Der POPSCENE E-Paper Kiosk

Swipe dich durch unsere kostenlosen E-Guides und erlebe Deine Region! Neben POPSCENE findest du hier interessante Broschüren, Leseproben, Magazine aus den Bereichen Tourismus, Kultur, Unterhaltung - multimedial, angereichert mit Fotos, fesselnden Videos und unterhaltsamen Audioclips, für einen faszinierenden Überblick über unsere Region.

Aktuell im POPSCENE E-Paper Kiosk

Aufrufe
vor 1 Jahr

POPSCENE Januar 01/21

  • Text
  • Film
  • Filmfest
  • Termine
  • Musik
  • Erlangen
  • Januar
  • Album
  • Tipps
  • Heimatmelodien
  • Popscene
Das total umsonste Popkulturmagazin

Video im E-Paper

Video im E-Paper SCHIMMERLING NEXT BIG THING 4 TITEL

Bereits mit den vier auf der EP „Bock“ im Oktober 2020 veröffentlichten Titeln haben sich die Newcomer Schimmerling erfolgreich zwischen Indie-Pop und Deutsch-Rock positioniert. Zu „Die Ballade des Drachen“, „Frechmann“, „Zimmer“ und „Jäger“ wurden bereits Videos gedreht, deren hoher Zuspruch bei YouTube dem Quintett eine große Karriere verspricht. Zwischen Party machen und Haltung zeigen scheinen die Musiker um Frontmann Shimonneq ihre Ausrichtung nachhaltig gefunden zu haben. Stellenweise erinnert der Sound entfernt aber eigenständig an etablierte Bands wie Wanda, Sportfreunde Stiller, AnnenMayKantereit oder Revolverheld. Musik die darauf wartet in Hallen und auf Open-Air-Festivals gefeiert zu werden. Zusammen mit Shimmoneq wagen wir den Blick hinter die Kulissen. Was gibt es über die Gründung von Schimmerling denn Nennenswertes zu erzählen? Alle außer mir hatten bereits Banderfahrungen gesammelt und ich war als Sänger/Songwriter mit perkussiver Akustikgitarre auf der Suche nach Anschluss. 2018 haben wir uns kennengelernt, 2019 das Album aufgenommen und freuen uns, dass unser deutschsprachiger Sound überall auf offene Ohren stößt. Beim Management, der Bookingagentur, dem Label, den Medien und den Fans. Ich lebe nach wie vor im beschaulichen Bonn, einer in Köln und der Rest in Hamburg. Als Homebase sehen wir derzeit Köln. Eine recht rasante Entwicklung, die 2020 trotz der Covid-19-Pandemie mit der EP „Bock“ und der Single „Philosophia“ bereits konkrete Formen per digitalen Tonträgern angenommen hat. Ja, aber die Texte befanden sich schon fast alle in meinem Repertoire und die Musik war schnell gefunden. Nimm zum Beispiel „Zimmer“, den Titel habe ich schon immer akustisch gespielt, da kam die Band nur dazu. Dann gibt es aber auch Stücke wie „Die Ballade des Drachen“, das ist komplett und gemeinsam im Proberaum entstanden.

E-Paper Kiosk "Erlebe Deine Region"

[removed][removed]

POPSCENE - Das total umsonste Popkulturmagazin

POPSCENE News