Der POPSCENE E-Paper Kiosk


Swipe dich durch unsere kostenlosen E-Guides und erlebe Deine Region! Neben POPSCENE findest du hier interessante Broschüren, Leseproben, Magazine aus den Bereichen Tourismus, Kultur, Unterhaltung - multimedial, angereichert mit Fotos, fesselnden Videos und unterhaltsamen Audioclips, für einen faszinierenden Überblick über unsere Region.

Aktuell im POPSCENE E-Paper Kiosk

Aufrufe
vor 2 Jahren

POPSCENE Juli 07/2020

  • Text
  • Festival
  • Popkultur
  • Konzerte
  • Theater
  • Kunst
  • Veranstaltung
  • Musik
  • Green
  • Album
  • Redaktion
  • Ausstellung
  • Bern
  • Kultur
  • Staffel
Das total umsonste Popkulturmagazin.

Hotels und Restaurants

Hotels und Restaurants in der Genußstadt Bern, Geburtsstadt der Schweizer Qualitätsschokolade, Ort mit der höchsten Dichte an Mikrobrauereien. Auch In Sachen Hotels/Restaurants muss sich die Stadt vor anderen Metropolen nicht verstecken und hat mitten in der Stadt ein denkmalgeschütztes Hostel zur Jugendherberge gemacht. Wer auf Luxus und Jazz steht, ist hier richtig: Das Unique Hotel Innere Enge (www.innere-enge.ch) ist seit dem 18. Jahrhundert ein Ort der Begegnung und als grüne Hoteloase ein beliebtes Ausflugsziel oberhalb der Stadt. Die von Hans Zurbrügg und seiner Frau Marianne Gauer liebevoll mit unterschiedlichen Motiv-Zimmern und Suiten eingerichtete und versiert geführte 4*S-Unterkunft hat aber noch viel mehr zu bieten, wie beide bei unseren Gesprächen betonen. Ihre Leidenschaft gehört neben der Hotellerie vor allem der Gastronomie und dem Jazz. „Wir verfügen über 15 individuell gestaltete Jazz-Zimmer, benannt nach bekannten Jazzgrößen, wie z.B. Zimmer 22/Louis Armstrong. Andere sind benannt nach KünstlerInnen, die bereits in unserem international bekannten Top-Jazzroom ´Marians´ aufgetreten sind. Ein Park mit herrlicher Aussicht auf die Altstadt und die Berner Alpen gehört genauso dazu wie eine Minigolfanlage und die hauseigenen Restaurants. Ab September soll das 45. Internationale Jazzfestival Bern (www.jazzfestivalbern.ch), dessen Festivalleiter unser Sohn Benny ist, nachgeholt werden.Ortswechsel. Direkt am BärenPark liegt das von Herrn Marco Maeder seit 21 Jahren geführte Alte Tramdepot (www.altestramdepot.ch). Die fantastische Aussicht auf die Aare und die Altstadt machen das ehemalige Bahnhofsgebäude (bis 1903) zu einem beliebten Genuss-Treffpunkt mit über 500 Plätzen innen und außen für alle Altersschichten. „Unser Konzept ist in den letzten Jahren gut aufgegangen, wir haben es geschafft mit ca. 100 Angestellten für Touristen und Einheimische ein abwechslungsreiches Angebot aus Brauerei, Restaurant und einer Eiswerkstatt (www.eiswerkstatt.ch) zu schaffen.“ So ist man auch gut durch die Corona-Zeit gekommen, denn die Berner Bären zu beobachten, ist sehr beliebt. Und wer dann einkehren möchte, ist im Alten Tramdepot gut aufgehoben, zu dem auch ein Weinlokal und ein Hotel gehört. Getrunken wird hauseigenes Bier (u.a. Tram-Helles, Tram-Märzen, Tram- Weizen, Brewers´Tap, Säule/Fass zum Selberzapfen, Sampler und Edition-Biere), dass man auch mitnehmen kann. Auch im Restaurant Rosengarten (www.rosengarten.be), wenige Schritte vom BärenPark entfernt klappt der Spagat zwischen Einheimischen und Touristen: Ein Lokal, dass bei seinen Besuchern keine Unterschiede macht und gerne aufgesucht wird. Viel spricht für das Restaurant Rosengarten, das hoch über der Aare gelegen ist. Der Ausblick

der Voodoo Rhythm Hardware Store. Dieser wird seit Jahren von Beat Zeller, international bekannt als Reverend Beat-Man, einem Musiker und DJ betrieben. Der ist seit 1986 auch mit seiner Band The Monsters (Rock´n Roll, Trash Blues, Sixties-Garage) aktiv, in Kürze erscheint ihr neues Album. www.voodoorhytm.com auf Flussschlaufe und Altstadt, beispielsweise. Oder der umliegende Blumenpark sowie der Spielplatz, der das Restaurant gerade auch für junge Familien zu einem beliebten Ausflugsziel macht. Und selbstverständlich die Speisekarte, die mit eigenen Spezialitäten aus allen Mittelmeerregionen auftrumpft. Im Winter lockt eine vielseitige Fonduekarte und das ganze Jahr über stehen die lichtdurchfluteten Räume größeren Gruppen zur Verfügung – von der internationalen Reisegruppe bis zur lokalen Hochzeitsgesellschaft. Alternatives Shoppingerlebnis Zwischen Brunngasse und Herrengasse in der Berner Altstadt kann man in den Lauben prima flaniere und verwyle, in den Geschäften einkaufen. Hier überraschen einzigartige ´Lädeli´ wie das DracheNäscht (außergewöhnliches Spielzeuggeschäft mit großer Comicabteilung, www.fatamorgana.ch), das Mephista (eine inspirierende Rock ´N´ Romantic Fashion Corsetery Boutique, www.mephista.ch) und 65 Redaktionstipps für Bern -Schweinehunde und Spielverderber, Die Ausstellung über Hemmungen, noch bis 19.07.2020, Museum für Kommunikation www.mfk.ch - Lee Krasner, Living Colour, Zentrum Paul Klee, bis 16.08.20 und Jenseits von Lachen und Weinen. Klee, Chaplin, Sonderegger. Bis 06.09.20. www.zpk.org - Jugendherberge Bern, denkmalgeschütztes Hostel mitten in der Stadt. www.youthhostel.ch/de/hostels/bern - Café Kairo, Lokal und Veranstaltungsort im alternativen Lorraine-Viertel. www.cafe-kairo.ch - Kulturzentrum Reitschule mit Veranstaltungsclub Dachstock. Nach wie vor der alternative Hotspot in Bern. www.reitschule.ch - Kramer. Restaurant, Lounge & Bar in der Unteren Altstadt/Laubenbögen. www.kramer-bern.ch Bierparadiese. Au Trappiste und On Tap. www.auttrappiste.ch und www.ontapbern.ch Café-Bar Turnhalle. Ehemalige Turnhalle, die auch Konzerte veranstaltet. www.turnhalle-bern.ch Bierhübeli. Bekannte Schweizer Veranstaltungsstätte mit benachbartem Biergarten. www.bierhuebeli.ch Die Presserecherche wurde unterstützt von der Tourist Information Bern Welcome, speziell durch Manuela von Arx und Svenja Pfister. Text: Frank Keil | Fotos: PR & Frank Keil TRAVELS

E-Paper Kiosk "Erlebe Deine Region"

[removed][removed]

POPSCENE - Das total umsonste Popkulturmagazin

POPSCENE News