Der POPSCENE E-Paper Kiosk


Swipe dich durch unsere kostenlosen E-Guides und erlebe Deine Region! Neben POPSCENE findest du hier interessante Broschüren, Leseproben, Magazine aus den Bereichen Tourismus, Kultur, Unterhaltung - multimedial, angereichert mit Fotos, fesselnden Videos und unterhaltsamen Audioclips, für einen faszinierenden Überblick über unsere Region.

Aktuell im POPSCENE E-Paper Kiosk

Aufrufe
vor 6 Monaten

POPSCENE Juni 06/21

Das total umsonste Pokulturmagazin.

GENUSS SMOOTHIES

GENUSS SMOOTHIES GESUNDER GENUSS FÜR EXPERIMENTIERFREUDIGE Alles kann, nichts muss: Dieses Motto gilt nicht nur für den Besuch im Swingerclub, sondern so ähnlich auch für Smoothies. Für das Ganzfruchtgetränk, so die deutsche Bezeichnung, werden nach Lust und Laune Obst, Gemüse, Milch, Kokosmilch, Kräuter, Gewürze, Nüsse, 32 Samen, Kerne, hochwertige Öle und Supperfood aller Art püriert. Wichtig ist, die Früchte möglichst im Ganzen zu verarbeiten. Eine Schälempfehlung gibt es für Bananen, Avocados und Orangen. Bei Äpfel, Birnen, Gurken sowie Bio-Limetten und Zitrone befinden sich GENUSS

hingegen bis zu 70 Prozent der gesunden Inhaltsstoffe in der Schale oder direkt darunter. Apropos gesund: Fünf Portionen Obst und Gemüse empfiehlt die Deutsche Gesellschaft für Ernährung pro Tag, doch höchstens zwei davon sollte in dickflüssiger Form verzehrt werden. Grund dafür ist neben dem fehlenden Kauerlebnis und dem raschen Hinunterschlucken – was beides den Sättigungseffekt vermindert – die hohe Energiedichte von Smoothies. Bei gekauften Produkten ist es ratsam, auf die Inhaltsstoffe und Kalorienangabe zu achten. Wer selbst mixt, kann durch den Verzicht auf Fruchtjoghurt, Säfte, Trockenfrüchte sowie Sirup, Honig, Ahornsirup und andere natürliche Süßungsmittel Zucker einsparen. Ein Trend im Smoothie-Universum sind Grüne Smoothies, in denen Salat, Kohl oder anderes Blattgemüse nicht nur für die Färbung, sondern auch für viele Nährstoffe sorgen. Abhängig von den Zutaten kann ein Smoothie Vitamine, Mineralstoffe, Spurenelemente, sekundäre Pflanzenstoffe, Ballaststoffe, Enzyme und essenzielle Aminosäuren enthalten. Er wird idealerweise frisch zubereitet genossen, lässt sich aber auch bis zu 24 Stunden – luftdicht verschlossen – im Kühlschrank aufbewahren oder auch portionsweise einfrieren. Zurück zu „Alles kann, nichts muss“: Aprikosen-, Kirsch- und Avocadokerne sowie Kirschstile sollten auf keinen Fall in den Mix, da sie gesundheitsschädliche Substanzen enthalten können. Auch von Hülsenfrüchten-Sprossen wird abgeraten. Nur in kleineren Mengen ist stärkereiches Gemüse wie Karotten, Kohlrabi, Radieschen, Pastinaken oder Rote Bete empfehlenswert, da es die Verdauung erschwert und zu Blähungen führen kann. Zudem ygibt es offenbar Kombinationen, die mehr für kulinarische Mutproben als für gesunde Genusserlebnisse geeignet sind: Brokkoli-Ananas, Brombeeren-Grünkohl, Löwenzahn-Blaubeeren sowie Spargel und größere Mengen Avocado. Grundsätzlich gilt: Smoothies sind etwas für Experimentierfreudige. Auch das haben sie mit Swingerclubs gemeinsam. Text: Katharina Rolshausen | Bilder: pexels.de

E-Paper Kiosk "Erlebe Deine Region"

POPSCENE - Das total umsonste Popkulturmagazin

POPSCENE News