Der POPSCENE E-Paper Kiosk

Swipe dich durch unsere kostenlosen E-Guides und erlebe Deine Region! Neben POPSCENE findest du hier interessante Broschüren, Leseproben, Magazine aus den Bereichen Tourismus, Kultur, Unterhaltung - multimedial, angereichert mit Fotos, fesselnden Videos und unterhaltsamen Audioclips, für einen faszinierenden Überblick über unsere Region.

Aktuell im POPSCENE E-Paper Kiosk

Aufrufe
vor 11 Monaten

POPSCENE Januar 01/22

  • Text
  • Events
  • Krimis
  • Kulturkalender
  • Veranstaltungskalender
  • Eventkalender
  • Marathonmann
  • We were promised jetpacks
  • Sondaschule
  • Album
  • Musik
  • Rockhal
  • Popscene
  • Friedrichshafen
  • Kultur
  • Klub
  • Saarland
Das total umsonste Popkulturmagazin

im im Video Video

im im Video Video E-Paper E-Paper SONDASCHULE LIEBES- UND FREUNDSCHAFTSGRÜSSE AUS DEM RUHRGEBIET 8 TITEL

Das NRW-Sextett um Sänger/Gründungsmitglied Tim Kleinrensing (Costa Cannabis) hat den deutschsprachigen Ska-Punk seit 1999 maßgeblich mitgeprägt. Ihrer umfangreichen Diskografie fügen sie Mitte Fabruar das aktuelle Album „Unbesiegbar“, aufgenommen mit Erfolgsproduzent Vincent Sorg (unter anderem Broilers, Donots, Duie Toten Hosen), hinzu. Getreu ihrer Prämisse “Aus der Realität das Beste zu machen“, wie Costa beim Interview unterstreicht. Kannst Du mir eingangs bitte fünf Titel nennen, die Dich als Künstler im Laufe Deiner Karriere musikalisch inspiriert haben? „Time Bomb“ von Rancid, „Beer Bong” von NOFX, “Let´s Face It” von Mighty Mighty Bosstones, “Cannabis” von Ska-P und “Generator” von Bad Religion. Der musikalische Horizont dieser Titel hat so schön geleuchtet, da wollte ich auch hin. Das „Unbesiegbar“-Package besteht aus der CD und einer DVD im Digipak. Was hat es denn mit dem Film auf sich? Die Idee, das Album auch als Film umzusetzen, wurde während der Pandemie geboren. Dann haben wir die studiofreie/konzertfreie Zeit genutzt um eine filmische Geschichte zu erzählen und uns damit die Wartezeit bis zur Album-Veröffentlichung zu verkürzen. Annähernd zwei Jahre Corona lassen die Kulturbranche auszehren. Konntet ihr durch Landes-/Bundeshilfe, einzelne Shows und dem Aufbrauchen von Erspartem gut weiterleben? Ohne viele Shows zu spielen hatten wir natürlich erhebliche finanzielle Einbußen, zumal eine Album-Produktion heutzutage viel Geld kostet. Aber in Sachen Merchandise haben uns die Fans toll unterstützt, vor allem durch den Kauf des „Lost Tapes 2“-Albums (alte Songs & Demos), welches wir im Sommer 2020 herausgebracht haben. An dieser Stelle nochmals Dankeschön! Dann gab es noch die Pandemie-7“ „Bier für Lange“/“Sitzen und Saufen“, die Einnahmen daraus haben wir für eine Straßenkinder-Initiative Momo e.V. gespendet. 9 Ska, Reggae und Punk bleiben die stilistischen Eckpfeiler eures Sounds. Würdest Du „Unbesiegbar“ als das beste Album der Bandgeschichte einordnen? Für mich als bestes und im Hinblick auf die Band als das ausgereifteste. Wir sind überzeugt vom Inhalt und auch stolz es fertiggestellt zu haben. Ich glaube aber, dass das wichtigste Album immer noch unser Debüt „Klasse 1 A“ aus dem Jahr 2002 bleibt, weil wir damals gemerkt haben, dass eine Musikkarriere für uns möglich ist, was „Rambazamba“ 2006 unterstrich. Kurz nach den Aufnahmen verstarb Gitarrist Daniel ´Blubbi´ Junker völlig unerwartet. Ein schwerer Schicksalsschlag für die Band. Es war aber schnell klar, das Album inklusive Artwork unverändert herauszubringen und es ihm zu widmen? Absolut, da gab es keine Zweifel, zumal ´Blubbi´ dadurch für alle weiterlebt. Wir waren im August 2021 auf einer Festival-Tournee und haben da schon einige Titel des Albums gespielt, aber nicht die, die sich thematisch um Spaß drehen. Das hätte sich falsch angefühlt. Alle bisherigen Besetzungswechsel konnten wir intern gut lösen, aus unserem Freundeskreis oder von befreundeten Bands. Und mit Philip ´Faf´ Pfaff (ex-The Tips) haben wir einen in jeglicher Hinsicht adäquaten Ersatz gefunden, über den wir sehr glücklich sind. Die Texte von Sondaschule stammen alle von Dir und haben im Laufe der letzten Jahre immer mehr an Bedeutung gewonnen. Woher stammen Deine Inspirationen? Größtenteils tatsächlich aus dem eigenen Leben. Ich mache zunächst ein Musik-Demo und schaue dann welches Thema dazu passen könnte. Nach über 20 Jahren Bandgeschichte ist „Unbesiegbar“ natürlich auch eine Art Bestandsaufnahme für mich selber geworden. So haben sich auch meine Lieblingstitel/Anspieltipps entwickelt, „Ich verspreche mir selbst“, „Vertrauen, Vertrauen, Vertrauen“ und „Merkst Du Nicht…“. Corona, Bundestagswahl, Klimakrise, Impfpflicht. Themen die uns alle angehen und bewe- TITEL

E-Paper Kiosk "Erlebe Deine Region"

[removed][removed]

POPSCENE - Das total umsonste Popkulturmagazin

POPSCENE News