Der POPSCENE E-Paper Kiosk

Swipe dich durch unsere kostenlosen E-Guides und erlebe Deine Region! Neben POPSCENE findest du hier interessante Broschüren, Leseproben, Magazine aus den Bereichen Tourismus, Kultur, Unterhaltung - multimedial, angereichert mit Fotos, fesselnden Videos und unterhaltsamen Audioclips, für einen faszinierenden Überblick über unsere Region.

Aktuell im POPSCENE E-Paper Kiosk

Aufrufe
vor 3 Wochen

POPSCENE Januar 01/23

  • Text
  • Star trek
  • Queer
  • Museum der illusionen
  • Stuttgart
  • Dungeons and dragons
  • Adam malcher
  • Sebastian jäger
  • Saarbrücken
  • Saarland
  • Popscenemagazin
  • Popscene
  • 2023
  • Januar
  • Park bench sleepers
  • Him
  • Ville valo
  • Album
  • Musik
  • Leogang
  • Trier
Das total umsonste Popkulturmagazin im neuen Jahr! Der Januar 2023: Mit niemand anderem als Ville Valo als Covermodel! Dazu jede Menge Film, Musik, Events und Reisen. Reinschauen!

Video im E-Paper VILLE

Video im E-Paper VILLE VALO ROCK MIT GEIST UND SEELE

Der finnische Rockmusiker Ville Valo wurde als Songwriter und Sänger von HIM weltbekannt. Deren Karriere dauerte von der Gründung 1991 bis zur Auflösung 2017. Doch den in Helsinki geborenen und lebenden Künstler lässt die Musik bis heute nicht los. 2019 veröffentlichte er unter dem Projektnamen VIlle Valo & Agents ein Album mit finnischem Retro-Pop und wandte sich ab 2020 wieder dem Rock zu. Nach der noch im gleichen Jahr erschienenen „Gothica Fennica Vol. 1“-EP präsentiert unser überaus sympathischer Gesprächspartner mit „Neon Noir“ Mitte Januar sein Solo-Debütalbum. Du bist 1976 geboren. Wie hat sich Dein Interesse an Musik entwickelt und welche Künstler/ Gruppen haben Dich maßgeblich inspiriert? In unserer Familie wurde viel Musik gehört, von Motown bis hin zu den Rolling Stones und ich saß auch oft alleine vor dem Radio. Durch Musik konnte ich meine Gefühle am besten ausdrücken. Über eine ältere Cousine habe ich dann Bands wie KISS und Iron Maiden entdeckt. Da ich auf eine Schule mit Musikklassen ging, lernte ich einige Instrumente zu spielen. Mikko Paananen (Bass) und Mikko Lindström (Gitarre) mit denen ich später HIM gründete, besuchten dieselbe Schule und wir gingen oft zu Punk- und Rock- Konzerten in Helsinkis Clubs. Mit 15 Jahren hast Du Dich dann entschieden die Schule zu verlassen und Musiker zu werden. Wie haben Deine Eltern damals darauf reagiert? Heute sind sie stolz auf mich und meine Entscheidung. Natürlich haben sie mich damals zu einem Abschluss gedrängt, aber auch gesehen, dass ich zu 100% hinter meiner Entscheidung stehe. Also haben sie mich unterstützt und In den ersten Jahren von HIM bei der Wohnungsmiete und andere Ausgaben unterstützt. Mit HIM, deren Diskografie u.a. acht Studioalben umfasst, habt ihr enorme Erfolge, nicht zuletzt in Deutschland, gefeiert. Auf welche Meilensteine eurer Karriere bist Du besonders stolz? 5 TITEL

E-Paper Kiosk "Erlebe Deine Region"

[removed][removed]

POPSCENE - Das total umsonste Popkulturmagazin

POPSCENE News