Der POPSCENE E-Paper Kiosk

Swipe dich durch unsere kostenlosen E-Guides und erlebe Deine Region! Neben POPSCENE findest du hier interessante Broschüren, Leseproben, Magazine aus den Bereichen Tourismus, Kultur, Unterhaltung - multimedial, angereichert mit Fotos, fesselnden Videos und unterhaltsamen Audioclips, für einen faszinierenden Überblick über unsere Region.

Aktuell im POPSCENE E-Paper Kiosk

Aufrufe
vor 1 Jahr

POPSCENE Januar 01/21

  • Text
  • Film
  • Filmfest
  • Termine
  • Musik
  • Erlangen
  • Januar
  • Album
  • Tipps
  • Heimatmelodien
  • Popscene
Das total umsonste Popkulturmagazin

FANTASTIK MIA

FANTASTIK MIA STEINGRÄBER ROLLENSPIEL-ILLUSTRATORIN AUS WINDECK

Was würdest Du Menschen raten, die einen kreativen Beruf ergreifen wollen? Dass man seinen Träumen folgen sollte! Will man von kreativen Berufen leben, ist das schon ein hartes Brot, bei dem auch die Schattenseiten nicht ausbleiben – und das weiß ich auch aus meinem Umfeld. Aber wie ich immer sage: Jeder macht seine eigenen Erfahrungen. Und ohne Frage wird man in einem Beruf, der einen erfüllt, deutlich mehr Schönes erleben als in einem, den man nur des Geldes wegen macht. Spielst Du selbst Pen and Paper? Sogar sehr viel und sehr leidenschaftlich! Aktuell haben wir eine Shadowrun- und eine Tolkien- Runde. Ein Lieblingssystem habe ich aber nicht wirklich. Die Qualität einer Gruppe hängt für mich vor allem vom Meister, den Mitspielern und den Charakteren ab. Und da habe ich über die Jahre schon in einigen wirklich großartigen Runden gespielt, ob es ein Silmarillion-Setting war, DSA, Midnight, Shadowrun oder Scherbenland. Auf welchen Auftrag warst Du richtig stolz? Ganz cool fand ich drei Illus, die ich für George R. R. Martin-Publikationen gemacht habe: zwei Buchrücken-Vignetten für Hardcoverausgaben von "Das Lied von Eis und Feuer" (Drachenreigen und Krähenfest) und eine für einen Kurzgeschichtenband (GRRM – Eine Retrospektive). Du bist Teil der „Federfechter“, zusammen bringt ihr „Die grüne Fee“ heraus. Was kannst Du uns zu diesem Projekt erzählen? Die Grüne Fee ist eine Sammlung von Kurzgeschichten in Groschenheftform, die komplett retro im Stil genau solcher Hefte der vorletzten Jahrhundertwende gehalten ist. Zwei der drei bisherigen Ausgaben spielen vor dem Hintergrund von Eis & Dampf, einem von den Judith und Christian Vogt erdachten Steampunk-Setting. Die dritte Fee ist eine Sonderausgabe mit Pulp-Geschichten, die von einem fiktiven Autor geschrieben wurden, der in der Eis & Dampf- Welt lebt. Alle Feen können ohne Vorkenntnisse und unabhängig voneinander gelesen werden. Es ist ein komplettes Herzensprojekt von Leuten, die einfach Spaß an der Sache haben. Text: Tanja Karmann | Foto: privat ZEICHENBLOG.MIA-STEINGRAEBER.DE FACEBOOK: MIA.STEINGRAEBER.ILLUSTRATION Mehr über Fantastik hörst du auf RADIO.POPSCENE.CLUB

E-Paper Kiosk "Erlebe Deine Region"

[removed][removed]

POPSCENE - Das total umsonste Popkulturmagazin

POPSCENE News