Der POPSCENE E-Paper Kiosk


Swipe dich durch unsere kostenlosen E-Guides und erlebe Deine Region! Neben POPSCENE findest du hier interessante Broschüren, Leseproben, Magazine aus den Bereichen Tourismus, Kultur, Unterhaltung - multimedial, angereichert mit Fotos, fesselnden Videos und unterhaltsamen Audioclips, für einen faszinierenden Überblick über unsere Region.

Aktuell im POPSCENE E-Paper Kiosk

Aufrufe
vor 4 Monaten

POPSCENE Juli 07/21

  • Text
  • Juli
  • Musik
  • Album
  • Saarland
  • Festival
  • Welt
  • Kino
  • Themen
  • Zeit
  • Filme
  • Popscene
Das total umsonste Popkulturmagazin.

LESELUST CHRISTIAN

LESELUST CHRISTIAN HANDEL AUTOR UND PHANTASTIK-EXPERTE AUS BERLIN 44 LESELUST

Aus der Phantastik-Szene ist der frühere Blogger Christian Handel seit Jahren nicht wegzudenken. Seit 2017 schreibt er selbst – über märchenhaftes und queeres. „Rosen und Knochen“ ist 2017 im Drachenmond Verlag erschienen. Um was geht es? Mein Erstling ist ein Fantasy-Roman, der von den düsteren, inzwischen oft vergessenen Wurzeln der Grimm’schen Märchen inspiriert ist. Schneeweißchen und Rosenrot sind hier die Decknamen zweier Dämonenjägerinnen, die damit beauftragt werden, den Geist der Hänsel & Gretel-Hexe zu exorzieren. Bei mir sind die beiden keine Schwestern, sondern ein lesbisches Liebespaar. Das Buch transportiert die beiden Themen, die Dir literarisch am Herzen liegen: märchenhafte Motive und queere Figuren. Wie äußern sich diese in Deinen anderen Büchern? Diese Themen sind mir so wichtig, dass ich sie in fast alle meine Werke einbinde. Mal offensichtlicher, wie etwa bei Rowan & Ash. Einerseits ist das ein phantastisches Abenteuer, in dem die Magie eines Inselkönigreichs plötzlich zur Bedrohung seiner Bewohner wird. Hauptsächlich erzählt der Roman jedoch die Geschichte eines jungen Herzogssohns, der zwar die Thronfolgerin des Landes heiraten soll, sich aber in den Prinzen des Nachbarlandes verliebt. In meinem Nearfuture- Thriller Becoming Elektra / I am Elektra ist das schon etwas komplizierter: Hektor, Elektras Bruder und eine wichtige Nebenfigur, ist bisexuell. Die Märchenanspielungen habe ich hier als Metapher mit eingebaut. Woher stammt unsere Faszination für Märchen? Jede Generation deutet Märchen neu. Außerdem wecken viele ikonische Bilder wie der giftige Apfel oder die goldene Gans nostalgische Gefühle. Wenn man diese Märchen, die in den letzten Jahrzehnten immer stärker weichgespült wurden, von ihrer dunklen, erwachsenen Seite beleuchtet und literarisch hinterfragt, weshalb Cinderellas Tanzschuh aus Glas ist oder wer den Zauberspiegel erschaffen hat, übt das zusätzlichen Reiz aus. Warum schreibst Du queere Phantastik? Weil mir diese Geschichten als Kind und Jugendlicher gefehlt haben. Ich wollte jemanden wie mich selbst als Protagonist von Abenteuern sehen. Interview: Tanja Karmann | Bild: Damian Collard CHRISTIANHANDEL.DE Alles Rund um die Welt der Bücher hörst du auf RADIO.POPSCENE.CLUB und PODCAST.POPSCENE.CLUB MIT GIBT'S WAS AUFS AUGE LIVE STREAMING EVENT-MITSCHNITTE 360° AUFNAHMEN PARTNER DER VERANSTALTER IN DER REGION POPSCENE.CLUB | 0681 95803921

E-Paper Kiosk "Erlebe Deine Region"

POPSCENE - Das total umsonste Popkulturmagazin

POPSCENE News