Swipe dich durch unsere kostenlosen E-Guides und erlebe Deine Region!
Neben POPSCENE findest du hier interessante Broschüren, Leseproben, Magazine aus den Bereichen Tourismus, Kultur, Unterhaltung - multimedial, angereichert mit Fotos, fesselnden Videos und unterhaltsamen Audioclips, für einen faszinierenden Überblick über unsere Region.

Den POPSCENE E-Paper Kiosk gibt es jetzt auch als App! ANDROID
Du möchtest ein virtuelles Fach in unserem E-Paper Kiosk buchen? Hier lang!
Aufrufe
vor 3 Jahren

POPSCENE Juli 07/17

  • Text
  • Album
  • Redaktion
  • Juli
  • Musik
  • August
  • Saarland
  • Trier
  • Festival
  • Oktober
  • Termine
  • Popscene
Das total umsonste Popkulturmagazin.

6

6 TITEL

Mélanie Pain, die Frau mit der „Lolitastimme“, wurde mir der Band Nouvelle Vague bekannt. Als Solokünstlerin ist sie ebenso erfolgreich und entführt uns mit ihrem dritten Album „Parachutes“ in ganz neue Sphären der Musik. Weg vom Folk-Pop und der Mädchenstimme präsentiert sich eine experimentelle, sehr tiefgründige Mélanie Pain. Um den ersten Satz deines neuen Albums zu zitieren… „Warum das alles“? Parachute ist mein drittes Album und es ist mehr denn je eine Suche nach Sound und Bedeutung. Ich frage mich oft, warum ich Musikerin geworden bin. Das war überhaupt nicht so geplant. Es fasziniert mich noch immer, wenn ich daran denke, dass ich nun seit 14 Jahren toure, schreibe und singe…. Die Frage „pourquoi“?/ „warum das alles?“ pocht mir jeden Tag im Kopf. Was hat dich inspiriert in diese neue Sphäre der Musik einzutauchen? Ich habe sehr lange an den Worten und Melodien gearbeitet, mit der Absicht meine Emotionen richtig auszudrücken. Vorher habe ich kein Konzept oder denke viel darüber nach. Ich sitze einfach da und versuche diese Worte und Melodien aus mir herauszubekommen. Der Sound von Gael Rakotondrabes gekonntem Klavierspiel ist zentral auf deiner neuen Platte. Was fasziniert dich am Klavier und warum hast du die Gitarre komplett rausgelassem? Gael‘s Arbeit habe ich schon lange bewundert. Er spielt auf eine sehr moderne dennoch klassische Art Klavier. Wir haben uns getroffen und eine Woche damit verbracht, meine Songs auf seinem Klavier zu spielen. Dabei wurde mir klar, dass genug Struktur und Gefühl in seinem Spiel waren um die Songs perfekt aufzulegen. Es war kein Statement von mir, die Gitarre wegzulassen, es kam einfach auf natürliche Art und Weise. Was ist der Fallschirm in deinem Leben? Im ganzen Album geht es um das Verstreichen der Zeit, wir alle brauchen Fallschirme um den Fall zu verlangsamen. Mein Fallschirm ist die Musik. Songs zu schreiben, hilft mir runterzukommen und nachzudenken. Eine Nacht in Paris – welche sind die besten Locations? Die Straßen von Paris! Lauf einfach in die Marais bis zur Seine und mach ein kleines Picknick auf der Ile de la cité. Interview: Jasmin Zinssmeister Bild: Veranstalter Sommerpop Mauerpfeiffer Saarbrücken, Mittwoch 12. Juli, 18 Uhr melaniepain.com

E-Paper Kiosk "Erlebe Deine Region"

POPSCENE - Das total umsonste Popkulturmagazin

POPSCENE News