Der POPSCENE E-Paper Kiosk

Swipe dich durch unsere kostenlosen E-Guides und erlebe Deine Region! Neben POPSCENE findest du hier interessante Broschüren, Leseproben, Magazine aus den Bereichen Tourismus, Kultur, Unterhaltung - multimedial, angereichert mit Fotos, fesselnden Videos und unterhaltsamen Audioclips, für einen faszinierenden Überblick über unsere Region.

Aktuell im POPSCENE E-Paper Kiosk

Aufrufe
vor 3 Wochen

POPSCENE Januar 01/23

  • Text
  • Star trek
  • Queer
  • Museum der illusionen
  • Stuttgart
  • Dungeons and dragons
  • Adam malcher
  • Sebastian jäger
  • Saarbrücken
  • Saarland
  • Popscenemagazin
  • Popscene
  • 2023
  • Januar
  • Park bench sleepers
  • Him
  • Ville valo
  • Album
  • Musik
  • Leogang
  • Trier
Das total umsonste Popkulturmagazin im neuen Jahr! Der Januar 2023: Mit niemand anderem als Ville Valo als Covermodel! Dazu jede Menge Film, Musik, Events und Reisen. Reinschauen!

QUEER SO QUEER IST STAR

QUEER SO QUEER IST STAR TREK DIE BUNTE GESCHICHTE DER WELTRAUMSERIE LGBTQ+-Darstellungen in Star Trek haben sich seit der Premiere der Franchise 1966 deutlich verbessert. Während frühe Star Trek-Serien und -Filme größtenteils keine explizite LGBTQ+-Darstellung enthielten, haben spätere Serien und Filme große Fortschritte bei der Einbeziehung und Anerkennung von LGBTQ+-Charakteren und -Handlungen gemacht. Einer der frühesten LGBTQ+-Charaktere in Star Trek war Soren, ein Mitglied der Trill-Spezies, die in der Star Trek: The Next Generation-Episode "The Outcast" als lesbisch dargestellt wurde. Diese Episode, die 1992 ausgestrahlt wurde, war eine der ersten, in denen eine große Fernsehshow eine gleichgeschlechtliche romantische Beziehung zwischen zwei regulären Charakteren zeigte. In den Jahren seitdem hat Star Trek weiterhin Grenzen bei der LGBTQ+-Darstellung überschritten. Die 2017 premiierte Serie Star Trek: Discovery enthält eine Reihe von LGBTQ+-Charakteren, darunter Lt. Paul Stamets, der offen schwul ist, und Adira, ein nonbinärer Charakter, der sie/ihn Pronomen verwendet. 26 Neben der Einbeziehung von LGBTQ+-Charakteren hat Star Trek auch LGBTQ+-Themen in seinen Handlungen angesprochen. Die Star Trek: Deep Space Nine-Episode "Rejoined" beschäftigt sich mit dem Thema gleichgeschlechtliche Ehe, während die Star Trek: Discovery-Episode "The Sanctuary" das Schicksal von LGBTQ+-Flüchtlingen thematisiert. Insgesamt wurde die Darstellung von LGBTQ+- Charakteren und -Handlungen in Star Trek größtenteils positiv dargestellt und die Franchise hat eine wichtige Rolle bei der Förderung von LGBTQ+-Darstellungen in Medien gespielt. So hat Star Trek in den letzten Jahren deutliche Fortschritte gemacht und bleibt eine führende Kraft in der LGBTQ+-Darstellung in der Science-Fiction. Text: Markus Brixius Bild: Paramount+ FANTASTIK

e-paper kiosk ÜBER 500.000 LESER PRO MONAT LanGeweile? Swipe Dich durch Deine Region! DER POPSCENE E-PAPER KIOSK Broschüren, Leseproben, Tourismusinformation und mehr. Im Netz und als App unter: E-PAPER.POPSCENE.CLUB Zum Kiosk

E-Paper Kiosk "Erlebe Deine Region"

[removed][removed]

POPSCENE - Das total umsonste Popkulturmagazin

POPSCENE News