Der POPSCENE E-Paper Kiosk

Swipe dich durch unsere kostenlosen E-Guides und erlebe Deine Region! Neben POPSCENE findest du hier interessante Broschüren, Leseproben, Magazine aus den Bereichen Tourismus, Kultur, Unterhaltung - multimedial, angereichert mit Fotos, fesselnden Videos und unterhaltsamen Audioclips, für einen faszinierenden Überblick über unsere Region.

Aktuell im POPSCENE E-Paper Kiosk

Aufrufe
vor 1 Jahr

POPSCENE Januar 01/21

  • Text
  • Film
  • Filmfest
  • Termine
  • Musik
  • Erlangen
  • Januar
  • Album
  • Tipps
  • Heimatmelodien
  • Popscene
Das total umsonste Popkulturmagazin

Jens Andreas Später

Jens Andreas Später stellte sich zwischen Vater und Sohn heraus, dass einzig die Angst aufgrund stigmatisierender Klischees über schwule Männer die ablehnende Haltung des Vaters gegenüber Homosexualität begründete. Sein Bild aus der Brille einer von Klischees und Dogmen geprägten Generation war: ein schwuler Mann sei immer ein flatterhaftes Wesen, das ständig wechselnde Partner mit nach Hause bringt und seine Sexualität stets schrill sowie überwiegend feminin affektiert zur Schau stellt. Als Baumarktmitarbeiter Jens all diese Klischees sehr schnell als offensichtlich falsch entlarvte, revidierte Andreas´ Vater sehr schnell dieses falsche Bild und alles war gut. Jens (43) und Andreas sind noch immer ein glückliches und mittlerweile verheiratetes Paar. Auch nach Andreas Scheidung von seiner Ex- Frau im Juli 2020, haben die beiden nun ein geklärtes und sehr gutes Verhältnis, das auch positiv auf das sehr gute Verhältnis zu Andreas´ Kindern einzahlt. Als Co-Vater ist auch für Jens ein Wunsch in Erfüllung gegangen. Optimal dabei geholfen, seine herausfordernde Rolle optimal zu meis- 18 tern, hat ihm die „Waldschlösschen-Gruppe“ aus Göttingen. Die Gruppe „zwischen den Welten?!“ der Stiftung Akademie Waldschlösschen gibt es seit 1986. Schwule Väter und Ehemänner und deren Partner treffen sich dort regelmäßig und Jens konnte sich dort mit anderen Co-Vätern austauschen, die seine Rolle und seine Perspektive verstehen. Andreas und Jens, ein schönes Beispiel einer zwar herausfordernden aber sehr lohnenswerten Coming-Out Geschichte mit Happy-End für alle Beteiligten. Text: Marc Kirch | Bilder: Privat QUEER LSVD Stelle für Betroffene: Gruppe „Schwule Väter, Ehemänner und deren Partner“, erreichbar unter SVSaar@gmx.de (vertraulich und diskret)

WIR WECHSELN ZU SUMMACOM LAMIN EX-Handwerker: Auf sein Engagement können Kunden bauen. DOMINIQUE EX-Industriemitarbeiter: Schweißt nicht nur sein Team zusammen. KUNDENBETREUER (M/W/D) FÜR PROJEKTE DER HORNBACH BAUMARKT AG GESUCHT ALLE INFOS UND ONLINE BEWERBEN UNTER: SUMMACOM.DE/JOBS #SUMMACOMMUNITY – Wir leben Wertschätzung, Vielfalt, Respekt und Zusammenhalt SUMMACOM GmbH & Co. KG Kastanienweg 11-13 66386 St. Ingbert

E-Paper Kiosk "Erlebe Deine Region"

[removed][removed]

POPSCENE - Das total umsonste Popkulturmagazin

POPSCENE News