Der POPSCENE E-Paper Kiosk


Swipe dich durch unsere kostenlosen E-Guides und erlebe Deine Region! Neben POPSCENE findest du hier interessante Broschüren, Leseproben, Magazine aus den Bereichen Tourismus, Kultur, Unterhaltung - multimedial, angereichert mit Fotos, fesselnden Videos und unterhaltsamen Audioclips, für einen faszinierenden Überblick über unsere Region.

Aktuell im POPSCENE E-Paper Kiosk

Aufrufe
vor 3 Jahren

POPSCENE Januar 01/18

  • Text
  • Album
  • Redaktion
  • Januar
  • Februar
  • Zeit
  • Kettcar
  • Gambas
  • Donots
  • Deutschland
  • Musik
  • Popscene
Das total umsonste Popkulturmagazin.

8 TITEL ANTILOPEN GANG

8 TITEL ANTILOPEN GANG ESSEN DAUERND PIZZA

Seit 2009 machen Danger Dan, Panik Panzer und Koljah unter dem Namen Antilopen Gang die deutsche HipHop-Szene unsicher, damals noch zusammen mit Freund und Rapperkollege NMZS, der sich 2013 wegen schwerer Depressionen das Leben nahm. Drei gemeinsame Alben und nicht wenige Debatten um kontroverse Texte hat die Gang seither hervorgebracht. Mit der neuesten Platte „Anarchie und Alltag“ sind die Antilopen jetzt auf Tour und machen u.a. auch Stop in Saarbrücken. Im Trubel der Tourvorbereitungen haben wir Bandmitglied Daniel, aka Danger Dan, für ein Interview abgepasst. Deutschland, Österreich, Schweiz... ihr habt ja einiges vor auf Eurer Tour. Wie habt ihr Euch denn fit gemacht? Wir gehen joggen und machen Gesangsübungen, aber leider bleiben wir immer hinter unseren Erwartungen zurück. Nach jeder Tour sagen wir uns: ‚Nächstes Mal gehen wir richtig viel joggen, trinken Ingwertee und werden uns nicht betrinken‘. Meistens funktioniert das dann aber doch nicht. Wir konnten uns nie so wirklich zwischen Punk und HipHop entscheiden und haben immer beide Musikrichtungen gefeiert. Bei unseren früheren Versuchen die beiden zu kombinieren kamen immer komische Cross-Over-Tracks raus. Deshalb haben wir uns dieses Mal entschieden getrennt voneinander eine Hip- Hop-Platte und eine Punkplatte zu machen. Von all den neuen Tracks ist mir besonders „Pizza“ im Kopf geblieben. Warum ist gerade Pizza für Euch das „dampfende Symbol der Hoffnung“ und nicht Döner? Döner wie wir ihn hier in Deutschland kennen gibt es in der Form in der Türkei z.B. gar nicht. Pizza hingegen hat sich einfach überall auf der Welt durchgesetzt und ist dabei so divers wie die Menschen auf der Welt. Für jeden gibt es die richtige Pizza. Und welches ist Eure Lieblingspizza? Das Tolle an Pizza ist, dass man sich gar nicht festlegen muss, sondern es für jeden Moment die richtige Pizza gibt. Heute bin ich etwas verkatert und tendiere daher eher zu einer Pizza mit viel Käse und Jalapeños. Und wie sieht Euer Tourleben so aus nachdem ihr Euch dann so mehr oder weniger fit gemacht habt? Unser Tourleben ist geprägt von unglaublich viel Wartezeit. Wir kommen mit dem Bus an, warten dann auf den Soundchecka, danach aufs Abendessen und dann darauf, dass es endlich losgeht. Was die Sache besonders erschwert ist, dass es immer einen Kühlschrank mit Freigetränken gibt. Das ist dann natürlich immer ein innerer Kampf. Ihr hattet ja immer schon eine gewisse Neigung zum Punk, aber mit dem neuen Bonusalbum „Atombomben auf Deutschland“ wagt Ihr Euch ganz schön weit in den Punkrock hinein. HipHop und Punkrock zusammen, wie funktioniert sowas? Text: Laura Bohrer | Bild: Robert Eikelpoth Garage Saarbrücken, Donnerstag 8. Februar antilopengang.de

E-Paper Kiosk "Erlebe Deine Region"

POPSCENE - Das total umsonste Popkulturmagazin

POPSCENE News