, der per Online Konferenz „Imagine“ von John Lennon singt, ist wirklich ein eindrucksvolles Programm für jedermann geschaffen worden Text: Redaktion | Bild: Theater Trier WWW.THEATER-TRIER.DE INTERNATIONALER MUSEUMSTAG 2020 INS NETZ VERLEGT Der Internationale Museumstag findet am 17. Mai aufgrund der Corona-Pandemie digital statt. Für den in der ganzen Welt einheitlichen Termin bieten auch die Museen der Museumsstadt Trier spezielle Angebote, die sich digital entdecken lassen. Unter dem Hashtag #museenentdecken findet man in den Social Media zahlreiche spannende und inspirierende Ideen. An dem virtuellen Museumstag sind beteiligt das Museum Karl-Marx Haus, das Rheinische Landesmuseum Trier, das Stadtmuseum Simeonstift Trier, die Schatzkammer der Stadtbibliothek Trier und das Museum am Dom Trier. Der Internationale Museumstag wurde 1977 vom Internationalen Museumsrat ICOM ins Leben gerufen und wird seit 1978 gefeiert. Seit 1992 wird der Tag von einem jährlich wechselnden Motto begleitet. 2020 lautet das Motto: „Das Museum für alle – Museen für Vielfalt und Inklusion“ Text: Redaktion | Bild: Veranstalter WWW.MUSEUMSSTADT-TRIER.DE 56 KULTUR

AFRIKA – IM BLICK DER FOTOGRAFEN DIGITALER SPAZIERGANG DURCH DIE AUSSTELLUNG Eigentlich sollte die Ausstellung „Afrika – Im Blick der Fotografen“ im Weltkulturerbe Völklinger Hütte bereits für Besucher geöffnet sein: Doch aufgrund des Coronavirus ist dies derzeit nicht möglich. Die Besucher müssen also noch warten, bis sie die Möllerhalle mit den großformatigen Bildern von neun herausragenden afrikanischen Fotografen betreten dürfen. Die Ausstellung in der Möllerhalle ist aber bereits eingerichtet. Und so hängen nun die 43 großformatigen Bilder von Fotografen wie Osborne Macharia, Ilan Godfrey oder Fabrice Monteiro an den rauen Wänden der Möllerhalle und über den Silotrichtern. Und warten auf die Besucher. In dieser Situation nutzt das Weltkulturerbe Völklinger Hütte die heutigen digitalen Möglichkeiten und eröffnet die Ausstellung vorab virtuell. Dazu wurde ein 3-D-Rundgang (Realisation: Markus Lutz) erstellt, der es den Besuchern ermöglicht, sich im Stil von Google Street View durch die Ausstellung zu bewegen. Text: Redaktion Bild: Weltkulturerbe Völklinger Hütte WWW.VOELKLINGER-HUETTE-AFRIKA.ORG NEUNKIRCHEN GRÜNDET MUSIKER- SOZIALFONDS NACHHALTIGE CORONA-HILFE Neunkirchen gründet als erste Stadt im Saarland und der Region einen „Musikersozialfonds mit Neujahrskonzert“. Bei dem Projekt handelt sich um einen solidarischen Hilfsfonds von Musikern für Musiker und ist in diesem Jahr das größte Neunkircher Kultur- Corona-Projekt. In jedem Jahr wird es ein Neujahrskonzert der besonderen Art geben. Musiker aus Neunkirchen präsentieren jeweils einen kleinen Einblick aus ihrem Programm. Das kann ein Ausschnitt aus aktuellen geplanten Projekten, ein Rückblick auf nicht mehr Existentes - aber auch ein eigens für dieses Konzert kreiertes Programm sein. Der Kreativität sind keine Grenzen gesetzt. Auch Gäste können dazukommen. Die Ticket-Einnahmen des Neujahrskonzerts fließen einem Sozialfonds für die Musiker zu. In der aktuellen Situation hat die Kulturgesellschaft vorgeschlagen, den Neunkircher Musikern als Vorschuss auf das erste Neujahrskonzert schon vorab einen Betrag aus dem Sozialfonds auszuzahlen. Text: Redaktion | Bild: Brigitte Neufang-Hartmuth WWW.NK-KULTUR.DE 57 KULTUR

E-Paper Kiosk "Erlebe Deine Region"

POPSCENE - Das total umsonste Popkulturmagazin

POPSCENE News